transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Schlechte Zeiten für iranische ArbeiterInnen

30. April 2016
Geringe Löhne, lange Arbeitszeiten und unsichere Arbeitsplätze: Auch im Jahr 2016 kämpfen viele iranische ArbeiterInnen ums nackte Überleben. Eine Besserung sei nicht in Sicht, so die Einschätzung eines Arbeiteraktivisten, der nach Deutschland geflohen ist. mehr »

Steiniger Weg in die Weltwirtschaft

19. April 2016
Seit der Aufhebung der Wirtschaftssanktionen gegen den Iran im Januar besuchten viele europäische Wirtschaftsdelegationen das Land. Doch der erwartete große Aufschwung blieb bisher aus. Eine Analyse des Wirtschaftsberatungsunternehmens KPMG trägt zusammen, welche Chancen und Risiken der iranische Markt deutschen Unternehmen bietet. mehr »

Wasserknappheit und verschleppte Energiepläne

12. April 2016 Strom Iran Wasser Iran
Die iranische Stromindustrie leidet unter fehlenden Ressourcen. Die Branche ist aufgrund der Sanktionen und unwirtschaftlicher Preispolitik in Bedrängnis. Die Bekämpfung der landesweiten Wasserknappheit ist die zweite Mammutaufgabe des Energieministeriums, sagt der iranische Energieminister Hamid Chitchian im Interview mit der Tageszeitung "Etemaad". Iran Journal dokumentiert das Interview in Auszügen. mehr »

Obstschmuggel als Millionengeschäft

08. April 2016
Im Kampf gegen den Schmuggel von Obst ist die iranische Regierung überfordert: Immer mehr illegal importierte Früchte werden auf iranischen Märkten angeboten. Die Behörden sind ratlos und weisen sich gegenseitig die Verantwortlichkeit zu. mehr »

Untergang einer Nostalgie

29. März 2016 Iran Industrie
Irans Schuhindustrie leidet unter der Konkurrenz durch ausländische Hersteller, der Marktüberflutung durch illegal eingeführte Billigprodukte und dem einfallslosen Design inländischer Marken. Kombiniert mit dem Missmanagement der staatlichen Führung hat dies mittlerweile ein Generationen altes Handwerk zum Erliegen gebracht. mehr »

Heilig, steuerfrei und konkurrenzlos –
Die Radikalen bemächtigen sich eines Wirtschaftsimperiums

18. März 2016
  Die „heilige“ Razavi-Stiftung ist das mächtige Unternehmenskonglomerat des Iran. Ihm gehören im und außerhalb des Landes Banken, Fabriken, Firmen, Hotels, Shopping Malls, Museen, Bibliotheken und Universitäten. Vor zwei Wochen übernahm Ibrahim Raisi, einer der radikalsten Wortführer der Hardliner, die Führung dieses Wirtschaftsimperiums. Was das für den Machtkampf zwischen den moderaten Kräften um den Präsidenten und den Erzkonservativen um den Revolutionsführer bedeutet, beschreibt Ali Sadrzadeh. mehr »

Die Notwendigkeit eines zweiten nationalen Konsenses

04. März 2016 Iran Wirtschaft
Die wirtschaftliche Schieflage ist derzeit das größte Problem des Iran. Präsident Hassan Rouhani hofft nach dem Ende der internationalen Sanktionen auf ein Wirtschaftswunder. Für seinen Berater, den Ökonomen Masoud Nili, ist dieses Ziel aber nur durch massive Investitionen aus dem Ausland zu erreichen. mehr »

Hardliner-Proteste erzürnen iranische Web-User

01. Februar 2016 Iran Westen Machtkampf Iran
Zwei Demonstrationen konservativer Regimeanhänger in Kaschan und Teheran haben in den vergangenen Tagen für reichlich Diskussionsstoff unter iranischen Web-Usern gesorgt. Während in Kaschan die DemonstrantInnen selbst auf Gewalt zurückgriffen, waren sie in Teheran diejenigen, auf die eingeprügelt wurde. Top-Themen der persischsprachigen Web-Community. mehr »

Im Jammertal der Verlierer: Khameneis verlorenes Atomspiel

25. Januar 2016
Irans Revolutionsführer beklagt, Iran habe einen hohen Preis für die Aufhebung der internationalen Sanktionen bezahlt. Tatsächlich hat das Land bei dem Atompoker mehr als 500 Milliarden US-Dollar verloren und musste für die Einigung mit dem Westen enorme Zugeständnisse machen. Doch eine Selbstschuld erkennt Khamenei nicht. Eine Bestandaufnahme von Mehran Barati. mehr »

Verseuchte Grundnahrung

22. Januar 2016 Nahrungsmittel Iran Reis
Die Anzahl der KrebspatientInnen im Iran hat in den vergangenen Jahren rasant zugenommen. Neben giftigen Autoabgasen, die den GroßstädterInnen die Luft zum Atmen nehmen, warnen Experten vor ungesunden Lebensmitteln und ungesundem Lebensstil. Ausgerechnet über den Reis als eines der beliebtesten Nahrungsmittel im Iran gibt es besorgniserregende Berichte. mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16