transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Deutsche Firmen auf dem Sprung in den Iran

08. Mai 2015 Deutschland Iran Iran Wirtschaft
Seit der ersten Einigung über das iranische Atomprogramm im November 2013 eilen Wirtschaftsdelegationen aus allen Teilen der Welt nach Teheran. Dazu gehören auch die „alten Freunde“ aus Deutschland. Vom Wiederaufleben der einst guten Beziehungen sollen nicht nur deutsche Großkonzerne, sondern auch mittelständische Betriebe profitieren. mehr »

Wieder ein Tag zum Feiern: Der 1. Mai im Iran

01. Mai 2015
Zum ersten Mal nach neun Jahren gingen am „Tag der Arbeit“ 20.000 Werktätige gemeinsam auf die Straße, um für ihre Rechte zu demonstrieren. Der Versuch der Sicherheitskräfte, die Demonstrationszüge zu sprengen, scheiterte. mehr »

Russland in der „Pole Position“

23. April 2015 Atomkonflikt Iran Russlan Iran-USA Sanktionen
Das Ende der Sanktionen gegen den Iran ist für Russland schon längst Realität. Auch die Amerikaner reisen in die islamische Republik. Die Geschäftswelt steht also Schlange, um einen Platz auf einem der interessantesten Märkte der Welt zu ergattern. Aber Russland hat bessere Chancen, denn die Russen sind Ayatollah Khamenei viel genehmer als die „dekadenten Westler“. mehr »

Atomdeal in Lausanne –
Fact Sheets oder Shit Facts?

11. April 2015 Atom-Abkommen Iran-USA
Am 2. April beschlossen der Iran und die Gruppe 5+1 nach zwölf Verhandlungsjahren ein vorläufiges Atomabkommen. Zum Inhalt des Abkommens gibt es unterschiedliche Aussagen. Besonders die Frage der Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran ist umstritten. Was ist wahr und was Lüge? Beobachtungen von Mehran Barati. mehr »

Kompromisse finden oder scheitern

25. März 2015
Im Samuel Becketts Theaterstück “Warten auf Godot“ verbringen zwei Landstreicher ihre Zeit damit, auf einen Menschen zu warten, von dem sie nicht wissen, ob es ihn überhaupt gibt. Bei den seit mehr als einem Jahr andauernden Atomverhandlungen zwischen dem Iran und dem Westen soll Godot aber endlich erscheinen und die ersehnte Botschaft bringen, dass nun alles gut wird. Ein Gastbeitrag von Mehran Barati. mehr »

Schmutziges Geld in der iranischen Politik

06. März 2015
Gelder aus dem Drogenschmuggel flössen teilweise in die iranische Politik. Das sagte der iranische Innenminister höchstpersönlich vergangene Woche. Und obwohl er seine Aussage mittlerweile etwas abgemildert hat, schließt er Einfluss des „schmutzigen Geldes“ auf die Politik immer noch nicht aus. mehr »

Was muss Khamenei wollen?

19. Februar 2015
Erstmalig hat der Iran nun offiziell bekannt gegeben, welche Kompromisse er akzeptiert und teils sogar bereits in die Tat umgesetzt hat, um ein Ende des Atomkonflikts zu ermöglichen. Doch nicht das Atomprogramm allein liegt momentan auf dem Verhandlungstisch. Es wird auch über das iranische Militärpotential gesprochen, vor allem über ballistische Raketen. mehr »

Ein Staat lebt vom Schmuggel

12. Februar 2015
Eine Untergrundwirtschaft, die von mächtigen Interessengruppen gefördert wird, ein Schmuggelwesen, bei dem astronomische Summen im Spiel sind, und ein mafiöses System mit Verbindungen zu höchsten Stellen der politischen Macht. Dieses Bild des Zustands der iranischen Ökonomie liefern dieser Tage wichtige Regierungsfunktionäre. Und je länger die internationalen Sanktionen andauern, umso mehr wächst die Schattenwirtschaft. mehr »

Sackgasse: Kollaps der iranischen Wirtschaft

04. Februar 2015 Armut Ölkrise Wirtschaftskrise Iran
Sinkende Ölpreise, Sanktionen und innenpolitischer Streit über den künftigen Kurs lähmen die iranische Wirtschaft. „Widerstandsökonomie“ oder Versöhnung mit dem Rest der Welt? Darüber streiten die Mächtigen im Iran. mehr »

Der tote König lebt

26. Januar 2015 Erdöl Nahost Persischer Golf Saudiarabien
Die Reise des iranischen Außenministers Javad Zarif zu den Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen König Abdallah von Saudi Arabien sollte der Beginn einer neuen Phase den Entspannung zwischen den beiden Ländern sein. Doch der kurze Trip wurde zum diplomatischen Fiasko. Ein Ende der Rivalität beider Regionalmächte ist nicht in Sicht. mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13