transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Verzagtheit und Kampfeswillen: No Land´s Song

18. Mai 2015 Iran Frauen Iran Kultur Iran Musik
In dem Dokumentarfilm „No Land´s Song“ begleitet der Berliner Filmemacher Ayat Najafi seine Schwester, die Musikerin und Komponistin Sara Najafi, bei der Organisation eines Konzerts mit Solo-Sängerinnen. Kein einfaches Unterfangen, denn seit der Revolution von 1979 ist es Frauen im Iran untersagt, öffentlich vor gemischtem Publikum als Gesangssolistinnen aufzutreten. Iran Journal sprach mit dem Regisseur. mehr »

Unruhestifter Internet

14. Mai 2015 Internet Iran Medien Iran Zensur Iran
Der mächtige konservative Flügel innerhalb der iranischen Politik nutzt seit den monatelangen Proteste gegen die Wahlergebnisse von 2009 jede Möglichkeit, die Internetdienste anzugreifen, über die solche Protestaktionen organisiert werden könnten. Dabei haben sich Kontrolle oder Sperrung solcher Dienstes laut Kulturminister als ineffizient erwiesen. mehr »

Die Mannschaft der Greise gegen die der Jugend

12. Mai 2015 Medien Iran Pressefreiheit Iran Zensur im Iran
Milad Alaei arbeitete viele Jahre lang als Fotojournalist für die Nachrichtenagentur Fars News, die zur iranischen Revolutionsgarde gehört. Seit einigen Monaten lebt er im österreichischen Exil. Iran Journal sprach mit Alaei über seine Arbeit, die Bosse von Fars News und Zensur und journalistische Freiheit in der Islamischen Republik. mehr »

Tatsächliche und sprichwörtliche Brücken

27. April 2015 Isfahan Mashhad Tabiat-Brücke
Die iranische Architektin Leila Araghian hat für ihren Entwurf einer Brücke einen der renommiertesten Architektur-Preise der Welt erhalten. Brücken möchte auch der iranische Botschafter in Deutschland bauen: Der Iran und Deutschland sollen bei Kunst und Kultur stärker kooperieren. Kultur-News aus der Islamischen Republik.  mehr »

Als Couchsurfer durch den Iran

25. April 2015
Seit gut zehn Jahren gewinnt das Gastfreundschaftsnetzwerk „Couchsurfing“ weltweit immer mehr Mitglieder. Auch im Iran wächst die Zahl der User. Der Reisejournalist Stephan Orth hat seine Erlebnisse als Couchsurfer im Iran nun in einem Buch* zusammengefasst. mehr »

Gezielte bildungspolitische Einflussnahme?

21. April 2015 Ahmadinedschad Korruption Iran
Von unrechtmäßig erteilten Stipendien unter der Regierung Mahmud Ahmadinedjads sollen auch Parlamentsabgeordnete profitiert haben. Kritiker bezeichnen das als „wissenschaftlichen Verrat“ und werfen den Entscheidungsträgern vor, Menschen aus den eigenen Reihen damit den Weg zu bestimmten Positionen geebnet zu haben. mehr »

Antiarabisches Online-Mobbing

18. April 2015
Die mutmaßliche Vergewaltigung zweier iranischer Jugendlicher in Saudi-Arabien hat in der iranischen Online-Community einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Nicht selten schlägt dabei die Wut in Rassismus um. Auch ein Hot-Topic: Das Auftrittsverbot für den Star-Musiker Shajarian.  mehr »

Karikaturen-Wettbewerb als Racheakt

13. April 2015 Holocaust Mohammed-Karikaturen Tourismus
  Iranische Hardliner planen zum zweiten Mal einen Holocaust-Karikaturen-Wettbewerb. In deutlich angeseheneren Wettbewerben konnten sich mehrere IranerInnen gegenüber ihrer Konkurrenz durchsetzen. Auch ein Sieger: die iranische Tourismusbranche. Kulturnachrichten aus dem Gottesstaat. mehr »

Spektakuläre Kunstaktion für Obdachlose

30. März 2015 Frauen und Musik Irans Kulturschaffende
Iranische KünstlerInnen zeigen sich gesellschaftlich und ökologisch engagiert: Während namhafte Filmstars auf eine ungewöhnliche Weise Geld für Obdachlose sammeln, fordern andere Kunstschaffende die Politik auf, einen Wald zu retten. Zu Wort meldet sich auch eine iranische Sängerin, die erklärt, warum sie nur im Ausland auftritt. Kultur-Nachrichten aus dem Iran. mehr »

Kunst und Propaganda

27. März 2015 Biennale Venedig Forouhar Iran Kunst
Monate vor der Eröffnung der 56. Kunstbiennale in Venedig am 9. Mai sorgt die Teilnehmerliste des iranischen Pavillons für Beschwerden. Die international renommierte Künstlerin und Staatskritikerin Parastou Forouhar protestiert dagegen, von der Islamischen Republik für Propagandazwecke benutzt zu werden. mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12