transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Haft für Studentin

18. September 2018
Saha Mortezaei, Studentin und Vorsitzende des Studierendenrats der Teheraner Universität, ist am Montag zu einer Haftstrafe von sechs Jahren und zwei Monaten verurteilt worden. mehr »

Regierung verteilt elektronische Lebensmittelkarten

17. September 2018
Die iranische Regierung will an rund 10 Millionen IranerInnen eine elektronische Lebensmittelkarte ausgeben. Das kündigte das Ministerium für Arbeit und Soziales am Sonntag an. mehr »

Haftstrafen für ehemalige Mitarbeiter der Regierung Ahmadinedschad

13. September 2018
Ein Teheraner Gericht hat Esfandiar Rahim Mashaei, den ehemaligen Bürochef und Berater des früheren iranischen Präsidenten Mahmoud Ahmadinedschad, und dessen ehemaligen Medienberater Aliakbar Javanfekr zu insgesamt mehr als zehn Jahren Haft verurteilt. mehr »

Haftstrafen gegen Baha’i

12. September 2018
Der Staatsanwalt der Stadt Shiraz hat fünf Angehörige der Glaubensgemeinschaft der Baha'i zu jeweils einem Jahr Haft und einem Jahr Verbannung verurteilt. mehr »

Stadtrat-Banner sorgt für Diskussion

11. September 2018
Ein vom Teheraner Stadtrat entworfenes Werbebanner für eine Messe mit Produkten von weiblichen Herstellerinnen sorgt unter Hardlinern für heftige Kritik. mehr »

Revolutionsgarde bekennt sich zu Angriff auf Kurden im Irak

10. September 2018
Die iranische Revolutionsgarde hat sich am Sonntag in einer offiziellen Erklärung dazu bekannt, mehrere Raketenangriffe auf das Büro der Demokratischen Partei des iranischen Kurdistans (DPK-I) in der nordirakischen Stadt Koja verübt zu haben. mehr »

Politische Gefangene im Iran hingerichtet

08. September 2018
Ramin Hossein Panahi und Loghman und Zanyar Moradi sind am Samstag im Iran hingerichtet worden. Das teilte die iranische Nachrichtenagentur Fars mit. mehr »

Was machen chinesische Fischer im Persischen Golf?

06. September 2018
Durch die Überfischung durch chinesische Fischer seien die Ökosysteme im Persischen Golf und dem Golf von Oman in Gefahr, warnen iranische Umweltschutzexperten. mehr »

Talfahrt der iranischen Währung hält an

05. September 2018
Am Dienstag wurde ein US-Dollar auf dem freien iranischen Devisenmarkt mit 14.000 Tuman gehandelt – mehr als dreimal so viel wie von der iranischen Zentralbank vorgeschrieben. mehr »

Menschenrechtler Reza Khandan verhaftet

04. September 2018
Reza Khandan, der Ehemann der bereits inhaftierten Menschenrechtsanwältin Nasrin Sotoudeh, ist am Dienstag festgenommen worden. mehr »

Politischem Häftling im Iran droht Hinrichtung

04. September 2018
Von dem politischen Gefangenen Ramin Hossein-Panahi fehle seit einigen Tagen jede Spur und ihm drohe unmittelbar die Hinrichtung. mehr »

Inhaftierter Menschenrechtler in Lebensgefahr

03. September 2018
Der inhaftierte Menschenrechtsaktivist Arash Sadeghi müsse dringend außerhalb des Gefängnisses medizinisch behandelt werden. mehr »

Friedensnobelpreisträgerin für Sanktionen gegen Mullahs

31. August 2018
Die iranische Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi hat in Berlin die europäischen Staaten aufgefordert, Sanktionen gegen die Machthaber in Teheran zu verhängen. mehr »

„Dutzende Spione“ verhaftet

29. August 2018
Irans Sicherheitskräfte hätten „Dutzende Spione“ verhaftet. Das teilte der iranische Geheimdienstminister Mahmoud Alavi am Dienstag mit. mehr »

Fragestunde im ParlamentRouhani verteidigt seine Wirtschaftspolitik

28. August 2018
Hassan Rouhani musste am Dienstag dem iranischen Parlament Rede und Antwort stehen. Die Abgeordneten hatten fünf Fragen an den Präsidenten und waren am Ende mit vier Antworten unzufrieden. mehr »

Drittes politisches Opfer der Wirtschaftskrise

27. August 2018
Um ein politisches Zeichen gegen die Wirtschaftskrise in der Islamischen Republik zu setzen, hat das iranische Parlament am Sonntag den Wirtschaftsminister abgesetzt. mehr »

Iran bedauert die Einstellung der Flüge von Britisch Airways nach Teheran

24. August 2018
Nachdem British Airways und Air France angekündigt haben, ihre Flüge nach Teheran einstellen zu wollen, hat Irans Botschafter in London diese Entscheidung bedauert. mehr »

Iran exportiert wieder Strom

22. August 2018
Die iranische Regierung hat vor elf Tagen trotz Strommangels im eigenen Land ihre Stromexporte in die Nachbarstaaten wieder aufgenommen. mehr »

Irans Ölminister beklagt veraltete Ölanlagen

21. August 2018
Irans Ölminister Bijan Namdar Zanganeh beklagt den desolaten Zustand der iranischen Ölindustrie. Manche Anlagen seien bereits seit 90 Jahren in Betrieb. Diese hätten nach 30 Jahren ersetzt werden müssen, so der Minister. mehr »

Gegner des Vertrags über Kaspisches Meer verhaftet

20. August 2018
Bei einer Protestaktion gegen das Abkommen der Anrainerstaaten über die Aufteilung des Kaspischen Meeres sind am Samstag in Teheran mehrere politische Aktivisten und Rechtsanwälte verhaftet worden. mehr »

Spionagevorwurf gegen inhaftierte Menschenrechtlerin

17. August 2018
Das Teheraner Revolutionsgericht hat die iranische Menschenrechtlerin Nasrin Sotoudeh zu fünf Jahren Haft verurteilt. Das teilte ihr Anwalt Payam Derefshan in einem Interview mit der persischsprachigen Sendung der Deutschen Welle (DW) mit. Die renommierte Menschenrechtsanwältin war im Juni erneut verhaftet worden, nachdem sie die Verteidigung mehrerer Teilnehmerinnen an Protesten gegen den Kopftuchzwang im Iran übernommen hatte. mehr »

Teherans Stadtratsvorsitzender warnt vor „Armuts-Tsunami“

16. August 2018
Ein Drittel der iranischen Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze, ein Zehntel leidet unter absoluter Armut – Tendenz steigend. Das sagte der Vorsitzende des Teheraner Stadtrats Mohsen Hashemi am Mittwoch. mehr »

Abkommen zum Status des Kaspischen MeeresRege Kritik im Internet

15. August 2018
Die Regierungschefs der fünf Anrainerstaaten des Kaspischen Meeres - Iran, Aserbaidschan, Kasachstan, Turkmenistan und Russland - haben sich nach mehrjährigen Verhandlungen über den Status des größten Binnensees der Erde geeinigt. Die wichtigste Frage nach den Ansprüchen auf die Öl- und Gasschätze unter dem Meeresboden bleibt allerdings offen. mehr »

Kritik an das Staatsoberhaupt Khamenei

14. August 2018
Irans Revolutionsführer Ayatollah Ali Khamenei hat der iranischen Regierung am Montag direkte Verhandlungen mit den USA untersagt. Iranische InternetaktivistInnen kritisieren diese Entscheidung. mehr »

Lange Haftstrafen für Derwisch-Familie

13. August 2018
Vier Mitglieder einer Derwisch-Familie in Teheran sind zu insgesamt 25 Jahren Haft verurteilt worden. Sie waren bereits im Februar bei einer Auseinandersetzung mit Sicherheitskräften verhaftet worden. mehr »

Iranischer Arbeitsminister entlassen

09. August 2018
Das iranische Parlament hat am Mittwoch mit den Stimmen von 129 von 243 anwesenden Abgeordneten für die Entlassung von Arbeitsminister Ali Rabiei gestimmt. mehr »

Daimler stoppt Geschäfte im Iran

08. August 2018
Der deutsche Autohersteller Daimler hat am Dienstag angekündigt, seine „ohnehin eingeschränkten“ wirtschaftlichen Aktivitäten im Iran „bis auf weiteres einzustellen“. mehr »

Experten kritisieren Korruption und Vetternwirtschaft im Iran

07. August 2018
38 iranische Wirtschaftsexperten haben sich am Montag in einem offenen Brief an Präsident Hassan Rouhani zu den Ursachen der Wirtschaftskrise im Iran geäußert. mehr »

Neue US-Sanktionen: Rouhanis Reaktion

06. August 2018
90 Tage nach dem Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen tritt das erste neue Sanktionspaket Washingtons gegen den Iran in Kraft. Irans Präsident Hassan Rouhani beschuldigte am Montagabend seinen amerikanischen Amtskollegen der „psychologischen Kriegsführung gegen die iranische Nation“. mehr »

Ein Toter bei Protesten im Iran

06. August 2018
Der Staatsanwalt der nordiranischen Stadt Karaj, Reza Shakarami, hat am Sonntag den Tod eines 26-Jährigen bei Protesten in der Stadt bestätigt. mehr »

Gewalt bei Protesten im Iran

02. August 2018
Bei Protesten in der Stadt Gohardasht kam es am Mittwoch zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften. mehr »

Vize-Parlamentschef kritisiert Raketentests

01. August 2018
Die fortgesetzten iranischen Raketentests hätten die Umsetzung des Atomabkommens verhindert. mehr »

Devisenkrise im Iran hält an

31. Juli 2018
Am Montag wurde ein US-Dollar auf dem freien iranischen Devisenmarkt mit knapp 12.000 Tuman gehandelt - dreimal so viel wie von der iranischen Zentralbank vorgeschrieben. mehr »

Neue Studie über Kopftuchzwang im Iran

30. Juli 2018
Laut einer neuen Studie des staatlichen parlamentarischen Forschungszentrums des Iran „Islamic Parliament Research Center“ (IPRC) sind 70 Prozent der iranischen Frauen gegen eine staatliche Bekleidungsvorschrift und den Kopftuchzwang. mehr »

Rouhani entlässt Zentralbank-Chef

26. Juli 2018
Irans Präsident Hassan Rouhani hat den Chef der staatlichen iranischen Zentralbank Waliollah Seif ohne offizielle Begründung entlassen. mehr »

LKW-Fahrer streiken wieder

25. Juli 2018
Hunderte Lastwagenfahrer haben am Dienstag im Iran zum zweiten Tag in Folge aus Protest gegen ihre wirtschaftliche Situation ihre Arbeit niedergelegt. mehr »

Mehrere Erdbeben im Iran

24. Juli 2018
In den letzten Tagen haben mehrere Erdbeben drei iranische Provinzen erschüttert. mehr »

Iran-USATrump warnt Rouhani

23. Juli 2018
US-Präsident Donald Trump hat Irans Präsident Hassan Rouhani davor gewarnt, seinem Land zu drohen, sonst würde er "die Konsequenzen zu spüren bekommen".  mehr »

Inhaftierter Lehrerfunktionär unter Druck

19. Juli 2018
Mohammad Habibi, in Haft sitzendes Mitglied des iranischen Lehrerverbands,  leide unter massiven Nierenbeschwerden und müsse dringend medizinisch versorgt werden. mehr »

Harte Strafen gegen inhaftierte Derwische

18. Juli 2018
Das Revolutionsgericht in Teheran hat gegen zehn inhaftierte Anhänger der Gonabadi-Derwische insgesamt 69 Jahre Haft, 444 Peitschenhiebe und 14 Jahre Verbannung verhängt. mehr »

Dutzende Instagram-UserInnen festgenommen

17. Juli 2018
Etwa 46 Personen, die als FotografInnen, Haarstylistinnen und Make-Up-Artistinnen Fotos auf Instagram veröffentlicht hatten, seien verhaftet worden. mehr »

Mutmaßlicher Mörder von Studentenaktivistin festgenommen

16. Juli 2018
Ihr Verlobter ist wegen des Mordes an der 33-jährigen Studentenaktivistin Maryam Faraji festgenommen worden und soll die Tat gestanden haben. mehr »

Mehrere Tote bei Kollision von Bus und Benzintanker

12. Juli 2018
Beim Zusammenstoß eines Busses und eines Benzintankwagens in der Stadt Sanandasch in der iranischen Provinz Kurdistan sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. mehr »

Inhaftierte Rechtsanwältin setzt sich für Mandantin ein

11. Juli 2018
Die im Teheraner Evin-Gefängnis inhaftierte Rechtsanwältin Nasrin Sotudeh hat in einem offenen Brief an die Staatsanwaltschaft die harte Strafe gegen ihre Mandantin Shaparak Shajari Zadeh kritisiert. mehr »

Tanzvideos als Solidaritätsbekundung

10. Juli 2018
Immer mehr iranische User veröffentlichen auf Instagram und Facebook Tanzvideos, um damit ihre Solidarität mit der in Teheran verhafteten Maedeh Hojbari zu zeigen. mehr »

Protest gegen den Trinkwassermangel hält an

09. Juli 2018
Am Samstag haben in der Stadt Borozjan in der iranischen Provinz Buschehr am Persischen Golf Tausende Menschen gegen Wassermangel und gegen das Missmanagement der Verantwortlichen protestiert. mehr »

Stromausfälle weiten sich aus

05. Juli 2018
Stromausfälle beeinträchtigten in den vergangenen Tagen das Leben in mehreren iranischen Großstädten. mehr »

Verhaftung eines iranischen Diplomats in Deutschland Iran soll Immunität aufheben

04. Juli 2018
Irans Außenminister Mohammad Jawad Zarif hat am Dienstag Terrorvorwürfe gegen einen in Bayern festgenommenen iranischen Diplomaten zurückgewiesen. mehr »

Inhaftierte Menschenrechtsaktivistin schwebt in Lebensgefahr

03. Juli 2018
Die inhaftierte Menschenrechtsaktivistin Narges Mohammadi wurde am Samstag wegen akuten Nierenbeschwerden ins Krankenhaus geliefert. Das bestätigte ihr Anwalt Mohammad Behzadi Rad. mehr »

Gewalt bei Protesten gegen Wassermangel

02. Juli 2018
In der iranischen Provinz Khuzestan gab es am Wochenende mehrere Demonstrationen gegen die schlechte Trinkwasserversorgung. mehr »

Rouhani: „Rücktritt ausgeschlossen“

28. Juni 2018
Wer glaube, seine Regierung werde aufgeben oder zurücktreten, der irre, sagte der iranische Präsident Hassan Rouhani am Mittwoch. mehr »

Unruhen im Iran Protestierenden drohen harte Strafen

27. Juni 2018
Wer versuche, den iranischen Markt und die iranische Wirtschaft zu destabilisieren, dem drohe die Todesstrafe oder bis zu 20 Jahren Haft. mehr »

Debatte über Militärputsch weitet sich aus

26. Juni 2018
Yahya Rahim Safawi, militärischer Berater des geistlichen Oberhaupts des Iran Ayatollah Seyyed Ali Khamenei, hält die Regierung des iranischen Präsidenten Hassan Rouhani für unfähig. mehr »

Wertverlust der iranischen WährungDemonstrationen in Teheran gehen weiter

25. Juni 2018
In Teheran kam es erneut am Montag zu Demonstrationen gegen den Wertverlust der iranischen Währung. Basar-Händler fordern die Regierung zum Handeln auf. Am Sonntag hatten die Besitzer der Handy-Läden demonstriert, da die Großhändler die Handy-Preise verdoppelt haben. Die Demonstranten rufen andere Kaufleute auf, ihre Geschäfte zu schließen und zu Demonstrieren. Der Staat reagiert auf diese Proteste aggressiv und gewalttätig - siehe die Videos unten. Am Sonntag wurde ein US-Dollar auf dem freien iranischen Devisenmarkt mit knapp 8.000 Tuman gehandelt – doppelt so hoch wie von der staatlichen iranischen Zentralbank vorgeschrieben. Der Wechselkurs für einen Euro lag bei 10.000 Tuman. ... mehr »

Alarm auf dem iranischen Devisenmarkt

25. Juni 2018
Am Sonntag wurde ein US-Dollar auf dem freien iranischen Devisenmarkt mit knapp 8.000 Tuman gehandelt - doppelt so hoch wie von der staatlichen iranischen Zentralbank vorgeschrieben. mehr »

Online-Kampagne gegen hohe Preise

21. Juni 2018
Mit der Online-Kampagne „Nein zum Kaufen“ wollen sich die IranerInnen gegen die ständig steigenden Preise wehren. mehr »

Protestaktion an Uni Teheran

20. Juni 2018
Dutzende StudentInnen und rund 20 Dozenten der sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Teheran haben am Dienstag gegen hohe Haftstrafen für KommilitonInnen protestiert. mehr »

Sufi-Anhänger wegen Mordverdacht hingerichtet

19. Juni 2018
Mohammad Salas, ein Anhänger des Gonabadi-Ordens, ist am Montag im Rajaei-Shahr-Gefängnis in Karaj hingerichtet worden. mehr »

Unaufgeklärte Vergewaltigungsfälle im Südostiran

18. Juni 2018
Am Sonntag sind in der südostiranischen Stadt Iranshahr Dutzende Frauen und Männer auf die Straße gegangen, um die Aufklärung mehrerer Vergewaltigungen zu fordern. mehr »

Europaparlament fordert sofortige Freilassung der Menschenrechtsaktivistin Sotoudeh

15. Juni 2018
Die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Heidi Hautala, und der Vorsitzende des Unterausschusses für Menschenrechte, Pier Antonio Panzeri, haben die sofortige Freilassung der im Iran inhaftierten Sacharow-Preisträgerin Nasrin Sotoudeh gefordert. mehr »

Menschenrechtsanwältin Nasrin Sotoudeh verhaftet

13. Juni 2018
Die renommierte Menschenrechtsaktivistin Nasrin Sotoudeh ist verhaftet worden. Das hat ihr Ehemann Reza Khandan am Mittwoch auf seiner Facebook-Seite bekannt gegeben. mehr »

Israel will IranerInnen online zur Wasserkrise beraten

12. Juni 2018
Der Sprecher des iranischen Außenministeriums hat am Montag einen Vorschlag Israels, bei der Lösung der iranischen Wasserkrise zu helfen, als „Täuschung“ bezeichnet. mehr »

Inhaftierter Ex-Vizepräsident veröffentlicht Fotos

11. Juni 2018
Der inhaftierte ehemalige iranische Vizepräsident Hamid Baghaei hat am Sonntag Fotos von sich auf der Seite „Doulat-e Bahar“ des Messengerdienstes Telegram veröffentlichen lassen, um auf seinen kritischen Gesundheitszustand aufmerksam zu machen. mehr »

Boeing kippt Geschäft mit Iran

07. Juni 2018
Der US-amerikanische Flugzeugbauer Boeing hat am Mittwoch mitgeteilt, dass seine Lizenz für den Handel mit dem Iran annulliert wurde. mehr »

Iran will Urananreicherung erhöhen

06. Juni 2018
Der Iran habe bereits mit dem Aufbau der Infrastruktur zur Erhöhung der Urananreicherung begonnen. mehr »

Französischer Autobauer stoppt Geschäft im Iran

05. Juni 2018
Der französische Autokonzern Peugeot-Citroën (PSA) hat seine Aktivitäten und Investitionen im Iran vorläufig auf Eis gelegt. mehr »

Polizei schlägt Arbeiterproteste nieder

04. Juni 2018
Am Sonntag hat die Polizei in der iranischen Stadt Ahwaz mit Gewalt versucht, eine Protestversammlung von 500 Arbeitern niederzuschlagen. Augenzeugen zufolge wurden dabei mehrere Protestierende verletzt. mehr »

Iran Air klagt über katastrophalen Zustand der Flotte

02. Juni 2018
Die Chefin der staatlichen iranischen Fluggesellschaft Iran Air, Farzaneh Sharafbafi, hat sich besorgt über den Zustand ihrer Flotte geäußert. mehr »

Neue US-Sanktionen gegen den Iran

31. Mai 2018
Die US-Regierung hat weitere juristische und Einzelpersonen aus dem Iran in ihre Sanktionsliste aufgenommen. mehr »

Fünfzehn Schüler sexuell missbraucht

30. Mai 2018
Die Eltern von fünfzehn Schülern einer Oberschule für Jungen in Teheran haben gegen den zuständigen Ordnungsbeauftragten wegen sexuellem Missbrauch geklagt. mehr »

Milliarden US-Dollar ins Ausland transferiert

29. Mai 2018
In den vergangenen zwei Jahren sind bis zu 59 Milliarden US-Dollar aus dem Iran ins Ausland transferiert worden. Das geht aus einem Bericht des Forschungszentrums des iranischen Parlaments (IPRC) hervor, der am Montag veröffentlicht wurde. mehr »

Naser Malek-Motiee beigesetzt

28. Mai 2018
An der Beisetzung des renommierten iranischen Schauspielers Naser Malek-Motiee haben am Sonntag zahlreiche FilmkünstlerInnen und Tausende Fans teilgenommen. mehr »

Feier zum fünfzigjährigen Bestehen des iranischen Schriftstellerverbands gewaltsam verhindert

26. Mai 2018
Sicherheitskräfte sollen die Feier zum fünfzigjährigen Bestehen des iranischen Schriftstellerverbands gewaltsam verhindert haben. Das teilten Mitglieder der verbotenen Organisation mit. mehr »

Streik von LKW-Fahrern

24. Mai 2018
Mehrere Hundert Lastwagenfahrer im Iran haben am Mittwoch zum zweiten Tag in Folge aus Protest gegen ihre wirtschaftliche Situation ihre Arbeit niedergelegt. mehr »

Kritik an Spionagevorwürfen gegen Umweltschützer

23. Mai 2018
Untersuchungen hätten gezeigt, dass die von der Justiz erhobenen Spionagevorwürfe gegen iranische Umweltschützer falsch seien. mehr »

USA drohen mit „stärksten Sanktionen der Geschichte“

22. Mai 2018
US-Außenminister Mike Pompeo hat am Montag die neue Iran-Strategie der USA verkündet und Teheran mit den „stärksten Sanktionen der Geschichte“ gedroht. mehr »

Cannes-Preis für Panahi

20. Mai 2018
Der Film „Drei Gesichter“ des iranischen Regisseurs Jafar Panahi hat bei den 71. Internationalen Filmfestspielen in Cannes einen Preis für das beste Drehbuch erhalten. mehr »

Proteste in KazerunUnterschiedliche Angaben über getötete Demonstranten

19. Mai 2018
Laut dem Gouverneursamt der südiranischen Provinz Fars ist bei gewaltsamen Unruhen in der Stadt Kazerun eine Person von den Sicherheitskräften getöteten worden. Menschenrechtsorganisationen sprechen von mindestens drei Toten. mehr »

Total erwägt Rückzug aus Milliardenprojekt

17. Mai 2018
Der Ölkonzern Total will sich aus einem Milliardendeal mit dem Iran zurückziehen, wenn er von den USA nicht von den angekündigten Sanktionen befreit werde. mehr »

Neue US-Sanktionen gegen den Iran

16. Mai 2018
Eine Woche nach ihrem Ausstieg aus dem Atomabkommen hat die US-Regierung neue Sanktionen gegen den Iran verhängt. mehr »

Iran kritisiert Eröffnung von US-Botschaft in Jerusalem

15. Mai 2018
Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif hat die Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem als illegal und den Tag der Eröffnung als „beschämenden Tag“ bezeichnet. mehr »

Cannes-Premiere ohne Regisseur Panahi

14. Mai 2018
„Drei Gesichter“, der neue Film von Jafar Panahi, wurde am Samstag in Abwesenheit des iranischen Regisseurs auf dem Internationalen Filmfest in Cannes gezeigt. mehr »

Israel attackiert iranische Militärziele in Syrien

10. Mai 2018
Die israelische Armee hat in der Nacht zum Donnerstag Dutzende iranische Militärstandpunkte in der Provinz Quneitra in Südwest-Syrien mit Raketen angegriffen. mehr »

USA steigen aus Atom-Deal aus

08. Mai 2018
US-Präsident Donald Trump hat am Dienstagabend bekannt gegeben, aus dem Atomabkommen mit dem Iran auszusteigen. mehr »

Proteste gegen gesperrte Grenzübergänge

08. Mai 2018
Seit mehr als 23 Tagen bleiben zahlreiche Geschäfte in der Stadt Baneh im kurdischen Nordwesten des Iran aus Protest gegen die Sperrung der Grenzübergänge zum benachbarten Irak geschlossen. mehr »

Mutmaßliche IS-Frauen festgenommen

07. Mai 2018
Im Iran sind 16 Anhängerinnen der Terror-Miliz „Islamischer Staat“ (IS) verhaftet worden. Das teilte der Teheraner Oberstaatsanwalt Abbas Jafari Dowlatabadi am Sonntag mit. mehr »

Iraner erhält „Freedom of Speech Award“ der Deutschen Welle

05. Mai 2018
Der iranische Politikwissenschaftler Sadegh Zibakalam wird mit dem diesjährigen „Freedom of Speech Award“ der Deutschen Welle (DW) geehrt. Der 69-Jährige ist im März wegen eines Interviews mit dem deutschen Auslandssender im Iran zu 18 Monaten Haft verurteilt worden. mehr »

Erdbeben im iranischen Westen

02. Mai 2018
Ein Erdbeben der Stärke 5,2 hat am Mittwoch die westiranische Provinzen Kohgiluye und Boyer Ahmad sowie deren Hauptstadt Yasudsch erschüttert. mehr »

Mehrere Festnahmen am 1. Mai

02. Mai 2018
Bei Protestversammlungen anlässlich des internationalen Tags der Arbeit wurden am Dienstag im Iran mindestens sieben Personen festgenommen. mehr »

Zerstörung von Massengräbern

01. Mai 2018
Die Menschenrechtsorganisationen Amnesty International (AI) und Justice for Iran werfen dem Iran in einer am Montag auf der AI-Webseite veröffentlichten Erklärung vor, Massengräber von politischen Gefangenen systematisch zerstört zu haben. mehr »

Iranische Banken eröffnen Filialen in Deutschland

30. April 2018
Drei iranische Banken planen die Eröffnung von Filialen in Deutschland. Das sagte der iranische Botschafter in Berlin, Ali Majedi, auf einer Wirtschaftskonferenz in Teheran, wie die Nachrichtenagentur IRNA am Sonntag berichtete. mehr »

Aufruf zum Protest am 1. Mai

29. April 2018
„Warum muss der iranische Arbeiter leiden?“ Diese Frage stellte Hassan Habibi, Vorsitzender des Verbandes islamischer Arbeiterräte in Teheran, auf einer Sitzung in der iranischen Hauptstadt und forderte den Widerstand der ArbeiterInnen. mehr »

Inhaftierter Arzt in Lebensgefahr

28. April 2018
Der im Iran inhaftierte Mediziner Ahmadreza Djalali hat in einer von BBC Persian veröffentlichten Audioaufnahme seinen körperlichen und seelischen Zustand als sehr kritisch bezeichnet. mehr »

Repressalien gegen JournalistInnen gehen weiter

26. April 2018
Laut dem am Mittwoch veröffentlichten neuen Bericht der Organisation Reporter ohne Grenzen (ROG) steht der Iran in Sachen Pressefreiheit auf Platz 164 unter 180 Ländern. mehr »

Mumien-Fund sorgt für Diskussion

25. April 2018
Bei einer am Sonntag bei Bauarbeiten südlich von Teheran gefundenen mumifizierten Leiche handelt es sich höchstwahrscheinlich um den vor 74 Jahren verstorbenen iranischen König Reza Schah Pahlavi. mehr »

Untergetauchter Ex-Staatsanwalt festgenommen

23. April 2018
Nach einer mehrtägigen Suchaktion ist der ehemalige Teheraner Staatsanwalt Said Mortazawi in der nordiranischen Provinz Mazandaran von der Polizei festgenommen worden. mehr »

Empörung über Hinrichtung eines Diebs

19. April 2018
Die unerwartete Hinrichtung von Bahman Varmarziya am Mittwoch hat unter iranischen UserInnen in sozialen Netzwerken Empörung ausgelöst. mehr »

Vize-Chef der iranischen Umweltbehörde aus dem Iran geflohen

18. April 2018
Der iranische Umweltexperte und Vize-Chef iranischen Umweltbehörde, Kaveh Madani, hat sich am Dienstag per Twitter über die Gründe seiner Flucht aus dem Iran geäußert. mehr »

Inhaftierte Physik-Preisträgerin sendet Botschaft

17. April 2018
Die Soziologieprofessorin Nayereh Tohidi hat am Montag in Vertretung der inhaftierten Physikerin und Menschenrechtsaktivistin Narges Mohammadi den Andrej-Sacharow-Preis für Physik entgegen genommen. mehr »

Arbeit mit ausländischen Messengerdiensten verboten

16. April 2018
Iranische Schulen dürfen ab sofort keine Informationen mehr über Kanäle auf den Messengerdiensten Telegram, WhatsApp und Instagram verbreiten. mehr »

Militärangriff der USA auf Syrien Iran bleibt bei verbalen Protesten

15. April 2018
Der Iran hatte mit Gegenmaßnahmen gedroht, sollten die USA in Syrien militärisch eingreifen. Doch vorerst blieb es bei verbalen Attacken gegen die USA, Großbritannien und Frankreich seitens der Islamischen Republik. mehr »

Landwirte protestieren gegen Wassermangel

12. April 2018
Hunderte Landwirte haben am Mittwoch in der iranischen Stadt Isfahan gegen das Missmanagement von Wasser protestiert. mehr »

Neue Verordnung soll Devisenkurs regulieren

11. April 2018
Laut einer neuen Verordnung der iranischen Zentralbank ist es im Iran künftig verboten, Devisen im Wert von mehr als 10.000 Euro privat aufzubewahren. mehr »

Scheidungsrekord im Iran

10. April 2018
Von April 2017 bis zum März 2018 haben sich im Iran rund 175.000 Paare scheiden lassen. Diese Zahl teilte das staatliche iranische Registrierungsamt am Montag mit. mehr »

Cannes eröffnet mit Asghar-Farhadi-Film

09. April 2018
Das internationale Filmfestival in Cannes zeigt zur diesjährigen Eröffnung den Film „Everybody knows“ des iranischen Regisseurs Asghar Farhadi. mehr »

JuristInnen fordern die Beseitigung von Landminen

05. April 2018
Sieben iranische RechtsanwältInnen haben den iranischen Präsidenten Hassan Rouhani in einem offenen Brief aufgefordert, sich „ernsthafter“ für die Beseitigung von Landminen einzusetzen. mehr »

Dutzende Protestierende im Südwesten des Iran verhaftet

04. April 2018
Persischen Menschenrechtsportalen zufolge sind in der vergangenen Woche in der südwestiranischen Provinz Khuzestan bis zu 160 DemonstrantInnen festgenommen worden. mehr »

Streit um Sperrung von Telegram

03. April 2018
Die Ankündigung iranischer Regierungsvertreter, den bei IranerInnen beliebten Messengerdienst Telegram sperren zu wollen, stößt im Iran auf geteilte Reaktionen. mehr »

Revolutionsgarde warnt vor Feinden

02. April 2018
In einer Erklärung zum 39-jährigen Bestehen der Islamischen Republik warnte die iranische Revolutionsgarde am Sonntag vor „Angriffen durch Feinde“, die das „glänzende Zeugnis“ des Landes bedrohten. mehr »

Lehrergehälter unter der Armutsgrenze

30. März 2018
Der Koordinationsrat der iranischen Lehrkraftverbände hat die finanzielle Not iranischer LehrerInnen scharf kritisiert. mehr »

Anklagen gegen Protestteilnehmer

29. März 2018
Gegen 43 Personen, die sich an Protesten in der westiranischen Provinz Kermanschah beteiligt hatten, ist Anklage erhoben worden. mehr »

Haftstrafe gegen Anti-Kopftuch-Aktivistin

28. März 2018
Ein Teheraner Gericht hat die 32-jährige IT-Studentin Maryam Shariyatmadari zu einem Jahr Haftstrafe wegen „Propaganda für Freizügigkeit und Verdorbenheit durch das Abnehmen des Kopftuchs“ verurteilt. Das teilte ihre Rechtsanwältin Nasrin Sotoudeh am Dienstag mit. mehr »

Devisenkurs auf Rekordhöhe

27. März 2018
Am ersten offiziellen Arbeitstag nach dem iranischen Neujahrsfest Nouruz am 20. März hat die iranische Währung drastisch an Wert verloren. mehr »

Ahmadinedschad verschärft Kritik

26. März 2018
Der ehemalige iranische Präsident Mahmoud Ahmadinedschad hat seine Kritik an der Inhaftierung seines ehemaligen Vizepräsidenten verschärft und die iranischen Machthaber angegriffen. mehr »

Inhaftierter Rechtsanwalt in Hungerstreik

22. März 2018
Der inhaftierte Rechtsanwalt Abdolfattah Soltani ist am Mittwoch in einen Hungerstreik getreten, um auf die Einmischung des iranischen Geheimdienstes hinsichtlich der politischen Gefangenen im Iran aufmerksam zu machen. mehr »

Nouruz-Fest hat begonnen

20. März 2018
Am 20. März gegen 17 Uhr 15 MEZ hat mit dem Neujahrsfest Nouruz das neue iranische Jahr begonnen. mehr »

Tarifverhandlungen für Arbeiter gescheitert

19. März 2018
Die Tarifverhandlungen zwischen ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen im Iran sind am Sonntag nach mehreren Stunden ergebnislos beendet worden. mehr »

Ahmadinedschad empört über Inhaftierung seines Vizes

15. März 2018
Mahmoud Ahmadinedschad hat den iranischen Justizchef für die Inhaftierung seines ehemaligen Vizepräsidenten harsch kritisiert. mehr »

Tote und Verletzte beim traditionellen Feuerfest

14. März 2018
Beim alljährlichen iranischen Feuerfest hat es am Dienstagabend laut der Nachrichtenagentur IRNA vier Tote und 1509 Verletzte gegeben. Offiziellen Angaben zufolge handelt es sich bei 111 der Verletzten um PassantInnen, die von Böllern getroffen wurden. 70 Prozent der Verletzten sind Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 20 Jahren, die teils schwere Verbrennungen erlitten. mehr »

BBC klagt über iranische Schikanen

13. März 2018
Der Generaldirektor der BBC, Tony Hall, hat an die Vereinten Nationen appelliert, beim Schutz von BBC-JournalistInnen vor Schikanen durch den Iran zu helfen. mehr »

StudentInnenproteste eskalieren

12. März 2018
Hunderte Studierende der Technischen Universität Amirkabir in Teheran haben sich am Sonntag auf dem Gelände versammelt, um gegen hohe Haftstrafen für KommilitonInnen zu protestieren. mehr »

Festnahmen am Weltfrauentag

08. März 2018
Am heutigen internationalen Frauentag sind in Teheran mehrere Personen festgenommen worden, die sich zu einer Veranstaltung versammeln wollten. mehr »

Hunderte Dozenten auf Entlassungsliste

07. März 2018
Etwa 500 DozentInnen der islamischen Azad-Universität in Teheran droht die Entlassung. Das meldete das persischsprachige Nachrichtenportal Khabar-Online am Dienstag unter Berufung auf sichere Quellen. mehr »

Journalistinnen von Fußballspiel ausgeschlossen

06. März 2018
Der iranische Fußballverband hat iranischen Journalistinnen den Zutritt zu dem Fußballspiel zwischen der iranischen Mannschaft Persepolis und der Al-Wasl-Mannschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten untersagt. mehr »

Inhaftierter Derwisch-Anhänger in U-Haft getötet

05. März 2018
Mohammad Raji, ein Anhänger der Gonabadi-Derwische, soll nach heftigen Schlägen während eines Verhörs in Untersuchungshaft ums Leben gekommen sein. mehr »

Aufruf zur Versammlung am Frauentag

01. März 2018
Iranische Frauenrechtlerinnen haben anlässlich des internationalen Frauentags am 8. März zu einer Versammlung vor dem iranischen Arbeitsministerium aufgerufen. mehr »

Streiks in mehreren iranischen Städten

28. Februar 2018
Am Dienstag haben Hunderte befristet beschäftigte Arbeiter des Schiffbauunternehmens Sadra in der südiranischen Stadt Buschehr ihre Arbeit niedergelegt und die Auszahlung ihrer seit acht Monaten ausgebliebenen Löhne gefordert. mehr »

Kritik an Gewalt gegen Anti-Kopftuch-Aktivistinnen

27. Februar 2018
Rund 70 iranische DokumentarfilmemacherInnen haben in einem offenen Brief die Gewalt gegen Frauen, die gegen die Kopftuchpflicht im Iran protestiert haben, als „ärgerlich und beschämend“ bezeichnet. mehr »

Ex-Geheimdienstchef räumt Fehler ein

26. Februar 2018
Die kanadisch-iranische Fotojournalistin Zahra Kazemi, die 2003 in einem Teheraner Krankenhaus verstorben ist, war keine Spionin. mehr »

Gewalt gegen Anti-Kopftuch-Aktivistinnen

24. Februar 2018
Die Anti-Kopftuch-Aktivistin Shaparak Shojariezadeh soll in der Untersuchungshaft zusammengeschlagen worden sein. mehr »

Ahmadinedschad fordert freie Wahlen im Iran

22. Februar 2018
Mahmud Ahmadinedschad hat in einem offenen Brief an den religiösen Führer des Iran, Ayatollah Seyyed Ali Khamenei, „baldige freie Präsidentschafts- und Parlamentswahlen“ gefordert. mehr »

Drei Polizisten getötet

20. Februar 2018
Bei heftigen Auseinandersetzungen zwischen AnhängerInnen der Gonabadi-Derwische und der Polizei sind am Montagabend in Nord-Teheran drei Polizisten getötet worden. mehr »

Passagierflugzeug im Iran abgestürzt

18. Februar 2018
Im Iran ist am Sonntag ein Passagierflugzeug der Fluggesellschaft Aseman auf einem Inlandflug von der Hauptstadt Teheran in die Kleinstadt Yasudsch in der südwestlichen Provinz Isfahan abgestürzt. mehr »

Sechs Jahre Haft auf Bewährung für Parastou Forouhar

15. Februar 2018
Das Revolutionsgericht in Teheran hat gegen die in Deutschland lebende iranische Künstlerin Parastou Forouhar eine sechsjährige Bewährungsstrafe verhängt. mehr »

In Haft verstorbener Umweltwissenschaftler beerdigt

13. Februar 2018
Der Umweltexperte Kavous Seyed Emami, der Anfang Februar in iranischer Haft verstarb, ist am Dienstag in der Nähe von Teheran beigesetzt worden. Den Behörden zufolge soll er im Gefängnis Suizid begangen haben. mehr »

Oppositionelle fordern Referendum

13. Februar 2018
Fünfzehn iranische Oppositionelle aus dem Iran und dem Ausland haben in einem offenen Brief eine Volksbefragung unter Aufsicht der Vereinten Nationen gefordert. mehr »

Rouhani plädiert für Referendum

11. Februar 2018
Für die politische Sackgasse im Land könnte eine Volksbefragung die Lösung sein. Das sagte der iranische Präsident Hassan Rouhani bei einer Ansprache anlässlich des Revolutionsfeiertags am Sonntag in Teheran. mehr »

Smog-Alarmstufe Rot in Teheran

08. Februar 2018
Das iranische Gesundheitsministerium rät EinwohnerInnen von Teheran, die an Atemwegserkrankungen leiden, zuhause zu bleiben. Grund sind die hohen Schadstoffwerte in der Teheraner Luft. mehr »

Rouhani fordert zeitgemäße Politik

07. Februar 2018
Die Stimmen der jungen Menschen im Iran müssten gehört und ihre Forderungen erfüllt werden. Das sagte der iranische Präsident Hassan Rouhani bei einer Pressekonferenz am Dienstag in Teheran. mehr »

Proteste von Gonabadi-Derwischen

06. Februar 2018
Bereits seit drei Tagen protestieren Dutzende AnhängerInnen der Gonabadi-Derwische gegen Straßensperren der Sicherheitskräfte um das Haus ihres Ordensleiters Dr. Nour Ali Tabandeh in Teheran. mehr »

Justiz droht mit harten Strafen für Anti-Kopftuch-Aktion

05. Februar 2018
Den Frauen, die „organisiert und systematisch“ an Anti-Kopftuch-Aktionen teilgenommen hätten, drohten „harte Strafmaßnahmen“. mehr »

Menschenrechtsbeauftragte kritisiert Hinrichtung

02. Februar 2018
Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung im Auswärtigen Amt, Bärbel Kofler, hat die Hinrichtung des 22-jährigen Iraners Ali Kazemi am 30. Januar in der iranischen Stadt Bushehr kritisiert. mehr »

Wachsende Teilnahme an Anti-Kopftuch-Aktion

31. Januar 2018
Immer mehr Frauen im Iran schließen sich einer Anti-Kopftuch-Aktion an und protestieren damit gegen die staatliche Kopftuchpflicht im Land. mehr »

Schwere Schneefälle machen dem Iran zu schaffen

29. Januar 2018
Heftiger Schneefall hat die Hauptstadt Teheran und weitere Städte im Norden und Westen des Iran ins Chaos geführt. mehr »

Freispruch ohne Urteil für Koranlehrer

27. Januar 2018
Der Koranlehrer Said Toussi ist in einem Revisionsverfahren ohne reguläres Gerichtsurteil freigesprochen worden, nachdem er zuvor wegen jahrelangen sexuellen Missbrauchs minderjähriger Schüler zu vier Jahren Haft verurteilt worden war. mehr »

Mehrere Kältetote in Erdbebengebiet

25. Januar 2018
Durch Frost und schwere Erkältungen sollen in dem Erdbebengebiet in der westiranischen Provinz Kermanschah mehrere Menschen gestorben sein. mehr »

Iran kritisiert Intervention der Türkei

22. Januar 2018
Der Iran hat die Türkei aufgefordert, ihren Einmarsch in die nordsyrische Region Afrin sofort zu beenden. mehr »

Klage gegen Deutsche Börse

19. Januar 2018
Die Zentralbank des Iran Bank Markazi hat gegen Clearstream, eine in Luxemburg ansässige Tochtergesellschaft der Deutschen Börse, vor einem Luxemburger Gericht Klage eingereicht. mehr »

Tankerunglück: Ursache unklar

15. Januar 2018
Die iranische Regierung hat den Montag zum Trauertag erklärt, um der Besatzung des gesunkenen iranischen Öltankers Sanchi zu gedenken. mehr »

Menschenrechtler: Drei Protestler im Gefängniss gestorben

10. Januar 2018
Laut der Menschenrechtsorganisation Center for Human Rights in Iran (ICHR) sind in iranischen Gefängnissen drei Menschen gestorben, die während der Proteste in den vergangenen Tagen verhaftet worden waren. mehr »

Hannover: Proteste gegen Ex-Justizchef

08. Januar 2018
Rund 200 IranerInnen haben am Sonnabend vor dem International Neuroscience Institute (INI) in Groß-Buchholz bei Hannover gegen den ehemaligen Chef der iranischen Justiz, Ayatollah Mahmoud Hashemi Shahroudi, demonstriert. mehr »

Iran erhebt neue Vorwürfe gegen USA

05. Januar 2018
Der iranische Generalstaatsanwalt Mohammad-Jafar Montazeri hat schwere Vorwürfe gegen die USA erhoben. mehr »

Die Proteste im Iran gehen weiter

03. Januar 2018
Sechs Tage nach Beginn der Proteste im Iran sind dabei nach offiziellen Angaben 21 Menschen, darunter ein Revolutionswächter, getötet worden. Die Zahl der Verletzten ist bisher nicht bekannt. Mehr als 1.000 Menschen sind verhaftet worden. Nach Angaben des iranischen Innenministeriums seien mehr als 90 Prozent der Verhafteten unter 25 Jahre alt.  mehr »

Proteste gegen steigende Preise weiten sich aus

29. Dezember 2017
Am Freitag protestierten erneut Hunderte IranerInnen in mehreren iranischen Städten gegen die steigenden Lebensmittelpreise und Lebenshaltungskosten in ihrem Land. mehr »

Frau von inhaftiertem Gewerkschafter festgenommen

26. Dezember 2017
Robabeh Rezaie, Ehefrau des inhaftierten Gewerkschafters Reza Shahabi, ist bei einer Protestversammlung am Dienstag in Teheran festgenommen worden. Zudem sollen mindestens 38 weitere Personen festgenommen worden sein. Bis zur Stunde ist unklar, wohin sie gebracht wurden. mehr »

Razzia auf Yalda-Party

23. Dezember 2017
Bei zwei nicht erlaubten Partys hat die Polizei im Iran am Donnerstagabend insgesamt 230 Personen verhaftet. Eines der Feste fand in einer Villa in der nordöstlich von Teheran gelegenen Kleinstadt Lavasan statt, das andere in Teheran. mehr »

Teheran nach Erdbeben im Ausnahmezustand

21. Dezember 2017
Wegen der drohenden Nachbebengefahr bleiben am Donnerstag in Teheran alle Behörden, Universitäten und Schulen geschlossen. Das gab die staatliche iranische Organisation für Krisenmanagement bekannt. mehr »

Geständnis unter Druck

20. Dezember 2017
Der inhaftierte Mediziner Ahmadreza Djalali hat in einem Telefonat mit Familienangehörigen in seinem Namen veröffentlichte Geständnisse als „falsch“ bezeichnet. Die Aufnahme des Telefongesprächs liegt der persischsprachigen Redaktion der Deutschen Welle vor. mehr »

Kampagne enttäuschter WählerInnen sorgt für Debatte

18. Dezember 2017
Auf die Online-Kampagne „Pashimanam“, auf Deutsch „Ich bereue“, die seit einigen Tagen in den sozialen Netzwerken die Politik des amtierenden iranischen Präsidenten Hassan Rouhani kritisiert, reagierte Rouhanis Medienberater Hossamedin Ashna am Samstag empört. mehr »

Inhaftierter Gewerkschafter schwer krank

15. Dezember 2017
Der inhaftierte Gewerkschaftler Reza Shahabi soll nach einem Schlaganfall nicht ins Krankenhaus gebracht worden sein. Das meldete die Teheraner Busfahrergesellschaft auf ihrer Seite des Telegram-Messengerdienstes am Donnerstag. mehr »

Grünes Licht für religiöse Minderheiten in Stadträten

13. Dezember 2017
Das iranische Parlament hat am Dienstag einem Gesetzentwurf zugestimmt, der Angehörigen religiöser Minderheiten künftig ermöglicht, als Lokalpolitiker in Stadträten mitzuwirken. mehr »

Teheran ist nicht erdbebensicher

11. Dezember 2017
Laut Einschätzung des Teheraner Stadtrats würden bei einem Erdbeben der Stärke 7 in der iranischen Hauptstadt voraussichtlich 200.000 Gebäude zerstört werden. mehr »

Iranische Reaktionen auf Trumps Jerusalem-Entscheidung

08. Dezember 2017
Der iranische Präsident Hassan Rouhani hat die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, scharf verurteilt. mehr »

Studentenproteste weiten sich aus

06. Dezember 2017
Seit mehr als zwei Tagen protestieren StudentInnen in mehreren Teheraner Universitäten gegen Gender-Diskriminierung und die Teilprivatisierung der Hochschulen. mehr »

Streit über Trainer mit Kopftuch

04. Dezember 2017
Im Iran hat der Streit über das Fehlverhalten des thailändischen Kabaddi-Nationaltrainers eine Entlassung gefordert. Der Trainer hatte sich bei einem Spiel der asiatischen Frauen-Kabaddi-Meisterschaft im iranischen Gorgan am Mittwoch mit einem Kopftuch als Frau getarnt ins Stadion begeben. mehr »

Verbot gegen Kaviar-Fischerei verlängert

29. November 2017
Ein Beschluss aus dem Jahr 2010, der die Störfischerei im Kaspischen Meer zur Gewinnung von Kaviar verbietet, ist bis Ende 2019 verlängert worden. mehr »

Kritik an Krisenmanagement

28. November 2017
Zwei Wochen nach dem schweren Erdbeben im Iran nimmt die Kritik an der staatlichen Organisation für Krisenmanagement zu. mehr »

Fatwa gegen Radfahren für Frauen

27. November 2017
Der religiöse Führer des Iran Ayatollah Seyyed Ali Khamenei hat sich am Sonntag in einer Fatwa deutlich gegen das Radfahren von Frauen in der Öffentlichkeit ausgesprochen. mehr »

Gedenkfeier erstmals wieder erlaubt

23. November 2017
Die Gedenkfeier, die die iranische Künstlerin Parastou Forouhar jährlich zum Todestag ihrer Eltern in Teheran durchzuführen versucht, konnte nach 12 Jahren erstmals wieder stattfinden. mehr »

Schikane gegen Menschenrechtsanwältin

21. November 2017
  Nasrin Sotoudeh will einer Vorladung des Teheraner Evin-Gefängnisses nicht folgen. Das sagte die iranische Rechtsanwältin am Montag. mehr »

Sitzstreik beendet

20. November 2017
Drei Weggefährten des ehemaligen iranischen Präsidenten Mahmoud Ahmadinedschad haben nach eigenen Aussagen ihren Sitzstreik am Schah-Abdol-Azim-Schrein am Sonntag nach vier Tagen beendet, damit „Respekt und Würde des heiligen Platzes nicht verletzt“ würden. mehr »

Rouhani kritisiert Qualität des Sozialwohnungsbaus

16. November 2017
Dass privat gebaute Häuser dem Erdbeben im Iran standgehalten hätten, während Sozialwohnungen komplett zerstört wurden, sei „ein Zeichen für Korruption“, sagte der iranische Präsident Hassan Rouhani am Mittwoch. mehr »

Erdbebenhilfe kommt nur schleppend voran

14. November 2017
Mehr als 24 Stunden nach dem schweren Erdbeben in der iranisch-irakischen Grenzregion bemühen sich Helfer, die abgelegenen Dörfer der Gegend zu versorgen. EinwohnerInnen klagen, die bislang eingetroffenen Hilfslieferungen reichten nicht aus. mehr »

Gesetzentwurf zum Tierschutz

13. November 2017
Ein neuer Gesetzentwurf will künftig Tiere im Iran vor Gewalt und Missbrauch schützen. mehr »

Schweres Erdbeben in Iran und Irak

12. November 2017
Am Sonntag gegen 19:15 Uhr MEZ hat ein Erdbeben der Stärke 7,3 die Grenzregion zwischen dem Irak und dem Iran erschüttert. Dabei sind nach vorläufigen Angaben mindestens 378 Menschen getötet und etwa 6.603 weitere verletzt worden.Es wird mit weiteren Opfern gerechnet. Nach Angaben der iranischen Agentur ILNA sind allein im Iran 80 Dörfer zerstört worden. Die Region Kermanschah ist am meisten getroffen. In einigen Orten sind Strom- und Wasserversorgung ausgefallen. Das Epizentrum des Bebens lag in 24 Kilometern Tiefe. Die Erschütterungen waren in einem Umkreis von mehr als 300 Kilometern zu spüren. In mehreren Provinzen hat es Nachbeben gegeben. Viele Menschen haben ihre ... mehr »

Verschwörungstheorie von Ex-Präsident Ahmadinedschad

09. November 2017
Der Ansturm auf die britische Botschaft in Teheran im November 2011 sei von seinen politischen Gegnern organisiert worden, um seine damalige Regierung zu schwächen. mehr »

Streit über Lokalpolitiker geht weiter

08. November 2017
Der iranische Parlamentsabgeordnete Mohammad Jawad Koulivand hat den Justizchef des Iran um Aufschub bei der Vollstreckung eines Urteils des obersten Verwaltungsgerichts des Landes gebeten. mehr »

Teheraner Reaktionen auf Rücktritt Hariris

06. November 2017
Der Rücktritt des libanesischen Ministerpräsidenten Saad Hariri sei Teil eines neuen Szenarios, um Spannungen in der Region zu schüren. Das sagte der Bahram Ghasemi, Sprecher des iranischen Außenministeriums, am Samstagabend. mehr »

Moskau und Teheran verstärken Allianz

02. November 2017
Der russische Staatspräsident Wladimir Putin ist am Mittwoch zu einem trilateralen Wirtschaftstreffen mit dem Iran und Aserbaidschan in Teheran eingetroffen. mehr »

Kunstauktion zugunsten iranischer Waisenkinder

01. November 2017
IranerInnen in der Diaspora leisten immer wieder wertvolle Hilfen für wichtige, aber unspektakuläre soziale Projekte. Aktuelles Beispiel: eine Auktion, die am 3. November stattfindet. Teilnehmen kann jede/r, auch online. mehr »

Neue Repressalien gegen Baha’i

31. Oktober 2017
Im Iran sollen in den vergangenen Tagen bis zu 60 Angehörige der Glaubensgemeinschaft der  Baha'i verhaftet worden sein. Hintergrund könnten laut der Menschenrechtsinitiative „Nein zu Gefängnis, nein zur Todesstrafe“  zwei religiöse Festtage der Baha'i in den vergangenen Wochen gewesen sein. mehr »

Massive Kontrollen am Kurosh-Grabmal

30. Oktober 2017
Am Sonntag versuchten Sicherheitskräfte durch massive Kontrollen um die historische Stadt Pasargad etwa 130 Kilometer nordöstlich von Shiraz den Zugang zum Grabmal des Königs Kurosh zu verhindern. mehr »

Iranischer Schriftsteller Darvishian gestorben

27. Oktober 2017
Der iranische Schriftsteller Ali Ashraf Darvishian ist am Donnerstag im Alter von 76 Jahren in einem Krankenhaus in Teheran gestorben. Er war bekannt für seine zahlreichen sozialkritischen Romane. mehr »

Physik-Preis für Inhaftierte

26. Oktober 2017
Die inhaftierte Physikerin und Menschenrechtsaktivistin Narges Mohammadi wurde mit dem Andrej-Sacharow-Preis in Physik ausgezeichnet. Das gab die American Physical Society (APS) bekannt. mehr »

Todesstrafe für iranischen Arzt

25. Oktober 2017
Die internationale Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) hat in einem offenen Brief die sofortige Aufhebung der Todesstrafe für den iranischen Mediziner Ahmadreza Djalali gefordert. mehr »

Ärger über Rouhanis Kandidaten für das Wissenschaftsministerium

24. Oktober 2017
Hunderte StudentInnen haben am Montag an drei iranischen Universitäten gegen Mansour Gholami protestiert, den Präsident Hassan Rouhani als Kandidat für das Wissenschaftsministerium vorgeschlagen hat. Die Studierenden der zwei großen Teheraner Universitäten Alameh Tabatabei und Amir Kabir sowie der Imam-Khomeni-Universität der Stadt Ghazwin klagten, Gholami würde nicht ihre Interessen vertreten und sich nicht für ihre Forderungen einsetzten. Auf Plakate der Protestierenden stand: „Die Uni steht ganz alleine da." mehr »

Iranischer Militärchef trifft Baschar al-Assad

20. Oktober 2017
Der iranische Militärstabschef Mohammad Bagheri hat sich am Donnerstag mit dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad in Damaskus getroffen. Dabei betonte der Militärchef den Zusammenhalt beider Staaten gegen Israel, das er als gemeinsamen Feind bezeichnete. mehr »

Iranische Fischer vor Somalia entführt

19. Oktober 2017
Mindestens 44 iranische Fischer sind in den vergangenen Wochen von somalischen Piraten entführt worden. Dies bestätigten der Fischerverband der iranischen Hafenstadt Tschahbahar am Golf von Oman am Mittwoch. mehr »

Ausreiseverbot gegen Saharkhiz

18. Oktober 2017
Dem iranischen Journalisten Isa Saharkhiz ist am Dienstag am Teheraner  Imam-Khomeini-Flughafen die Ausreise verweigert und sein Reisepass abgenommen worden. mehr »

Iran schließt Grenzübergänge zum Nordirak

17. Oktober 2017
Der Iran hat nun auch den zweitwichtigsten Grenzübergang zum kurdischen Autonomiegebiet im Nordirak Parwiz Khan vorübergehend gesperrt. Das teilte Faramarz Akbari, der Gouverneur der Kleinstadt Ghasr-e Shirin im Westen des Iran, am Montag mit. mehr »

Empörung über Trump-Äußerungen

16. Oktober 2017
Niemand könne sich auf ein Abkommen mit den USA noch längerfristig verlassen. Das sagte der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif am Sonntag. mehr »

Buchpreis für iranische Schriftstellerin

13. Oktober 2017
Die iranische Schriftstellerin Fariba Vafai erhält am 14.Oktober auf der Frankfurter Buchmesse den „LiBeraturpreis 2017“ für ihren Roman „Tarlan“ (Sujet Verlag 2015). mehr »

Filmregisseur drohen sechs Jahre Haft

12. Oktober 2017
Dem iranischen Regisseur Mohammad Rasoulof drohen wegen „Propaganda gegen den Staat“ bis zu sechs Jahren Haft. Das berichteten persischsprachige Nachrichtenportale am Mittwoch. mehr »

U17-WM: Iran gewinnt gegen Deutschland mit 4 zu 0

11. Oktober 2017
Eine herbe Niederlage musste die deutsche U17-Nationalmannschaft in Indien gegen das iranische Team einstecken. mehr »

Unverändert hohe Zahl von Hinrichtungen

11. Oktober 2017
Laut der iranischen Menschenrechtsorganisation Iran Human Rights sind seit Jahresbeginn im Iran etwa 435 Menschen hingerichtet worden sein. Das teilte die Organisation am 10. Oktober, dem Internationalen Tag gegen die Todesstrafe, mit. mehr »

Neue Vorwürfe gegen inhaftierte Britisch-Iranerin

10. Oktober 2017
Das iranische Revolutionsgericht will wegen neuer Vorwürfe gegen die im Teheraner Evin-Gefängnis inhaftierte Britisch-Iranerin Nazanin Zaghari-Ratcliffe ermitteln. Das teilte ihr in Großbritannien lebender Ehemann Richard Ratcliffe am Montag mit. Demnach wird Zaghari-Ratcliffe nun unter anderem beschuldigt, mit dem britischen Sender BBC einen "sanften Sturz" im Iran geplant zu haben. Mit den neuen Anschuldigungen könnte Zaghari-Ratcliffe zu 16 Jahren Haft verurteilt werden. Die Projektleiterin bei der Thomson-Reuters-Foundation, einer gemeinnützigen Stiftung zur Förderung von gesellschaftlichem und wirtschaftlichem Fortschritt, unabhängigem Journalismus und Rechtsstaatlichkeit, weist alle Anschuldigungen zurück. mehr »

Zensurmaßnahmen gegen Khatamie verschärft

09. Oktober 2017
Das iranische Sondergericht für die Geistlichkeit soll dem ehemaligen iranischen Präsidenten Mohammad Khatamie für die kommenden drei Monate jegliche Auftritte in der Öffentlichkeit verboten haben. Das berichtet das persischsprachige Nachrichtenportal Kalameh. mehr »

Iran und Türkei: Allianz gegen Kurden

05. Oktober 2017
Am Mittwoch hat sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan im Iran mit dem iranischen Präsidenten Hassan Rouhani getroffen. mehr »

Nach wie vor viele Arbeitslose

04. Oktober 2017
Die Arbeitslosenquote liegt offiziellen Angaben zufolge in einigen Gegenden des Iran bei fast 60 Prozent. Dazu gehören etwa die west- und südwestlichen Provinzen Chahar Mahal Bakhtiari, Kermanshah und Kurdistan. mehr »

Protest für inhaftierten Blogger

03. Oktober 2017
Familienangehörige politischer Gefangener haben am Montag vor dem iranischen Parlament in Teheran die Freilassung von Soheil Arabi gefordert. Der inhaftierte Fotograf und Blogger befindet sich seit mehr als 39 Tagen im Hungerstreik. mehr »

Iran rekrutiert afghanische Kinder für Syrien-Krieg

02. Oktober 2017
Die iranische Revolutionsgarde soll afghanische Flüchtlingskinder rekrutiert haben, um auf der Seite der Assad-Armee im Syrienkrieg zu kämpfen. Das geht aus dem aktuellen Bericht der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) hervor. mehr »

„Iran kämpft nicht für den Erhalt des syrischen Regimes“

28. September 2017
Mohammad Ali Jafari, Chef der iranischen Revolutionsgarde, hat in einer Rede die Unterstützung seines Landes für das syrische Regime begründet. Der eigentliche Grund sei nicht der Erhalt des syrischen Regimes, so der General. mehr »

Iran setzt Flugverkehr in Nordirak aus

24. September 2017
Einen Tag vor dem Unabhängigkeitsreferendum im kurdischen Autonomiegebiet im Nordirak hat der Iran alle Flüge in das und aus dem Gebiet gestoppt. Das sagte der Sprecher des iranischen Nationalen Sicherheitsrats, Keyvan Khosrawi, am Sonntag. mehr »

Rouhani: „Drohungen sind inakzeptabel“

20. September 2017
Der iranische Präsident Hassan Rouhani hat in seiner Rede vor der 72. Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York am Mittwoch auf die Angriffe von US-Präsident Donald Trump auf den Iran reagiert. mehr »

Baha’i von Uni-Zugang ausgeschlossen

20. September 2017
Die iranische Hochschulzulassungsstelle hat einem Bericht des persischsprachigen Nachrichtenportals Human Rights Activists News Agency (HRANA) zufolge mehrere Angehörige der Glaubensgemeinschaft der  Baha'i vom Universitätsbesuch ausgeschlossen. mehr »

Alzheimer-Risiko nimmt zu

19. September 2017
Laut Schätzungen des iranischen Alzheimer-Vereins leiden etwa 600.000 Menschen im Iran unter Demenz oder der Alzheimer-Krankheit. mehr »

25 Jahre Mykonos-Attentat

18. September 2017
Klaus Lederer (Linke), Berlins Senator für Kultur und Europa, hat am Sonntag im Namen des Berliner Senats der Opfer des Mykonos-Attentats gedacht. Lederer legte an der Anschlagsstelle einen Kranz nieder. mehr »

Ein merkwürdiger Haftbefehl

15. September 2017
Im Iran ist gegen eine Frau, die ihre fünfjährige Enkeltochter vor dem Missbrauch durch den eigenen Vater schützen wollte, Haftbefehl erlassen  worden. Das teilte Nasrin Sotoudeh, die Rechtsanwältin der Frau, dem Iran Journal (IJ) mit. mehr »

Menschenrechtsorganisation fordert Freilassung von JournalistInnen

14. September 2017
Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) hat die sofortige Freilassung aller iranischen JournalistInnen gefordert, die ohne Anklage im Gefängnis sitzen. Die Forderung wurde am Dienstag auf der HWR-Webseite veröffentlicht. mehr »

Amnesty fordert Freilassung von Menschenrechtsaktivistin

13. September 2017
Die internationale Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) hat am Dienstag die sofortige Freilassung der iranischen Menschenrechtsaktivistin Raheleh Rahemipour gefordert. mehr »

Mehr iranische Touristen im Ausland

12. September 2017
Von April bis August dieses Jahres reisten rund 3,5 Millionen iranische Touristen ins Ausland. Das sind 21 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Das teilte das iranische Büro zur Förderung des Tourismus am Montag mit. mehr »

50 Prozent der Mädchen besuchen nur die Grundschule

11. September 2017
In den iranischen Grenzgebieten besuchen 50 Prozent der Mädchen nur die Grundschule. Das erklärte das Ministerium für Erziehung und Bildung des Iran am Sonntag. In der islamischen Republik gilt keine Schulpflicht, Eltern können ihre Kinder jederzeit von der Schule nehmen. mehr »

Festnahmen nach Protesten in Kurdistan

07. September 2017
In der Stadt Baneh in der nordwestiranischen Provinz Kurdistan wurden am Dienstag elf Menschen festgenommen. Sie hatten gegen die Tötung von zwei kurdischen Lastenträgern durch Grenzsoldaten protestiert. Die Proteste sollen auch am Mittwoch fortgesetzt worden sein. mehr »

UN-Sonderbeauftragte fordert Aufklärung von Massenhinrichtungen

06. September 2017
Die Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen für Menschenrechte im Iran, Asma Jahangiri, fordert in ihrem aktuellen Bericht eine „unabhängige und vielseitige“ Untersuchung der Massenhinrichtungen 1988 im Iran. Es sei das Recht von Angehörigen und Hinterbliebenen, die Wahrheit zu erfahren, ohne rechtliche Konsequenzen fürchten zu müssen. Es ist das erste Mal, dass ein Bericht einer UN-Sonderbeauftragten den Massenhinrichtungen vor 29 Jahren ein eigenes Kapitel widmet. mehr »

Iran fordert Ende der Angriffe auf Muslime in Myanmar

05. September 2017
Irans Außenminister Mohammad Javad Zarif hat die Angriffe der Regierung von Myanmar auf Muslime harsch kritisiert. Am Montag telefonierte der iranische Chefdiplomat mit seinen Amtskollegen in der Türkei, Indonesien und Malaysia und forderte sie auf, gemeinsam Schritte zur Beendigung der Attacken auf Muslime in Myanmar zu unternehmen. mehr »

Korrosion gefährdet Ruinen von Persepolis

04. September 2017
In der iranischen Provinz Fars senkt sich der Boden um 54 cm pro Jahr. Damit stehe die Region weltweit auf dem ersten Platz der Rangliste korrosionsgefährdeter Gebiete, teilte der stellvertretende Leiter der iranischen Umweltorganisation, Mohammad Darwish, am Sonntag mit. Vor allem die 2.500 Jahre alten Ruinen der altpersischen Residenzstadt Persepolis seien durch die massiven Setzungsprozesse stark gefährdet, so Darwish. mehr »

Hungerstreik politischer Gefangener

01. September 2017
Seit über einem Monat befinden sich mehr als 50 politische Häftlinge im Raja-Shahr-Gefängnis in der iranischen Stadt Karaj im Hungerstreik. Sowohl die Menschenrechtsorganisation Amnesty International wie auch die UN-Sonderbeauftragte für Menschenrechte im Iran, Asma Jahangir, brachten ihre Sorge um den Gesundheitszustand der Gefangenen zu Ausdruck. mehr »

Kindermörder soll öffentlich hingerichtet werden

31. August 2017
In Ardabil im Nordwestiran soll der Mörder eines siebenjährigen Mädchens öffentlich hingerichtet werden. Dieses Urteil verkündete das örtliche Gericht am Mittwoch. Der Täter soll das Kind vor der Ermordung sexuell missbraucht und vergewaltigt haben. mehr »

Wohnraum im Iran: schlecht und teuer

30. August 2017
19 Millionen der 59 Millionen IranerInnen, die in Städten leben, leiden unter schlechten Wohnbedingungen. Das gab das iranische Ministerium für Infrastruktur und Städtebau am Dienstag bekannt. mehr »

Oppositionspolitiker Yazdi verstorben

28. August 2017
Der iranische Dissident und ehemalige Vorsitzende der verbotenen Partei „Nehzat-e Azdi“, auf Deutsch „Freiheitsbewegung“, Ebrahim Yazdi, ist am Sonntag im Alter von 86 Jahren in einem Krankenhaus in der westtürkischen Stadt Izmir verstorben. mehr »

Erneut Todesstrafe für Taheri

28. August 2017
Zum zweiten Mal hat ein Gericht in Teheran die Todesstrafe gegen Mohammad Ali Taheri, den Gründer des spirituellen Kreises Erfan-e Halgheh, verhängt. mehr »

Najafi neuer Bürgermeister Teherans

24. August 2017
Der Stadtrat der iranischen Hauptstadt Teheran hat am Mittwoch einen neuen Bürgermeister gewählt. Der 66-jährige Mohammad Ali Najafi wird der 58. Oberbürgermeister der 15-Millionen-Metropole. mehr »

Rouhani führt Frauenquote ein

23. August 2017
Der iranische Regierungschef will innerhalb der nächsten vier Jahren 30 Prozent der Führungspositionen bei iranischen Ministerien, Behörden sowie staatlichen und privaten Unternehmen mit Frauen besetzen. mehr »

Iran gegen kurdisches Unabhängigkeitsreferendum im Nordirak

22. August 2017
Der Iran und die Türkei seien für einen vereinten Irak. Damit sei die iranische Haltung gegenüber dem Unabhängigkeitsreferendum im kurdischen Autonomiegebiet des Irak klar, so der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Bahram Ghasemi, am Montag. mehr »

Neues Kabinett fast komplett

20. August 2017
Das iranische Parlament hat am Sonntag das von Präsident Hassan Rouhani vorgeschlagene neue Regierungskabinett mit einer Ausnahme bestätigt. mehr »

Sanktionen gegen BBC-Persian-MitarbeiterInnen

17. August 2017
Die iranische Justiz hat 152 MitarbeiterInnen des Senders BBC Persian von jeglichen Finanztransaktionen im Iran sowie vom Kauf oder Verkauf von  Grundstücken und Immobilien in dem Land ausgeschlossen. mehr »

Frauen als Zuschauerinnen bei Volleyballspielen zugelassen

16. August 2017
In der Stadt Ardabil im Nordwestiran durften Frauen nach mehrjährigem Kampf als Zuschauerinnen an den Qualifikationsspielen der iranischen Volleyball-Männerteams teilnehmen. mehr »

Hunderte Vergiftungen durch Chlorgas

15. August 2017
In der südwestiranischen Stadt Dezful sind am Wochenende über 500 Menschen mit Chlorgasvergiftungen in Krankenhäuser eingeliefert worden. mehr »

Gesetzesänderung zur Todesstrafe

14. August 2017
Das iranische Parlament hat am Sonntag einem Gesetzentwurf zugestimmt, der die Bedingungen zur Verhängung der Todesstrafe wegen Drogenbesitzes verändert. mehr »

Hohe Rückfallquoten von Straftätern

10. August 2017
Rund 46 Prozent der verurteilten Straftäter im Iran werden bereits kurz nach ihrer Entlassung wieder straffällig und erneut festgenommen. Das teilte der Leiter der iranischen Strafanstalten, Asghar Jahangiri, am Mittwoch mit. mehr »

Keine Frau auf Rouhanis Kabinettsliste

09. August 2017
Auf der Kabinettsliste des wiedergewählten iranischen Präsidenten Hassan Rouhani steht keine einzige Frau. Rouhani hat die Namensliste mit Vorschlägen für 17 von insgesamt 18 Ministerposten drei Tage nach seiner offiziellen Vereidigung dem iranischen Parlament vorgelegt. mehr »

Millionen-Deal zwischen Iran und Frankreich

08. August 2017
Renault-Vizechef Thierry Bolloré hat am Montag in Teheran einen Vertrag mit den beiden iranischen Unternehmen Idro und Negin im Wert von 660 Millionen Euro unterschrieben. mehr »

Rouhani vereidigt

05. August 2017
Der wiedergewählte iranische Präsident Hassan Rouhani hat am heutigen Samstag vor dem iranischen Parlament seinen Amtseid abgelegt.  mehr »

Offizielle Amtseinführung von Rouhani

04. August 2017
Der wiedergewählte iranische Präsident Hassan Rouhani ist am Donnerstag vom obersten religiösen Führer des Landes, Ayatollah Seyyed Ali Khamenei, in seine zweite Amtszeit eingeführt worden. mehr »

Polizei schuld an Baby-Tod?

03. August 2017
Ermittlungen des Teheraner Kriminalgerichts zufolge trägt möglicherweise die Polizei die Verantwortung für den Tod eines Babys in einem gestohlenen Auto. mehr »

Protest gegen Konzertverbote

02. August 2017
500 iranische KünstlerInnen und MusikerInnen haben das iranische Kulturministerium in einem offenen Brief dazu aufgefordert, vor Gericht gegen Konzertverbote zu klagen. mehr »

Justiz wirft Ex-Vizepräsident Lüge vor

31. Juli 2017
Der Sprecher der iranischen Justiz, Gholamhossein Mohseni Ejei, hat jüngste Äußerungen des ehemaligen iranischen Vizepräsidenten Hamid Baghaei am Sonntag als „falsch“ bezeichnet. Das Verfahren gegen Baghaei sei noch nicht abgeschlossen. mehr »

Rouhani warnt USA vor Verstoß gegen Atomabkommen

27. Juli 2017
Irans Präsident Hassan Rouhani hat am Mittwoch das US-Repräsentantenhaus wegen neuer Sanktionen gegen sein Land harsch kritisiert. mehr »

Virtuelle-Kampagne für Kunstfreiheit

26. Juli 2017
KünstlerInnen aus der iranischen Filmszene protestieren mit einer Kampagne unter dem Titel „Kunst kann man nicht verbieten“ in den sozialen Netzwerken gegen Zensur. mehr »

Oppositionsführer Karrubi im Krankenhaus

25. Juli 2017
Der unter Hausarrest stehende iranische Oppositionsführer Mehdi Karrubi ist am Montag mit Herzbeschwerden in ein Teheraner Krankenhaus eingeliefert worden. Das teilte sein im Exil lebender Sohn Mohammad Taghi Karrubi gestern mit. mehr »

Geschäfte von Baha’i geschlossen

24. Juli 2017
Das Ordnungsamt in der iranischen Stadt Urmia hat seit dem 19. Juli insgesamt elf von Baha'i betriebene Geschäfte geschlossen. Damit sollen die Geschäftsinhaber dafür bestraft werden, dass ihre Läden an religiösen Feiertagen der Glaubensgemeinschaft geschlossen hatten. mehr »

Abgeordnete fordern weibliche Minister

20. Juli 2017
157 Abgeordnete des iranischen Parlaments haben Präsident Hassan Rouhani dazu aufgefordert, in sein neues Kabinett auch Frauen als Ministerinnen aufzunehmen. mehr »

17. Juli soll „Tag der inhaftierten Mütter“ werden

19. Juli 2017
Mehrere iranische Menschenrechtsorganisationen haben in einem offenen Brief dazu aufgerufen, den 17. Juli zum „Tag der inhaftierten Mütter“ zu erklären. mehr »

Rouhanis Bruder angeblich wieder frei

18. Juli 2017
  Hossein Fereydoun, der Bruder des iranischen Präsidenten Hassan Rouhani, soll am Montagnachmittag gegen eine Kaution von 12,5 Millionen Euro freigelassen worden sein. mehr »

Mutmaßlicher Kindermörder soll öffentlich hingerichtet werden

17. Juli 2017
Der Oberste Staatsanwalt der iranischen Stadt Ardabil hat sich für die öffentliche Hinrichtung eines Mannes ausgesprochen, der der Ermordung einer Siebenjährigen angeklagt ist. Zuvor müsse möglichst schnell ein Urteil gegen den Täter ergehen, so Staatsanwalt Mohammad Ali Ghasedi. mehr »

IranerInnen trauern um Maryam Mirzakhani

15. Juli 2017
Das iranische Mathematik-Genie Maryam Mirzakhani ist im Alter von 40 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. mehr »

Erdölminister verteidigt Abkommen mit Total

13. Juli 2017
Der iranische Erdölminister Bijan Namdar Zanganeh hat am Mittwoch vor dem iranischen Parlament einen Milliardendeal mit dem französischen Energiekonzern Total verteidigt. mehr »

Ahmadinedschad für Freilassung seines ehemaligen Vize

12. Juli 2017
Der frühere iranische Präsident Mahmoud Ahmadinedschad hat in einem offenen Brief die sofortige Freilassung seines einstigen Stellvertreters Hamid Baghaei gefordert. mehr »

Internationaler Ringerverband erlaubt Sportlerinnen islamische Bekleidung

11. Juli 2017
Der Internationale Ringerverband will Sportlerinnen künftig erlauben, bei Wettkämpfen den im Iran geltenden islamischen Bekleidungsvorschriften entsprechend mit Hedschab anzutreten. mehr »

Erste iranische Stadt zum Weltkulturerbe ernannt

10. Juli 2017
Die historische Stadt Yazd in der Wüste des Zentraliran ist wegen ihrer Lehm- und Rohziegel-Architektur von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden. mehr »

VW startet neu im Iran

06. Juli 2017
Nach 17-jähriger Auszeit will der deutsche Autohersteller Volkswagen (VW) ab August wieder auf den iranischen Markt zurückkehren. Laut einem Vertrag mit dem iranischen Kooperationspartner Mammut Khodro werden zunächst die zwei VW-Modelle Tiguan und Passat importiert. mehr »

Angriffe auf kurdische Autonomiegebiete im Irak

05. Juli 2017
Der Iran habe am Montag die kurdischen Autonomiegebiete im Nordirak mit Artillerie beschossen, berichteten kurdische Medien. Dabei sollen mindestens drei Personen, ein Bauer und zwei kurdische Kämpfer, verletzt worden sein.  mehr »

Telekommunikations-Mitarbeiter streiken

04. Juli 2017
Ein Streik von mehreren Hundert Leiharbeitern der iranischen Telekommunikation hat sich seit Samstag von der Stadt Mashhad aus auf weitere Städte ausgeweitet. Nun wird auch in Hamedan, Shiraz, Kouhdasht, Khorram Abad und Lorestan gestreikt. mehr »

Zahl der Schwangerschaftsabbrüche gestiegen

03. Juli 2017
Von April 2016 und März 2017 haben im Iran 12.281 Frauen Anträge auf Schwangerschaftsabbrüche gestellt. Das seien 23 Prozent mehr als im Vorjahr, berichtete die Organisation der iranischen Gerichtsmedizin am Sonntag. mehr »

Iran importiert Trinkwasser aus Frankreich

30. Juni 2017
Ein französischer Wasserhersteller hat als erste ausländische Firma die offizille Genehmigung erhalten, Trinkwasser in den Iran zu liefern. Das sagte der Leiter des iranischen Verbands der Mineral- und Trinkwasser Hersteller, Peyman Forouhar, am Mittwoch. mehr »

Gedenkfeier für Kiarostami abgesagt

29. Juni 2017
Eine geplante Gedenkfeier an der Teheraner Shahid-Beheshti-Universität für den verstorbenen Filmregisseur Abbas Kiarostami wurde von den Verantwortlichen kurzfristig abgesagt. mehr »

Verschärfte Hedschab-Vorschriften in Mazandaran

28. Juni 2017
In der nordiranischen Provinz Mazandaran am Kaspischen Meer dürfen künftig Fahrzeuge beschlagnahmt werden, deren Fahrerinnen die islamischen Kleidervorschriften missachten. mehr »

Verhaftungen am Zuckerfest

27. Juni 2017
13 Personen sind am Sonntag, dem ersten Tag des Zuckerfestes am Ende des islamischen Fastenmonats Ramadan, in der südiranischen Stadt Ahwaz festgenommen worden. mehr »

Beleidigung Rouhanis zieht Kreise

26. Juni 2017
Auf der sogenannten „Quds-Demonstration“ am 23. Juni ist der iranische Präsident Hassan Rouhani von einer Gruppe islamischer Hardliner verbal angegriffen worden. Als die Situation für den Geistlichen zu bedrohlich wurde, mussten seine Bodyguards ihn in Sicherheit bringen. mehr »

Mehr Drogentote

26. Juni 2017
Laut dem Sprecher des iranischen Komitees zur Drogenbekämpfung, Parviz Afshar, starben von April 2016 bis März 2017 im Iran 3.190 Menschen an Drogen. Das teilte Afshar anlässlich des internationalen Anti-Drogentags am Sonntag mit. mehr »

Großdemonstrationen am Quds-Tag

23. Juni 2017
Hunderttausende protestierten am heutigen Al-Quds-Tag in mehreren Städten des Iran wieder gegen die israelische Politik gegenüber den Palästinensern. mehr »

Streit über Kontrollen von Ferienbungalows

22. Juni 2017
Der iranische Parlamentarier Mahmoud Sadeghi hat am Mittwoch Kritik an einer neuen Verordnung über „anordnungsfreie Polizeikontrollen“ von Strand-Bungalows kritisiert. mehr »

Iran dementiert Festnahme von Soldaten

21. Juni 2017
Der iranische Regierungssprecher Mohammad Bagher Noubakht hat am Dienstag die Festnahme von drei iranischen Soldaten durch Saudi-Arabien dementiert. mehr »

Iran bombardiert IS-Stellung

20. Juni 2017
Die iranische Revolutionsgarde hat am Montag einen Bombenangriff auf die Stellungen der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) im Osten Syriens als „erfolgreich“ bezeichnet. mehr »

Erste Konsequenz von Khameneis „Feuerbefehl“

19. Juni 2017
Die radikalislamische iranische Organisation Ansare Hisbollah hat gedroht, mit ihren eigenen Mitteln den Zutritt von Frauen in Sportstadien zu verhindern, falls die Regierung das Zutrittsverbot für Frauen aufheben sollte. Sie beruft sich auf den "Feuerbefehl" des Revolutionsführers Khamenei.  mehr »

Zwei Terrorverdächtige getötet

16. Juni 2017
Iranische Sicherheitskräfte haben am Mittwoch eine siebenköpfige Terrorzelle in der iranischen Kleinstadt Chaharbahar angegriffen. Bei den Gefechten sind zwei Dschihadisten der militanten Gruppe Ansar Al-Furqan sowie ein Sicherheitsbeamter getötet worden. mehr »

Zahl der Waldbrände verdoppelt

15. Juni 2017
Die Zahl der Waldbrände im Iran hat sich im vergangenen Jahr verdoppelt. Allein in den Monaten April und Mai des Jahres 2017 wurden rund 31 Brände auf insgesamt 261 Hektar Waldfläche gemeldet. Am stärksten war die südiranische Provinz Khuzestan betroffen. mehr »

Iran will UNESCO-Bildungsagenda nicht mehr umsetzen

14. Juni 2017
Der Rat der iranischen Kulturrevolution hat am Dienstag entschieden, die UNESCO-Bildungsagenda nicht mehr umzusetzen. Stattdessen soll künftig die Agenda "Neuordnung im Bildungswesen" durchgeführt werden. mehr »

Todesursache Luftverschmutzung

13. Juni 2017
Offiziellen Angaben zufolge hat die massive Luftverschmutzung im Iran im vergangenen Jahr rund 5.500 Menschen das Leben gekostet. Vor drei Jahren waren es mehr als 8.000 Todesfälle. mehr »

Iran qualifiziert sich für WM 2018 

12. Juni 2017
Mit einem 2:0 Heimsieg gegen Usbekistan hat sich das iranische Nationalelf für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 qualifiziert. mehr »

Fastenbrecher bestraft

12. Juni 2017
20 Personen sind in der iranischen Stadt Ghaswin am Sonntag wegen öffentlichen Fastenbrechens mit Peitschenhieben und Bußgeldern bestraft worden, berichten iranische Nachrichtenagenturen. mehr »

Khameneis „Feuerbefehl“ sorgt für Entrüstung

09. Juni 2017
Der iranische Revolutionsführer Ayatollah Ali Khamenei hat seinen Anhängern befohlen, in bestimmten Situationen ohne Angst vor gesetzlicher Strafverfolgung zu agieren. mehr »

Zahl der Anschlagsopfer gestiegen

09. Juni 2017
Die Zahl der Opfer der Terroranschläge in Teheran am Mittwoch ist von 12 auf 17 Menschen gestiegen. mehr »

Attentäter von Teheran identifiziert

08. Juni 2017
Laut dem iranischen Geheimdienstministeriums gehörten alle fünf an den Anschlägen in Teheran beteiligten Männer der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) an. mehr »

Revolutionsgarde droht mit Vergeltung

08. Juni 2017
Die iranische Revolutionsgarde hat am Mittwoch in einer offiziellen Erklärung mit Vergeltung als Antwort auf jeden Angriff auf Unschuldige gedroht. Zudem behauptete die Garde, die Hintermänner der Anschläge in Teheran säßen in den USA und in der Region. mehr »

Terrorattacken in Teheran beendet

07. Juni 2017
Nach mehr als fünf Stunden blutiger Auseinandersetzungen haben iranische Sicherheitskräfte am Mittwoch zwei bewaffnete Angriffe abgewehrt. Dabei starben mindestens zwölf Menschen, 42 weitere wurden verletzt. mehr »

Mehrere Tote bei Terroranschlägen in Teheran

07. Juni 2017
Zwei bewaffnete Gruppen haben am Mittwochvormittag fast gleichzeitig das iranische Parlament und das Grabmal des Republikgründers Ayatollah Ruhollah Khomeini angegriffen. mehr »

Streikende mit Warnschüssen bedroht

07. Juni 2017
Bei einem Streik von Zuckerrohrarbeitern in der iranischen Stadt Haft Tapeh soll es am Dienstag zu Warnschüssen von Sicherheitskräften auf die Streikenden gekommen sein. mehr »

Iranische Reaktionen auf Katar-Isolierung

06. Juni 2017
Sanktionen gegen Katar könnten politische Probleme nicht lösen, sagte der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Bahram Ghasemi, am Montag. Konflikte sollten statt dessen durch Verhandlungen gelöst werden. mehr »

Iran verurteilt Terroranschlag in London

04. Juni 2017
Die iranische Regierung hat die Terrorattacken in London scharf kritisiert. Auch iranische NetzaktivistInnen äußern sich entsetzt über die brutalen Vorfälle in der britischen Hauptstadt. mehr »

Hitzerekord im Südost-Iran

02. Juni 2017
In den vergangenen Tagen sind in der südost-iranischen Provinz Sistan und Belutschistan Temperaturen bis zu 56 Grad gemessen worden. mehr »

Iranische Frauenfilmtage in Berlin

01. Juni 2017
Vom 1. bis zum 5. Juni finden im Hackesche-Höfe-Kino in Berlin die iranischen Frauenfilmtage statt. An dem Festival nehmen Filmemacherinnen aus verschiedenen Generationen teil. mehr »

Strengere Kopftuchkontrollen bei Behörden

31. Mai 2017
Ab Ende Juni soll in einigen iranischen Provinzen verstärkt kontrolliert werden, ob sich Mitarbeiterinnen von Behörden, Universitäten und Banken an die islamischen Bekleidungsvorschriften halten. Das sollen externe Kontrolleure übernehmen, meldete die iranische Tageszeitung Khorasan am Dienstag. mehr »

Massenentlassungen von Erzbergwerkern

30. Mai 2017
Durch die Schließung von rund 200 Eisenerzbergwerken im Iran haben etwa 30.000 Arbeiter ihre Jobs verloren. Das sagte der stellvertretender Leiter des Verbandes der iranischen Eisenerzbergarbeiter, Bahram Shakouri, am Montag. mehr »

Rasoulof gewinnt Filmpreis in Cannes

29. Mai 2017
Der iranische Regisseur Mohammad Rasoulof ist bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes am Samstag für seinen Film "Lerd" mit dem Preis "Un Certain Regard" ausgezeichnet worden. Mit dem Nachwuchspreis werden junge Talente oder innovative Filme geehrt. mehr »

Neue US-Sanktionen gegen Iran rücken näher

26. Mai 2017
Der Ausschuss für Auslandsbeziehungen des US-Senats hat neue Sanktionen gegen den Iran beschlossen. Sie sollen das iranische Raketenprogramm treffen. mehr »

Rouhani empört über Trump-Äußerungen

24. Mai 2017
Der iranische Präsident Hassan Rouhani hat am Montag bei seiner ersten Pressekonferenz nach seiner Wiederwahl die Rolle des Iran im Kampf gegen die Terrororganisation Islamischer Staat im Irak und in Syrien betont und den USA und Saudi-Arabien Terrorfinanzierung vorgeworfen. mehr »

Rekordzahl weiblicher Stadträte

23. Mai 2017
Laut den Ergebnissen der 5. Stadträtewahlen am Freitag, den 19. Mai, im Iran gehen 415 Sitze in den Stadträten der südostiranischen Provinz Sistan und Belutschistan an Frauen. Das sind mehr als doppelt so viele wie bei der letzten Wahl. mehr »

Raisi beschwert sich über Verstöße

22. Mai 2017
Der konservative Präsidentschaftskandidat Ibrahim Raisi hat sich in einem Brief an den Chef des iranischen Wächterrats, Ahmad Janati, über zahlreiche Verstöße gegen die Wahlordnung bei den iranischen Präsidentschafts- und Stadtratswahlen am Freitag beschwert. mehr »

Rouhani bedankt sich bei WählerInnen

20. Mai 2017
Der iranische Präsident Hassan Rouhani hat sich in seiner ersten Fernsehansprache nach seiner Wiederwahl am Freitag bei seinen Wählerinnen und Wählern bedankt. mehr »

Rouhani bleibt Präsident

20. Mai 2017
Mit 23,5 Millionen Stimmen hat der amtierende iranische Präsident Hassan Rouhani die Wahlen in seinem Land erneut für sich entscheiden können. Das gab Irans Innenminister Abdolreza Rahmani Fazli heute Mittag bekannt. mehr »

Rouhani bei Zwischenergebnissen vorn

20. Mai 2017
Bei der iranischen Präsidentschaftswahl liegt der gemäßigte amtierende Regierungschef Hassan Rouhani nach ersten Angaben des Innenministeriums vom Samstagmorgen deutlich vorn. mehr »

Wächterrat prüft Wahlverstöße

19. Mai 2017
Bei den heutigen Wahlen eines neuen Präsidenten und neuer Stadträte im Iran habe es mehrere Verstöße gegen die Wahlordnung gegeben, die überprüft werden müssten. mehr »

Wahlzeit verlängert

19. Mai 2017
Laut dem iranischen Innenministerium wurden die Öffnungszeiten der Wahllokale im Iran um zwei Stunden verlängert. mehr »

Präsidenten- und Stadtratswahlen im Iran

19. Mai 2017
Seit heute früh um 5:30 Uhr (MEZ) haben im Iran 63.500 Wahllokale geöffnet. Innerhalb der nächsten zehn Stunden können dann gut 56 Millionen Wahlberechtigte, darunter 1,35 Millionen ErstwählerInnen, ihre Stimmen bei den zwölften Präsidentschaftswahlen und für die fünfte Legislaturperiode der Stadträte abgeben. mehr »

Iran verhängt neue Sanktionen gegen USA

18. Mai 2017
Einen Tag vor den Präsidentschaftswahlen im Iran hat die iranische Regierung neue Sanktionen gegen die USA verhängt. Das gab das iranische Außenministerium am Donnerstag bekannt. mehr »

Justiz lehnt zugelassene Kandidaten ab

18. Mai 2017
37 Personen, die als KandidatInnen für die bevorstehenden Wahlen der Stadträte am 19. Mai im Iran zugelassen waren, bekamen nun vom iranischen Informationsministerium und der Justiz eine Ablehnung. mehr »

Vizepräsident zieht Kandidatur zurück

17. Mai 2017
Irans Vizepräsident Eshagh Jahangiri hat seine Kandidatur für die iranische Präsidentschaftswahl zurückgezogen und zur Wiederwahl von Amtsinhaber Hassan Rouhani aufgerufen. mehr »

Ghalibaf zieht Kandidatur zurück

16. Mai 2017
Vier Tage vor den iranischen Präsidentschaftswahlen hat der konservative Kandidat und amtierende Teheraner Bürgermeister Mohammed Bagher Ghalibaf am Montag seinen Rückzug erklärt. mehr »

Khatami für Wiederwahl Rouhanis

15. Mai 2017
Der ehemalige iranische Präsident Mohammad Khatami hat in einer Videobotschaft die iranischen WählerInnen aufgerufen, den amtierenden Präsidenten Hassan Rouhani wieder zu wählen. Khatami lobte den Regierungschef dafür, die Inflationsrate unter Kontrolle bekommen zu haben. mehr »

Wahlen: Sicherheitskräfte in Alarmbereitschaft

12. Mai 2017
Für die bevorstehenden Wahlen am 19. Mai wurden in den iranischen Sicherheitskräften mehrere Einheiten gebildet, die bei eventuellen Unruhen zügig reagieren sollen. mehr »

Ayatollah Khamenei warnt Wahlkandidaten

11. Mai 2017
Das religiöse Oberhaupt des Iran, Ayatollah Seyyed Ali Khamenei, hat am Mittwoch die Kandidaten der bevorstehenden Präsidentschaftswahlen davor gewarnt, mit Wahlkampfreden die nationale Sicherheit zu gefährden. mehr »

Ehemann verbietet Paralympics-Siegerin Ausreise

10. Mai 2017
Zahra Nemati, der ersten iranischen Paralympics-Siegerin, wurde von ihrem Ehemann ein Ausreiseverbot erteilt. Er werde nicht zulassen, dass seine Frau das Land verlasse, „auch nicht für Sportwettbewerbe“, so Nematis Mann Roham Shahabipour. mehr »

Wahlforderungen von Frauenrechtlerinnen

09. Mai 2017
Iranische FrauenrechtlerInnen haben in einem offenen Brief ihre Forderungen an den künftigen Präsidenten des Iran sowie die künftigen Stadträte präsentiert, die alle am 19. Mai gewählt werden. mehr »

Khamenei lehnt UNESCO-Bildungsagenda ab

08. Mai 2017
Iran werde sich der UNESCO-Bildungsagenda nicht beugen. Das sagte Irans oberster religiöser Führer Ayatollah Seyyed Ali Khamenei am Sonntag bei einer Rede vor LehrerInnen. mehr »

Dutzende Tote bei Unglück in Kohlebergwerk

05. Mai 2017
Bei einem Unglück in einem iranischen Kohlebergwerk sind am Mittwoch  mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen. Bereits am Mittwochabend bargen Rettungskräfte 21 Tote, bei denen es sich nach offiziellen Angaben nicht um die verschütteten Kumpel handelte, sondern um andere Arbeiter, die zur Rettung ihrer Kollegen in den Stollen gestiegen waren. mehr »

Kritik an Ablehnung von Kandidatinnen

04. Mai 2017
Die iranische Vizepräsidentin Shahindokht Molaverdi hat gefordert, Artikel 115 der iranischen Verfassung „klarer zu definieren“. Darin geht es um die Voraussetzungen für Kandidaturen zu iranischen Präsidentschaftswahlen. mehr »

Internationale Buchmesse eröffnet

03. Mai 2017
Der iranische Parlamentschef Ali Larijani hat am Dienstag die 30. internationale Buchmesse in Shahr-e Aftab südlich von Teheran eröffnet.  mehr »

Amnesty fordert mehr Rechte für Gewerkschaften

02. Mai 2017
Die internationale Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) hat am internationalen Tag der Arbeit am 1. Mai die iranische Regierung aufgefordert, inhaftierte Arbeiteraktivisten freizulassen. Außerdem verlangt AI, der Iran solle Repressalien gegen Gewerkschaften beenden und deren Rechte anerkennen. mehr »

Iranischer Medienunternehmer erschossen

01. Mai 2017
Der Gründer und Chef des persischsprachigen Auslandssenders GEM-TV, der Iraner Saeed Karimian, ist am Samstag in Istanbul auf offener Straße erschossen worden. Der 45-Jährige und sein Begleiter waren am frühen Abend durch die Stadt gefahren, als sie von einem Jeep gestoppt wurden. Die Täter eröffneten das Feuer. mehr »

Grenzschützer getötet

28. April 2017
Bei Gefechten zwischen iranischen Streitkräften und Kämpfern der Jeish-El-Adl-Gruppe in Mirjaveh östlich der iranischen Provinz Sistan-Belutschestan sind am Mittwoch acht Grenzschützer getötet worden, zwei weitere erlagen später im Krankenhaus ihren Verletzungen. mehr »

Journalist nach Freilassung zu Haftstrafe verurteilt

27. April 2017
Der iranische Journalist Isa Saharkhiz ist am Dienstag nach 21 Monaten Haft in Teheran freigelassen, einen Tag später jedoch von erneut zu einem Jahr Haft verurteilt worden. Das teilte Saharkhiz' Anwalt Mahmoud Alizadeh Tabatabei am Mittwoch mit. mehr »

Urteilsüberprüfung abgelehnt

26. April 2017
Die iranische Staatsanwaltschaft hat eine Überprüfung des Urteils gegen die im Teheraner Evin-Gefängnis inhaftierte Britisch-Iranerin Nazanin Zaghari-Ratcliffe abgelehnt. Das teilte ihr in Großbritannien lebender Ehemann Richard Ratcliffe am Montag mit. mehr »

Festgelegte Zeitvolumen für Präsidentschaftskandidaten

25. April 2017
Im staatlichen iranischen Hörfunk und Fernsehen sind für Wahlkampfauftritte der sechs Kandidaten der bevorstehenden Präsidentschaftswahlen jeweils 1.450 Minuten Sendezeit vorgesehen. mehr »

Ahmadinedschad will keinen Kandidaten unterstützen

24. April 2017
Der frühere Präsident des Iran, Mahmud Ahmadinedschad, und sein einstiger  Stellvertreter Hamid Baghei wollen bei den bevorstehenden iranischen Präsidentschaftswahlen am 19. Mai keinen der zugelassenen Kandidaten unterstützen. mehr »

Sechs Kandidaten zu Präsidentenwahl zugelassen

21. April 2017
Der Wächterrat hat für die anstehende Präsidentenwahl sechs Personen ins Rennen geschickt. mehr »

Mutter appelliert an UN

21. April 2017
Der Gesundheitszustand der inhaftierten Menschenrechtsaktivistin Atena Daemi sei kritisch. Das schrieb Daemis Mutter Masoumeh Nemati in einem offenen Brief an die Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen für Menschenrechte im Iran, Asma Jahangiri, der am Donnerstag veröffentlicht wurde. mehr »

Parlamentspräsident widersetzt sich Wächterrat

20. April 2017
Kandidaten, die religiösen Minderheiten angehören, sollen keine Zulassung für die bevorstehenden Stadtratswahlen im Iran bekommen. Das forderte der Chef des iranischen Wächterrats, Ayatollah Ahmad Janati. mehr »

Anruf-Sperre auf Telegram

19. April 2017
Die iranische Justiz hat die Anrufoption des Messengerdienstes Telegram gesperrt. Das teilte der iranische Regierungssprecher Mohammad Bagher Noubakht am Dienstag mit. mehr »

Reaktionen auf Referendum in der Türkei

18. April 2017
Die Debatte über das Referendum zur Änderung der Verfassung in Irans westlichem Nachbarland Türkei sei „eine innere Angelegenheit“. Der Iran werde die Entscheidung der Bevölkerung respektieren, sagte der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Bahram Ghasemi, am Montag. mehr »

Registrierung zur Kandidatur beendet

17. April 2017
Insgesamt 1.363 Personen haben sich als KandidatInnen für die im Mai stattfindenden Präsidentschaftswahlen im Iran registrieren lassen. Unter ihnen befinden sich auch 134 Frauen, obwohl laut Innenminister Abdolreza Rahmani Fazli nach bisheriger Gesetzesauslegung Frauen vom Präsidentenamt ausgeschlossen sind. mehr »

Schlechte Zahngesundheit bei IranerInnnen

14. April 2017
89 Prozent aller Grundschulkinder im Iran leiden offiziellen Angaben zufolge an Karies. Das sind etwa 7,8 Millionen aller Grundschulkinder zwischen 6 und 11 Jahren. mehr »

Tausende warten auf ihre Hinrichtung

13. April 2017
Rund 5.000 Inhaftierte im Iran seien zum Tode verurteilt und warteten auf ihre Hinrichtung. Das sagte der iranische Abgeordnete Ali Bakhtiar, Mitglied der parlamentarischen Rechtskommission, am Mittwoch. mehr »

Ahmadinedschad kandidiert für die Präsidentschaftswahlen

12. April 2017
Der iranische Ex-Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat sich heute überraschend als Kandidat für die Präsidentschaftswahl am 19. Mai registrieren lassen. Ahmadinedschad hatte zuvor erklärt, nicht zu kandidieren, nachdem das geistliche Oberhaupt des Iran, Ayatollah Ali Khamenei, ihm davon abgeraten hatte. mehr »

Iran bestellt weitere Passagierflugzeuge

11. April 2017
Nach der Vergabe von Aufträgen in Höhe von über 35 Milliarden Dollar an Airbus und Boeing hat die staatliche iranische Fluggesellschaft Iran Air nun auch einen Vertrag mit dem europäischen Flugzeughersteller ATR unterschrieben. mehr »

Iran verurteilt US-Angriff in Syrien

10. April 2017
Der iranische Präsident Hassan Rouhani hat bei einem Telefonat mit seinem syrischen Amtskollegen Baschar Al-Assad am Sonntag die US-Raketenangriffe auf den syrischen Militärstützpunkt Schairat verurteilt. Der Angriff sei ein klarer Verstoß gegen internationales Recht, so Rouhani. mehr »

Separate Marathon-Route für Frauen

07. April 2017
Zwei Tage vor Beginn des internationalen Marathons in Teheran am Freitag wurde für die Läuferinnen eine von den Männern getrennte Route sowie eine separate Ablaufzeit bekannt gegeben. mehr »

Inhaftierte Journalistin in Lebensgefahr

06. April 2017
Der Gesundheitszustand der inhaftierten Journalistin Hengameh Shahidi sei kritisch, meldete die Organisation Reporter ohne Grenzen (ROG) am Mittwoch. ROG warnte den Justizchef und den Informationsminister des Iran, sie seien im Falle des Todes von Shahidi verantwortlich. mehr »

Iran verurteilt Bombenanschlag in St. Petersburg

05. April 2017
Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Bahram Ghasemi, hat den Terroranschlag in St. Petersburg am Montag verurteilt und den Hinterbliebenen sein Mitleid ausgesprochen. „Wir erinnern erneut daran, dass eine Kooperation auf internationaler Ebene von großer Bedeutung ist, um den Terror systematisch bekämpfen zu können“, so Ghasemi. mehr »

Zahl der Internet-User im Iran steigt

04. April 2017
Laut dem iranischen Kommunikationsministerium besitzen über 37 Millionen IranerInnen einen Internetzugang. Damit sei die Zahl innerhalb von vier Jahren um zehn Millionen gestiegen, berichtete die Nachrichtenagentur ISNA am Montag. mehr »

Ende des Nouruzfestes

03. April 2017
Millionen IranerInnen haben auch in diesem Jahr trotz wechselhaften Wetters in weiten Teilen des Iran den 2. April in der Natur verbracht. Viele mussten den Tag allerdings im Stau verbringen, da mit dem 13. und letzten Tag des iranischen Neujahrsfestes Nouruz, dem Sizdah Bedar, die Schulferien zum Nouruzfest zu Ende gehen und viele Familien von ihren Reisen zurückkehrten. mehr »

Mehr Frauen in Alphabetisierungskursen

31. März 2017
Von 460.000 Personen, die sich 2016 im Iran für Alphabetisierungskurse anmeldeten, waren 360.000 Frauen. Das teilte der Leiter der staatlichen Organisation zur Bekämpfung des Analphabetismus, Ali Bagherzadeh, mit. mehr »

Irans Außenhandel wächst

30. März 2017
Laut offiziellen Angaben lag der iranische Außenhandel von April 2016 bis März 2017 bei einem Wert von fast 88 Milliarden US-Dollar. Demnach importierte der Iran in diesem Zeitraum Waren für knapp 44 Milliarden Dollar, auch der Wert der Exporte lag bei fast 44 Milliarden. Darin sind die Einnahmen aus Erdölverkäufen nicht eingeschlossen. mehr »

IS-Terrormiliz droht Iran per Videobotschaft

29. März 2017
Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) hat erstmals ein Drohvideo gegen den Iran veröffentlicht. Die 36-minütige Propagandabotschaft in persischer Sprache mit dem Titel „Das Land mit der persischen Sprache: von gestern bis heute“ wurde am Montag in sozialen Netzwerken verbreitet. mehr »

Todesstrafe wegen „Beleidigung des Propheten“

28. März 2017
Irans oberstes Gericht hat die gegen Sina Dehghan wegen „Beleidigung des islamischen Propheten Mohammad“ verhängte Todesstrafe bestätigt. Damit wurde das bereits im Februar ausgesprochene Urteil gegen den 21-Jährigen von einer zweiten Instanz bekräftigt. mehr »

Iran verhängt Sanktionen gegen US-Firmen

27. März 2017
Der Iran hat Sanktionen gegen 15 US-Unternehmen verhängt, die Geschäfte mit Israel machen sollen. Das berichtete die Nachrichtenagentur IRNA am Sonntag. mehr »

Iran verurteilt Terroranschlag in London

24. März 2017
Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Ghasem Bahrami, hat gestern die „blutige Terrorattacke“ in London am Mittwoch verurteilt und sein Mitleid gegenüber den Hinterbliebenen ausgesprochen. mehr »

Trump sendet Nouruz-Grüße

23. März 2017
Donald Trump hat zwei Tage nach Beginn des iranischen Neujahrs am Mittwoch Nouruz-Grüße veröffentlicht. mehr »

Über 1.200 Tonnen verdorbene Lebensmittel entdeckt

22. März 2017
Im vergangenen Monat wurden im Iran bei Kontrollen von Herstellern, Restaurants und Lebensmittelgeschäften mehr als 1.200 Tonnen verdorbene und unhygienische Lebensmittel gefunden. mehr »

Bundespräsident Steinmeier sendet Norouz-Grüße

21. März 2017
Der neue Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Montag in einer Grußbotschaft dem iranischen Präsidenten Hassan Rouhani zum Norouz-Fest gratuliert. „Die Iraner begehen den Tag über alle Kultur- und Religionsgrenzen hinweg“, so Steinmeier. mehr »

Iranisches Frauen-Musikfestival in Berlin

20. März 2017
Am Sonntag ist das dreitägige Festival „Female Voice of Iran - Frauenstimmen des Iran“ mit Konzerten, Workshops und Filmen in der Villa Elisabeth in Berlin erfolgreich zu Ende gegangen. mehr »

UN-Flüchtlingsrat würdigt Engagement Irans

17. März 2017
Der Vertreter des UN-Hochkommissariats für Flüchtlinge (UNHCR) im Iran, Sivanka Dhanapala, hat das Engagement des Iran im Bereich der Flüchtlingsaufnahme gewürdigt. mehr »

Razzia gegen Partygäste

16. März 2017
Am Dienstagabend hat die Polizei rund 120 Personen verhaftet, die in einer Villa in der östlich von Teheran liegenden Kleinstadt Pardis eine Party feierten. Dabei beschlagnahmten die Beamten auch 20 Liter alkoholische Getränke. mehr »

Kampagne für gefahrloses Feuerfest

15. März 2017
Tausende IranerInnen haben anlässlich des traditionellen iranischen Feuerfestes an der auf sozialen Netzwerken durchgeführten Kampagne „Nein zum gefährlichen Feuerfest“ teilgenommen. Viele UserInnen schrieben, das „schöne und fröhliche Fest“ dürfe nicht durch gefährliche Böller in eine „Trauerfeier“ verwandelt werden. Experten kritisieren seit einigen Jahren die Verwendung meist aus China importierter Feuerwerkskörper, die nicht offiziellen Standards entsprächen. mehr »

Landflucht hält an

14. März 2017
Laut einer neuen Volkszählung ist die Zahl der Landbevölkerung im Iran in den vergangenen fünf Jahren um 2,7 Prozent zurückgegangen. Demnach leben aktuell 59 Millionen der insgesamt 80 Millionen IranerInnen in Städten. mehr »

Journalist nach Freilassung erneut verhaftet

13. März 2017
Der iranische Journalist Ehsan Mazandarani ist am Sonntag im Parkhaus seiner Wohnung in Teheran verhaftet worden. Das teilte sein Schwager Sam Hosseini gestern mit, berichteten persischsprachige Nachrichtenportale. mehr »

Lehrerproteste in mehreren Städten

10. März 2017
Hunderte LehrerInnen haben sich am Donnerstag in mehreren iranischen Städten versammelt, um für bessere Bezahlung zu demonstrieren. Wie die Nachrichtenagentur ILNA berichtet, war über soziale Netzwerke im Internet zu der Protestaktion aufgerufen worden. mehr »

Appelle zum Frauentag

09. März 2017
Anlässlich des Weltfrauentags am 8. März haben 20 Menschenrechtsgruppen aus dem Ausland Verantwortliche im Iran in einem offenen Brief aufgefordert, Repressalien gegen MenschenrechtsaktivistInnen zu beenden. mehr »

Suizidprävention an Universitäten

08. März 2017
Das iranische Wissenschaftsministerium will Beratungsstellen an Universitäten einrichten, die suizidgefährdeten StudentInnen helfen sollen. Zwar gibt es keine genaue Statistik zu dem Problemfeld, doch soll die Zahl der Suizidversuche von jungen Menschen im Iran im Jahr 2015 bei 4.200 gelegen haben. mehr »

Inhaftierte Britisch-Iranerin erleidet Zusammenbruch

07. März 2017
Die im Teheraner Evin-Gefängnis inhaftierte Britisch-Iranerin Nazanin Zaghari-Ratcliffe hat einen Zusammenbruch erlitten. Das teilte ihr in Großbritannien lebender Ehemann Richard Ratcliffe am Montag mit. mehr »

Vier Neu-Christen verhaftet

06. März 2017
Seit Dezember vergangenen Jahres sind im Iran vier Personen verhaftet worden, weil sie vom Islam zum Christentum konvertierten. Das meldete die Webseite der Menschenrechtsorganisation „International Campaign for Human Rights in Iran“ (ICHRI) am Sonntag. mehr »

Twitter-Sturm für die Freilassung Abdolfattah Soltanis

03. März 2017
Tausende Menschen weltweit haben am Donnerstagabend an einer Twitter-Aktion für die Freilassung des inhaftierten iranischen Menschenrechtlers und Rechtsanwalts Abdolfattah Soltani teilgenommen. mehr »

Streit über Regierungsverantwortliche mit Doppelpass

02. März 2017
Irans oberster Staatsanwalt hat dem Informationsministerium eine Liste mit 13 Personen überreicht, die neben der iranischen eine weitere Staatsbürgerschaft besitzen und leitende Positionen bei der Regierung innehaben. mehr »

Wächterrat lehnt Vaterschaftsurlaub ab

01. März 2017
Das vom iranischen Parlament vor einem Monat verabschiedete Gesetz über einen 14-tägigen Vaterschaftsurlaub für berufstätige Männer ist vom Wächterrat abgelehnt worden. Das berichteten Nachrichtenagenturen am Dienstag. mehr »

Millionen unter der Armutsgrenze

28. Februar 2017
Angesichts eines Mindestlohns von monatlich 812.000 Tuman, umgerechnet etwa 250 Euro, lebten derzeit rund elf Millionen Menschen im Iran unter der Armutsgrenze. mehr »

Frauenrechtlerin verhaftet

27. Februar 2017
Die Frauenrechtlerin Farzaneh Jalali ist am Donnerstag in der iranischen Stadt Kermanschah verhaftet worden. Sie soll vom dortigen Registeramt der Provinz Kermanschah vorgeladen worden sein, um einige Dokumente einzureichen. Als sie dort vorsprach, sei sie festgenommen und an einen unbekannten Ort gebracht worden, berichten persischsprachige Internetportale. mehr »

Streik wegen ausgebliebener Löhne

24. Februar 2017
4.000 Arbeiter der „Iran National Steel Industrial Group“ in der südiranischen Stadt Ahwaz streiken seit mittlerweile drei Wochen. Grund sind ihre seit fünf Monaten ausgebliebenen Löhne. Zudem fordern sie von ihrem Arbeitgeber, ausgebliebene Versicherungsbeiträge an die Sozialkasse zu bezahlen. mehr »

Ahmad Montazeri festgehalten

23. Februar 2017
Ahmad Montazeri, Sohn des verstorbenen iranischen Großayatollahs Hossein Ali Montazeri, wird seit Mittwoch vom iranischen Sondergericht für Geistlichkeit in der Stadt Quom festgehalten. mehr »

Regierung will Feinstaub bekämpfen

22. Februar 2017
Die iranische Regierung hat am Dienstag ein neues Programm zur Bekämpfung der Feinstaub-Krise im Süden des Landes beschlossen. Die Maßnahmen sollen 30 Milliarden Tuman, umgerechnet etwa 9,4 Millionen Euro, kosten. mehr »

Wieder Raketentests

21. Februar 2017
Die iranische Revolutionsgarde habe am Montag „mit hochpräzisen Raketen verschiedenster Klassen erfolgreich Übungsziele in Reichweiten von mehr als 100 Kilometern getroffen“. mehr »

Schachspielerin ohne Kopftuch sorgt für Ärger

20. Februar 2017
Der iranische Schach-Nationalverband will die Schachspielerin Darsa Derakhshani für ihren Auftritt ohne Kopftuch bei Turnieren in Gibraltar bestrafen. mehr »

14 Hinrichtungen in zwei Tagen

17. Februar 2017
Am Mittwoch und Donnerstag sind im Iran 14 Personen hingerichtet worden. Damit wurden innerhalb einer Woche 35 Menschen exekutiert. Alle waren wegen Drogendelikten zum Tode verurteilt. Das persischsprachige Nachrichtenportal Human Rights Activists News Agency (HRANA) veröffentlichte auf seiner Webseite alle Namen der Getöteten. mehr »

Viele tote Kinder durch Autounfälle

16. Februar 2017
Zwei- bis dreitausend Kinder jährlich kommen im Iran bei Autounfällen ums Leben. Allein von April bis Dezember 2016 waren acht Prozent der durch Autounfälle getöteten Menschen Kinder unter 10 Jahren. mehr »

Frauen bei Stadionbesuch verhaftet

15. Februar 2017
Acht Frauen, die am Sonntag als junge Männer verkleidet das Azadi-Sportstadion in Teheran besuchen wollten, sind beim Versuch, die Eingangskontrollen zu passieren, verhaftet worden. Die Frauen wollten trotz des Zutrittsverbots für Zuschauerinnen das Spiel zwischen den bekannten iranischen Fußballteams Persepolis und Esteghlal sehen. mehr »

Weltweiter Prostest gegen Hausarrest

14. Februar 2017
Tausende Twitter-UserInnen weltweit haben am 13. Februar Tweets veröffentlicht, in denen sie die Aufhebung des Hausarrests der iranischen Oppositionsführer Mehdi Karroubi, Mir Hossein Moussawi und dessen Frau Zahra Rahnavard fordern. mehr »

Stromausfall verursacht Millionen-Defizit bei Ölförderung

13. Februar 2017
Durch einen Strom- und Wasserausfall in der südwestiranischen Provinz Khuzestan hat die dortige Ölförderung innerhalb eines Tages einen Schaden in Höhe von 35 Millionen Dollar erlitten. mehr »

Feiern zum 38. Jahrestag der Revolution

10. Februar 2017
Hunderttausende IranerInnen haben am Freitag landesweit an den staatlich organisierten Feierlichkeiten zum 38. Jahrestag der iranischen Revolution teilgenommen. Präsident Hassan Rouhani warnte dabei in seiner Ansprache die neue US-Regierung vor einer „falschen Haltung“ gegenüber dem Iran. mehr »

Freiwillige Cyber-Kontrolleure

09. Februar 2017
Rund 18.000 freiwillige Helfer sollen künftig im Auftrag des iranischen Oberstaatsanwalts das Internet kontrollieren. Das teilte der stellvertretende Oberstaatsanwalt des Iran, Abdolsamad Khoramabadi, am Mittwoch mit. mehr »

Bericht über inhaftierte Mütter

08. Februar 2017
Die inhaftierte Menschenrechtsaktivistin Narges Mohammadi hat einen Bericht über die Situation von Müttern im Gefängnis geschrieben. Dieser wurde am Montag auf der Webseite des iranischen Zentrums zum Schutz der Menschenrechte veröffentlicht. mehr »

Regimekritiker verhaftet

07. Februar 2017
Der Geschäftsführer des Hayan-Verlags Mehdi Khazali ist am Sonntag an seinem Arbeitsplatz in Teheran festgenommen worden. Er soll ins Teheraner Evin-Gefängnis gebracht worden sein. mehr »

Iran erlaubt US-Ringern die Einreise

06. Februar 2017
Das Ringer-Nationalteam der USA darf am Freistil-Weltcup im Iran teilnehmen. Das teilte der iranische Außenminister Mohammed Javad Zarif am Sonntag über Twitter mit. mehr »

AI warnt vor drohender Hinrichtung

03. Februar 2017
Laut der Menschenrechtsorganisation Amnesty International soll am 4. Februar Hamid Ahmadi im Iran hingerichtet werden. Ahmadi, der als Minderjähriger zum Tode verurteilt wurde, sitzt derzeit im Lakan-Gefängnis in der nordiranischen Stadt Rasht. mehr »

Iran bestätigt Raketentest

02. Februar 2017
Der iranische Verteidigungsminister Hossein Dehghan hat am Mittwoch den Test einer ballistischen Rakete bestätigt. Dehghan betonte, Teheran habe mit dem Test nicht gegen das Atomabkommen und die entsprechende UN-Resolution verstoßen. Die USA und Israel hatten dem Iran am Sonntag den Test einer ballistischen Mittelstreckenrakete vorgeworfen und von einem Verstoß gegen die UN-Resolution gesprochen. mehr »

Lawinen töten Lastenträger

01. Februar 2017
Nachdem in den vergangenen Tagen in der iranischen Provinz West-Aserbeidschan mehrere Lastenträger durch Lawinen ums Leben kamen, haben 60 iranische politische und zivilgesellschaftliche AktivistInnen Präsident Hassan Rouhani und das iranische Parlament aufgefordert, sich umgehend um deren Familienangehörige zu kümmern. Zudem solle die Regierung sich für eine Verbesserung des Arbeitsmarkts in den westlichen Regionen des Landes einsetzen, so die VerfasserInnen des offenen Briefes. mehr »

Beisetzung der Opfer der Teheraner Brandkatastrophe

31. Januar 2017
Tausende IranerInnen haben am Montag an der Beerdigung der 16 Feuermänner teilgenommen, die am 19. Januar bei dem Brand eines Einkaufszentrums in Teheran ums Leben gekommen waren. Auch Regierungsvertreter nahmen an der Beisetzung teil. Nach dem Brand des 17-stöckigen Gebäudes sind bislang 20 Leichen unter den Trümmern gefunden worden, darunter vier Zivilisten. Weitere sechs Personen werden noch vermisst.  mehr »

Todessurteil und hohe Haftstrafen gegen Peschmerga

30. Januar 2017
Das Revolutionsgericht in der iranischen Stadt Orumiyeh hat gegen einen kurdischen Kämpfer im Iran die Todesstrafe und gegen weitere sieben Kurden insgesamt 95 Jahre Haftstrafe verhängt. mehr »

Schauspielerin will Oscar-Verleihung boykottieren

26. Januar 2017
Die iranische Schauspielerin Taraneh Alidoosti will die diesjährige Oscar-Zeremonie aus Protest gegen diskriminierende Maßnahmen des neuen US-Präsidenten Donald Trump boykottieren. mehr »

Britisch-Iranerin zu Haftstrafe verurteilt

22. Januar 2017
Ein Gericht in Teheran hat die fünfjährige Haftstrafe gegen die im Iran inhaftierte Britisch-Iranerin Nazanin Zaghari-Ratcliffe bestätigt. Das teilte der Sprecher der iranischen Justiz, Gholamhossein Mohsen Ejei, am Sonntag mit. mehr »

Viele Tote bei Brand in Einkaufszentrum

19. Januar 2017
Beim Einsturz eines brennenden Hochhauses sind in Teheran am Donnerstag vermutlich zahlreiche Feuerwehrleute ums Leben gekommen. Bis zu 25 Feuerwehrmänner seien unter den Trümmern verschüttet, sagte Teherans Bürgermeister Mohammad Ghalibaf am Nachmittag. mehr »

Erpresst Teheran die Berlinale?

17. Januar 2017
Laut einer persischsprachigen Wochenzeitung soll es in Bezug auf die Auswahl iranischer Beiträge für das internationale Filmfest unter staatlichem Druck seitens des Iran zu einer „Zwangseinigung“ zwischen der iranischen Kino-Organisation „Cinema Government of Iran“ und den Berlinale-VertreterInnen gekommen sein. mehr »

Luftabwehr schießt auf Drohne in Teheran

16. Januar 2017
Die Luftabwehr der iranischen Revolutionsgarde hat am Montagnachmittag auf eine Drohne gefeuert, die in die Flugverbotszone der Hauptstadt eingedrungen war. Nach den Schüssen habe die Drohne das Gebiet verlassen. mehr »

Erster Airbus nach Teheran geliefert

12. Januar 2017
Am Donnerstag ist die erste Airbus-Maschine seit 38 Jahren von Iran-Air-Piloten nach Teheran überführt worden. Das Flugzeug des Typs A321-200 war am Mittwoch am Flughafen in Toulouse im Beisein von Iran-Air-Chef Farhad Parvaresh an die staatliche Fluggesellschaft übergeben worden. Nun ist der A321-200 bereit für den täglichen Einsatz. Der Flieger ist für 189 Passagiere bestuhlt. mehr »

Hashemi Rafsanjani ist tot

08. Januar 2017
Ayatollah Ali-Akbar Hashemi Rafsanjani ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Rafsanjani gilt als einer der Architekten der Islamischen Republik und als politischer Ziehvater des aktuellen iranischen Präsidenten Hassan Rouhani. Er war eine der wichtigsten Stützen der gemäßigten Kräfte im Iran. mehr »

Protest vor dem Evin-Gefängnis

02. Januar 2017
Dutzende MenschenrechtsaktivistInnen haben sich am Montag vor dem Teheraner Evin-Gefängnis versammelt, um ihre Solidarität mit dem inhaftierten Studentenaktivisten Arash Sadeghi zum Ausdruck zu bringen. Sie forderten die Verantwortlichen auf, auf die Bedingungen von politischen Gefangenen einzugehen, die sich seit mehreren Tagen im Hungerstreik befinden. mehr »

Gräber als Schlafplatz für Obdachlose

29. Dezember 2016
Ein Bericht der iranischen Zeitung Shahrwand über Obdachlose, die in leeren Gräbern leben, löste am Dienstag heftige Reaktionen aus. Demnach haben etwa 50 Männer und Frauen auf dem Nasir-Abad-Baghestan-Friedhof nahe der Stadt Shahriar, 30 Kilometer westlich von Teheran, in leeren Gräbern Unterschlupf gesucht. Die Reportage lieferte entsprechende Fotos. mehr »

Reklame für Weihnachtstouren verboten

26. Dezember 2016
Werbung für Weihnachtstouren in die Umgebung von Teheran ist verboten, die Veranstalter solcher Ausflüge müssen mit harten Strafen rechnen. Das teilte der Leiter der Iran Cultural Heritage, Handcrafts and Tourism Organization (ICHO), Rajabali Khosrow-Abadi, am Sonntag mit. mehr »

Empörung über den Anschlag in Berlin

20. Dezember 2016
Die iranische Regierung hat den Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin scharf verurteilt. Das teilte der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Bahram Ghasemi, am Dienstag in Teheran mit. Um den Terror systematisch bekämpfen zu können, sei eine Kooperation auf internationaler Ebene von großer Bedeutung, so Ghasemi. mehr »

Iran warnt vor Bruch des Atomabkommens

19. Dezember 2016
Der iranische Präsident Hassan Rouhani hat bei seinem Treffen mit dem Chef der internationalen Atomenergiebehörde, Yukio Amano, in Teheran am Sonntag das Atomabkommen als „wichtige Errungenschaft“ bezeichnet. mehr »

Iranischer Film für Golden Globe nominiert

13. Dezember 2016
„Foroushandeh“, der Film des iranischen Regisseurs Asghar Farhadi, ist in der Kategorie Ausländische Filme für den diesjährigen Golden Globe nominiert. Die Preisverleihung des 74. Golden Globe findet am 8. Januar 2017 in Hollywood statt. mehr »

Inhaftierte Menschenrechtsaktivistin zum Tag der Menschenrechte

10. Dezember 2016
Die inhaftierte Menschenrechtsaktivistin Narges Mohammadi hat anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte dazu aufgerufen, die iranische Zivilgesellschaft zu stärken. Mohammadis Brief wurde am Samstag auf der Webseite des iranischen Zentrums zum Schutz der Menschenrechte veröffentlicht. mehr »

Geschlechtertrennung bei Studentenexkursionen

08. Dezember 2016
Laut einer neuen Verordnung sind geschlechtergemischte Exkursionen für Studierende künftig an allen iranischen Universitäten untersagt. Das verkündete der iranische Bildungsminister Mohammad Farhadi am Mittwoch. Es könnten aber Ausnahmen gemacht werden, wenn die Studierenden in Begleitung von Professoren seien, hieß es offiziell. mehr »

Fotojournalistin festgenommen

01. Dezember 2016
Die Fotojournalistin Alieh Motalebzadeh ist am Samstag im iranischen Informationsministerium festgenommen worden. Ihr Ehemann Sadra Abdollahi sagte der Internationalen Kampagne für Menschenrechte im Iran, seine Frau sei ins Evin-Gefängnis in Teheran gebracht worden. mehr »

Häusliche Gewalt gegen Frauen

25. November 2016
Laut einer Umfrage der iranischen Zeitung Shahrvand erfahren 52 Prozent der iranischen Ehefrauen seelische und 37 Prozent körperliche Gewalt durch ihre Ehemänner. Dafür befragte die Zeitung 200 verheiratete Frauen in Teheran, die verschiedenen sozialen Schichten angehören. Demnach sind Frauen aus den südlichen Bezirken der iranischen Hauptstadt und solche aus ärmeren Bevölkerungsschichten am stärksten betroffen. Das Thema häusliche Gewalt ist im Iran nach wie vor ein Tabu. Es gibt keine offiziellen Statistiken über die Anzahl Betroffener. Gewalt in der Ehe ist im Iran nicht strafbar. Wird eine Frau von ihrem Ehemann geschlagen, kann sie nur nach Paragraf ... mehr »

Tochter ermordeter Oppositioneller verhört

23. November 2016
Parastou Forouhar, die Tochter der ermordeten iranischen Oppositionellen Dariush und Parvaneh Forouhar, ist am Dienstag in Teheran mehrere Stunden lang verhört worden. Worum es bei der Befragung genau ging, wurde bislang nicht bekannt. Sie war zuletzt wegen ihrer kritischen Kunstwerke in die Kritik der islamischen Hardliner geraten. mehr »

Veranstaltung mit Vizeparlamentschef verhindert

21. November 2016
Sicherheitsbeamte haben am Sonntag einen Auftritt des iranischen Vizeparlamentschefs Ali Motahari bei einer Veranstaltung in der nordostiranischen Stadt Maschhad verhindert. mehr »

EU fordert Einhaltung des Atom-Deals

15. November 2016
Die Europäische Union hat am Montag alle am Atomabkommen mit dem Iran beteiligten Regierungen aufgefordert, an der Vereinbarung festzuhalten. Die Einhaltung der Verpflichtungen „durch alle Seiten“ sei „eine notwendige Voraussetzung, um weiter Vertrauen aufzubauen und eine stetige Verbesserung“ der Beziehungen mit Teheran zu erreichen, erklärten die EU-Außenminister in Brüssel. mehr »

Iran: Reaktionen auf Trumps Wahlsieg

09. November 2016
Das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen in den USA werde keine Auswirkungen auf die iranische Politik haben. Das sagte Irans Staatspräsident Hassan Rouhani bei der Kabinettssitzung am Mittwoch. mehr »

22. Presse-Ausstellung in Teheran eröffnet

04. November 2016
In Teheran beginnt am Freitag die 22. Presseausstellung. In den nächsten sieben Tagen präsentieren sich dort 900 iranische Medienunternehmen, darunter 22 Nachrichtenagenturen und 85 Zeitungen. mehr »

Khamenei lobt Besetzung der US-Botschaft 1979

03. November 2016
Das iranische Staatsoberhaupt Ayatollah Seyyed Ali Khamenei hat die Besetzung der US-Botschaft 1979 in Teheran als „zweite Revolution“ bezeichnet. mehr »

Parlament stimmt drei neuen Ministern zu

02. November 2016
Das iranische Parlament hat am Dienstag den von Präsident Hassan Rouhani vorgeschlagenen Kandidaten für drei kürzlich freigewordene Ministerposten zugestimmt. mehr »

Gedenkveranstaltung sorgt für Ärger

01. November 2016
Die Organisatoren einer Veranstaltung zu Ehren des sechsten Königs der Achämeniden-Dynastie Kurosh (lat. Cyrus) sind verhaftet worden. Das teilte der Staatsanwaltschaft der iranischen Stadt Shiraz, Ali Salehi, am Montag mit. Auf der Gedenkveranstaltung zu Ehren des Königs, der das damalige Persien von 559 v. Chr. bis 529 v. Chr. regierte, sollen „unmoralische und antirevolutionäre Parolen“ gefallen sein, heißt es in der offiziellen Erklärung. mehr »

Keine Finanzierung staatlicher Kindergärten

31. Oktober 2016
Im ganzen Iran gibt es nur 16 staatliche Kindergärten. Das gab der Leiter der Abteilung für Kinder und Jugendliche der staatlichen Gesundheitsorganisation, Mohammad Nafariyeh, am Sonntag bekannt, wie die Nachrichtenagentur ISNA berichtet. mehr »

Besuchsverbot für Maryam Akbari-Monfared

28. Oktober 2016
Der inhaftierten Oppositionellen Maryam Akbari-Monfared wurde auf unbestimmte Zeit das Recht entzogen, Besuch zu empfangen. Das teilte die iranische Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. mehr »

Repressalien gegen Baha’i halten an

27. Oktober 2016
Laut einem Bericht der internationalen Baha’i Gemeinde wurden seit Amtsantritt von Präsident Hassan Rouhani im August 2013 mindestens 151 Anhänger der Glaubensgemeinschaft im Iran verhaftet. mehr »

Hungerstreikender Häftling in Lebensgefahr

26. Oktober 2016
Der Gesundheitszustand des inhaftierten Gründers des spirituellen Kreises Erfan-e Halgheh, Mohammad Ali Taheri, ist kritisch. Das meldet das persischsprachige Nachrichtenportal ENA, das dem spirituellen Kreis gehört. Taheri musste demnach ins Krankenhaus eingeliefert werden. mehr »

Autorin festgenommen

25. Oktober 2016
Die Schriftstellerin Golrokh Ebrahimi Iraee ist am Montag in ihrer Wohnung in Teheran festgenommen worden. Die Sicherheitskräfte sollen dabei gewaltsam vorgegangen sein und die Wohnungstür zerschlagen haben. mehr »

Petition für die Freilassung Yashar Soltanis

24. Oktober 2016
Rund 700 iranische JournalistInnen haben eine Petition zur Freilassung von Yashar Soltani, dem Chefredakteur des Nachrichtenportals Memari News, unterschrieben. mehr »

Sohn von Oppositionsführer Karroubi verurteilt

21. Oktober 2016
Das Teheraner Revolutionsgericht hat Mohammad Hossein Karroubi, den Sohn des unter Hausarrest stehenden iranischen Oppositionsführers Mehdi Karroubi, wegen „Aktivitäten gegen die nationale Sicherheit“ zu einem Bußgeld von 100 Millionen Tuman, etwa 32.000 Euro, verurteilt. mehr »

Drei Minister zurückgetreten

20. Oktober 2016
Das iranische Präsidialamt bestätigte am Mittwoch den Rücktritt von drei Ministern: Bildungsminister Ali Asghar Fani, Kulturminister Ali Janati und Sport-und Jugendminister Mahmoud Goudarzi gaben ihre Posten auf, so die Nachrichtenagentur ISNA. mehr »

Vodafone kommt in den Iran

19. Oktober 2016
Der britische Mobilfunkanbieter Vodafone hat eine Kooperation mit dem iranischen Internetanbieter HiWEB gestartet. Das gab das Unternehmen am Dienstag bekannt. Der Iran verfüge über eine wachsende Mittelschicht, Infrastruktur sowie Energieressourcen und bräuchte ausländische Investitionen, so ein Vodafone-Sprecher. mehr »

Journalistinnen von Frauenfußball ausgeschlossen

18. Oktober 2016
Der iranische Fußballverband hat iranischen Journalistinnen den Zutritt zu zwei Freundschaftsspielen der iranischen und der russischen Frauen-Futsalnationalmannschaft untersagt. Grund war, dass die russischen Spielerinnen nicht verschleiert seien, meldete die Nachrichtenagentur ISNA am Montag. mehr »

Haftstrafe für Gewerkschafter

17. Oktober 2016
Das Revolutionsgericht der zentraliranischen Stadt Saveh hat die zwei Vorstandsmitglieder der Gewerkschaft „Freier Arbeiterverband“, Jafar Azimzadeh und Shapour Ehsanirad, zu jeweils elf Jahren Haft verurteilt. mehr »

Millionen IranerInnen ohne Anschluss an Wasserversorgung

14. Oktober 2016
Knapp 55 Prozent der IranerInnen haben keinen Anschluss an die öffentliche Wasserver- und Abwasserentsorgung. Das teilte das iranische Energieministerium am Mittwoch mit. mehr »

22-Jährige von Hinrichtung bedroht

13. Oktober 2016
Die internationale Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) fordert die Aufhebung der Todesstrafe gegen Zainab Sekavand. Die 22-Jährige wird des Mordes an ihrem Ehemann beschuldigt und soll am heutigen Donnerstag in der iranischen Stadt Urumiyeh exekutiert werden. mehr »

Gefechte in der iranischen Provinz Kurdistan

12. Oktober 2016
Die iranische Revolutionsgarde soll bei der Stadt Marivan in der iranischen Provinz Kurdistan das Eindringen einer „antirevolutionären Gruppe“ in den Iran verhindert haben. Das teilte der Kommandant der Revolutionsgarde in der Provinz Kurdistan, Mohammad Hossein Rajabi, am Dienstag mit. mehr »

Zuckerrohr-Arbeiter protestieren

11. Oktober 2016
Seit Sonntag protestieren Dutzende Arbeiter vor dem Verwaltungsgebäude der Zuckerrohrfabrik in der Stadt Haft Tapeh. Sie fordern die Auszahlung ihrer seit Monaten ausstehenden Löhne. Unter den Protestierenden befinden sich sowohl festangestellte Arbeitskräfte wie Zeitarbeiter und Rentner. mehr »

Ayatollahs erzwingen Rücktritt

10. Oktober 2016
Der Leiter des Büros des iranischen Kulturministeriums in der Stadt Ghom, Abbas Daneshi, ist am Sonntag zurückgetreten. Grund ist die massive Kritik mehrerer Großayatollahs an Daneshi wegen eines "unmoralischen" Konzerts. mehr »

Regierung verbietet Ausreise von Fußballspielerinnen

07. Oktober 2016
Der Rat für Auslandsangelegenheiten beim iranischen Ministerium für Sport und Jugend hat die Ausreise der Fußballnationalspielerinnen zu einem Spiel in Schweden nicht genehmigt. Eine offizielle Begründung für das Verbot gibt es nicht. mehr »

Uni startet Online-Heiratsbörse

06. Oktober 2016
Die Teheraner Shahid-Beheshti-Universität hat eine neue Heiratsvermittlungsbörse gestartet. Auf der Webseite „Hoda“ können sich StudentInnen, aber auch MitarbeiterInnen der Uni kostenlos registrieren lassen. mehr »

Eklat bei Gabriels Iran-Besuch

05. Oktober 2016
Das geplante Treffen von Vizekanzler Sigmar Gabriel mit dem iranischen Parlamentspräsidenten Ali Larijani im iranischen Parlament in Teheran wurde am Dienstag kurzfristig abgesagt. Zudem kam es auf der zweitägigen Iranreise des Bundeswirtschaftsministers auch zu keinem Treffen mit Außenminister Mohammad Javad Zarif. mehr »

Gabriel erntet Kritik von iranischer Justiz

04. Oktober 2016
Der iranische Justizchef Sadegh Larijani hat am Montag Aussagen des deutschen Vizekanzlers und Wirtschaftsministers Sigmar Gabriel (SPD) kritisiert. Dessen Äußerungen zur Menschenrechtssituation im Iran und zur „Notwendigkeit, Israel als legitimen Staat anzuerkennen“, seien „unvernünftig“, so der Justizchef. mehr »

Kantpreis für Regisseur Jafar Panahi

03. Oktober 2016
Der iranische Filmregisseur Jafar Panahi ist am Samstag mit dem Immanuel-Kant-Weltbürger-Preis der Freiburger Kantstiftung ausgezeichnet worden. mehr »

14 Flüchtlinge bei Autounfall gestorben

30. September 2016
Bei einem Autounfall in der iranischen Provinz Sistan und Belutschistan sind am Donnerstag 14 afghanische Flüchtlinge ums Leben gekommen. Insgesamt sollen 25 afghanische Männer ohne gültige Papiere in zwei Fahrzeugen durch den Südosten des Iran im Grenzgebiet zu Pakistan und Afghanistan unterwegs gewesen sein. mehr »

Hohe Haftstrafe für Menschenrechtlerin bestätigt

29. September 2016
Das iranische Revolutionsgericht in Teheran hat in zweiter Instanz die im Mai verhängte 16-jährige Haftstrafe für die inhaftierte Menschenrechtlerin Narges Mohammadi bestätigt. Mohammadi wurde demnach wegen „Propaganda gegen den Staat“ zu einem Jahr, wegen „Aktivitäten gegen die nationale Sicherheit“ zu fünf Jahren und wegen „Gründung und Mitarbeit in der Gruppe Legam“ zu zehn Jahren Haft verurteilt. mehr »

Universitätsprofessorin freigelassen

28. September 2016
Die kanadisch-iranische Universitätsprofessorin Homa Hoodfar ist nach über drei Monaten Haft in Teheran aus dem Gefängnis entlassen worden. Das teilte der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Bahram Ghasemi, am Dienstag mit. Demnach ist Hoodfar gleich nach ihrer Freilassung am Montagnachmittag über Oman nach Kanada zurückgeflogen. Laut offiziellen Angaben wurde die Entscheidung aus humanitären Gründen getroffen. mehr »

Khamenei gegen Kandidatur von Ahmadinedschad

27. September 2016
Irans Staatsoberhaupt Ayatollah Seyyed Ali Khamenei hat sich gegen eine erneute Präsidentschaftskandidatur des iranischen Ex-Präsidenten Mahmoud Ahmadinedschad ausgesprochen. Eine solche würde das Land politisch spalten. mehr »

Proteste gegen Studiengebühren

26. September 2016
Hunderte Studierende der drei Teheraner Universitäten Amir Kabir, Sharif University of Technology und Shahid Beheshti haben am Sonntag gegen die Ausweitung der Studiengebühren protestiert. mehr »

Rouhani beklagt „unkooperatives Handeln“ der USA

23. September 2016
Irans Präsident Hassan Rouhani hat in seiner Rede bei der 71. Generalversammmlung der Vereinten Nationen am Donnerstag der Regierung der USA vorgeworfen, bei der Umsetzung des Atomabkommens „unkooperativ“ gehandelt zu haben. mehr »

USA genehmigen Airbus-Export in den Iran

22. September 2016
Die USA haben dem europäischen Flugzeugbauer Airbus grünes Licht für den Verkauf von Flugzeugen an den Iran gegeben. Die Genehmigung der US-Exportkontrollbehörde OFAC betreffe 17 Flugzeuge der Typen A320 und A330, sagte ein Airbus-Sprecher am Mittwoch. Obwohl es sich um einen europäischen Konzern handelt, musste die dem US-Finanzministerium unterstehende Behörde dem Verkauf zustimmen, da mindestens zehn Prozent der Technik aus den USA stammen. mehr »

Ermittlungsverfahren gegen BodybuilderInnen

21. September 2016
Die Staatsanwaltschaft der iranischen Hauptstadt Teheran hat am Dienstag vier Bodybuildingtrainer und zwei Bodybuilderinnen zur Vernehmung einbestellt. In einer offiziellen Erklärung der Staatsanwaltschaft werden die Frauen als „halbnackte iranische Sportlerinnen“ bezeichnet. mehr »

Erneut Journalist verhaftet

20. September 2016
Sadra Mohaghegh, Journalist und Leiter des sozial-gesellschaftlichen Ressorts der iranischen Zeitung Shargh, ist am Montagvormittag in seiner Wohnung in Teheran verhaftet worden. Die Reformerzeitung ist für kritische Berichterstattung über den Teheraner Stadtrat bekannt. mehr »

Iranischer Radfahrer stirbt bei Paralympics

19. September 2016
Der iranische Radfahrer Bahman Golbarnejad ist am Samstag nach einem Sturz beim paralympischen Straßenrennen in Rio de Janeiro gestorben. Der 48-Jährige war auf einem Bergabschnitt der Strecke gestürzt. mehr »

Zehntausende verlassene Dörfer

16. September 2016
Rund 33.000 Dörfer sind im Iran in den vergangenen 50 Jahren von ihren BewohnerInnen verlassen worden. Das sagte der Verantwortliche für die Entwicklung der Dörfer beim Amt des iranischen Präsidenten, Abolfazl Razawi, am Donnerstag. Die Bevölkerung sei in die Städte gezogen, so Razawi. mehr »

Justiz will eigene Polizisten beschäftigen

15. September 2016
Die iranische Justiz kündigte am Mittwoch an, künftig wieder eigene Polizisten beschäftigen zu wollen. Die Sicherheitskräfte sollen als Justizpolizisten speziell ausgebildet werden und unabhängig von der iranischen Polizeibehörde nur der Justiz unterstellt sein. mehr »

Revolutionsgarde präsentiert Hubschrauberträger

14. September 2016
Die Marine der iranischen Revolutionsgarde hat am Dienstag in der Stadt Bushehr den Hubschrauberträger „Shahid Mohammad Nazeri“ eingeweiht. Damit hat sich die Marine erstmalig mit einem aus Aluminium hergestellten Landungsschiff ausgerüstet. mehr »

Saudi-Arabien startet persischsprachigen TV-Sender

13. September 2016
Saudi-Arabien hat zum islamischen Opferfest einen persischsprachigen Fernsehkanal mit Namen "Hadsch", auf Deutsch "Pilgerfahrt", gestartet. Das teilte der saudische Informations- und Kulturminister Adel Al Toraifi am Montag mit. mehr »

Angeklagter Ex-Staatsanwalt entschuldigt sich

12. September 2016
Der ehemalige Teheraner Staatsanwalt Said Mortazawi hat sich in einem offenen Brief bei den Hinterbliebenen der Todesopfer aus dem Kahrizak-Gefängnis entschuldigt. Mortazawi wird für Folter und Todesfälle im Teheraner Gefängnis nach den Protesten gegen die iranischen Präsidentschaftswahlen im Jahr 2009  verantwortlich gemacht. mehr »

Offener Brief zu Massenhinrichtungen 1988 im Iran

09. September 2016
Hunderte im Ausland lebende iranische AkademikerInnen und MenschenrechtsaktivistInnen haben in einem offenen Brief an den Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen und den internationalen Gerichtshof in Den Haag diese aufgefordert, die Massenhinrichtungen im Sommer 1988 im Iran als Verbrechen gegen die Menschlichkeit einzustufen. mehr »

Baha’i Gemeinde appelliert an Rouhani

08. September 2016
Die Internationale Baha'i-Gemeinde hat den iranischen Präsidenten Hassan Rouhani aufgefordert, die „ökonomische Diskriminierung und Ungerechtigkeit“ gegenüber Angehörigen der Baha’i-Glaubensgemeinschaft zu beenden. mehr »

Polizei verhindert RadfahrerInnenkampagne

07. September 2016
Die iranische Polizei hat am Dienstag in Teheran eine Radtour im Rahmen einer Radfahrerkampagne unter dem Motto „Dienstags ohne Fahrzeug“ untersagt, berichten Nachrichtenagenturen. Angeblich hätten die VeranstalterInnen keine Genehmigung beantragt, schreibt der Journalist Javad Heidarian auf Twitter. mehr »

Studentenaktivistin nach sieben Jahren Haft freigelassen

06. September 2016
Die iranische Studentenaktivistin Bahareh Hedayat ist am Sonntag nach sieben Jahren Haft in Teheran freigelassen worden. Das teilte ihr Ehemann Amin Ahmadian mit und stellte dazu ein gemeinsames Foto auf seinen Instagram-Account. mehr »

Nachrichtenportale gesperrt

05. September 2016
Laut Berichten iranischer Medien vom Sonntag hat die iranische Justiz die Webseiten der Nachrichtenagenturen Bornanews und Mojnews sperren lassen. „Wir wissen nicht, worauf diese Entscheidung beruht“, sagte der Geschäftsführer der Bornanews-Webseite, Mohammad Mobin, der Nachrichtenagentur ILNA. mehr »

Iran will neue Atomkraftwerke bauen

02. September 2016
Der Iran will mit russischer Hilfe zwei Atomkraftwerke in der Stadt Bushehr bauen. Das teilte der Chef der iranischen Atomenergiebehörde Ali Akbar Salehi iranischen Nachrichtenagenturen zufolge am Donnerstag mit. Der Bau der neuen Anlagen werde am Samstag beginnen und soll etwa zehn Jahre dauern. Das Bauprojekt soll insgesamt rund 9 Milliarden Euro kosten. mehr »

Neues Gesetz für Kinder aus binationalen Ehen

01. September 2016
Das iranische Parlament hat ein neues Gesetz verabschiedet, das Kindern von mit Ausländern verheirateten Iranerinnen die iranische Staatsbürgerschaft zubilligt. Das meldeten iranische Nachrichtenagenturen am Mittwoch. Das Kontrollgremium Wächterrat muss dem Gesetz noch zustimmen. mehr »

Teherans Bürgermeister unter Korruptionsverdacht

31. August 2016
Der Teheraner Bürgermeister Mohammad Bagher Ghalibaf weist gegen ihn erhobene Vorwürfe wegen einer angeblichen millionenschweren Korruption zurück. Die Genehmigung des Verkaufs der betroffenen Immobilien sei den Vorschriften entsprechend erfolgt, so Ghalibaf. mehr »

Abgeordneter verprügelt Journalisten

30. August 2016
215 iranische JournalistInnen und MedienvertreterInnen haben in einem offenen Brief an den iranischen Parlamentschef Ali Larijani den körperlichen Angriff des Abgeordneten Nader Qazipour auf den Journalisten Ehsan Badaghi verurteilt. Sie fordern Larijani auf, den Vorfall zu prüfen. mehr »

Versammlung des Schriftstellervereins erneut verboten

29. August 2016
Der iranische Informationsministerium hat die Jahresversammlung des iranischen Schriftstellervereins verboten. Das teilte der Verband am Sonntag mit. Demnach wollten die Mitglieder sich am Freitag in Teheran treffen, unter anderem um neue Vorstandsmitglieder zu wählen. mehr »

Vizepräsidentin fordert Stadionzutritt für Frauen

26. August 2016
Die iranische Vizepräsidentin für Frauenangelegenheiten, Shahindokht Molaverdi, hat in einem Fernsehinterview am Mittwoch gefordert, auch Frauen den Zutritt zu Sportstadien zu ermöglichen. mehr »

Untergrund-Rapper Tataloo verhaftet

25. August 2016
Der iranische Untergrund-Rapper Amir Hossein Maghsoudlou, bekannt als Amir Tataloo, wurde am Mittwoch in Teheran verhaftet. Das berichtet das iranische Justiznachrichtenportal Mizan. Auf dem Instagram-Account des Rappers wurde ein Video veröffentlicht, auf dem Polizeiautos zu sehen sind. mehr »

Cyber-Polizei identifiziert Hunderte Verdächtige

24. August 2016
Rund 450 Verantwortliche für Accounts auf Instagram oder Kanäle und Gruppen auf Messengerdiensten wie What's App und Telegram sind von der iranischen Cyber-Polizei ermahnt oder verhaftet worden. Das teilte die Internetpolizei auf ihrem Nachrichtenportal Gerdab am Dienstag mit. mehr »

Streit über Konzertverbote geht weiter

23. August 2016
Der iranische Präsident Hassan Rouhani hat am Montag politische Hardliner kritisiert, die im Namen der Religion für Konzertverbote plädierten. Es könne nicht angehen, dass „über Nacht irgendwelche neuen Entscheidungen im Namen der Religion“ getroffen und damit „gegen das Gesetz gehandelt“ werde, sagte Rouhani laut Berichten von Nachrichtenagenturen. Kein Minister dürfe „wegen zu massiven Drucks einen Rückzieher machen“, so der Regierungschef. mehr »

Irans Erfolge in Rio

22. August 2016
Der Iran hat bei den olympischen Spiele im brasilianischen Rio de Janeiro drei Gold-, eine Silber- und vier Bronzemedaillen gewonnen. Das Land steht damit auf Platz 23 der Rangliste der Teilnehmerländer.  mehr »

Menschenrechtsorganisationen beklagen steigende Hinrichtungszahlen

19. August 2016
22 Menschenrechtsorganisationen beklagen die alarmierende Zunahme der Anzahl von Hinrichtungen im Iran. Auch die Zahl der Exekutionen von Angehörigen ethnischer Minderheiten steige. Seit dem 1. August seien mindestens 24 kurdische Inhaftierte erhängt worden. mehr »

Moussawi wirft Parlamentarier Lüge vor

18. August 2016
Der seit über fünf Jahren unter Hausarrest stehende iranische Oppositionsführer Mir Hossein Moussawi hat Aussagen des iranischen Abgeordneten Mohammad Reza Motahari dementiert und ihm „Lüge“ vorgeworfen. Das meldete das persischsprachige Nachrichtenportal Kalameh am Mittwoch. mehr »

Russland startet Luftangriffe vom Iran aus

17. August 2016
Die russische Luftwaffe ist am Dienstag vom Iran aus Luftangriffe auf Ziele in Syrien geflogen. Das berichten Nachrichtenagenturen. Dabei wurden Flugzeuge vom Typ Tu-22M3 und Sukhoi-34 eingesetzt, die vom Stützpunkt Hamedan Kämpfer der islamistischen Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in den syrischen Provinzen Aleppo, Deir Ez-Zor und Idlib angegriffen haben. mehr »

Aserbaidschanisch als Studienfach

16. August 2016
Ab September 2016 wird die aserbaidschanische Sprache und Literatur in die Liste der Studienfächer der Universitäten in den aserbaidschanischen Provinzen im Nordwesten des Iran aufgenommen. Das teilte das iranische Wissenschaftsministerium Nachrichtenagenturen zufolge am Montag mit. mehr »

50 Millionen illegale Bankkonten

15. August 2016
Laut dem iranischen Justizminister gibt es in der Islamischen Republik etwa 50 Millionen illegale Bankkonten. Dies schade der Wirtschaft des Landes und stelle Irans Bankensystem in Frage, teilte Mostafa Pour-Mohammadi der Presse mit. mehr »

AI kritisiert verstärkten Druck auf Frauenaktivistinnen

13. August 2016
Amnesty International (AI) hat die Zunahme staatlicher Repressalien gegen Frauenaktivistinnen in der Islamischen Republik Iran kritisiert. Mindestens zehn Frauen sollen vom Geheimdienst der Revolutionsgarde verhört und bedroht worden sein. mehr »

Gewerkschaftler zu Haft verurteilt

12. August 2016
Der stellvertretende Vorsitzende der Teheraner Busfahrergewerkschaft, Ebrahim Madadi, ist zu fünf Jahren und drei Monaten Haft wegen „Aktivitäten gegen die nationale Sicherheit“ verurteilt worden. Das meldete die Webseite der iranischen Busfahrergewerkschaft am Donnerstag. Madadi war bereits mehrmals verhaftet worden. Zuletzt wurde er am 29. April 2015 in seiner Wohnung in Teheran festgenommen. mehr »

Alte Tonaufnahme sorgt für Ärger

11. August 2016
Das iranische Sondergericht für Geistlichkeit und die Geheimdienstbehörde der Stadt Quom haben Ahmad Montazeri, Sohn des verstorbenen Großayatollahs Hossein Ali Montazeri, aufgefordert, eine am Dienstag veröffentlichte Tonaufnahme seines Vaters über die Massenhinrichtungen im Jahre 1988 von seiner Webseite zu entfernen. mehr »

Journalist zu drei Jahren Haft verurteilt

10. August 2016
Der iranische Journalist Isa Saharkhiz ist am Montag zu insgesamt drei Jahren Haft verurteilt worden. Das teilte sein Anwalt Mahmoud Alizadeh Tabatabaei Nachrichtenagenturen zufolge am Dienstag mit. Demnach erteilte ihm das Gericht in Teheran zwei Jahre Haft wegen „Beleidigung des religiösen Führers“ und ein Jahr wegen „Propaganda gegen den Staat“. mehr »

Kleriker fordert Konzertverbot in religiösen Städten

09. August 2016
In Städten, in denen überwiegend religiöse Menschen leben, sollten keine Musikkonzerte stattfinden. Das sagte das Mitglied des iranischen Expertenrats Mohsen Mojtahed Shabestari der Nachrichtenagentur MIZAN zufolge am Montag. Solche Veranstaltungen widersprächen der „islamischen Kultur der Bevölkerung“, so Shabestari. mehr »

Atomphysiker wegen Spionage hingerichtet

08. August 2016
Der iranische Atomwissenschaftler Shahram Amiri sei wegen „Spionage für die US-Regierung“ hingerichtet worden. Das teilte der Sprecher der iranischen Justizbehörde, Gholamhossein Mohseni Ejei, am Sonntag mit. Amiri soll „dem Feind wichtige Informationen über das Land“ übermittelt haben, so Mohseni Ejei. mehr »

US-Regierung dementiert Lösegeldzahlung

05. August 2016
Es gebe keinen Zusammenhang zwischen der Freilassung von US-amerikanischen und iranischen Gefangenen und der Millionenzahlung der US-Regierung an den Iran. Das sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Josh Earnest, am Donnerstag. Demnach waren die 400 Millionen Dollar nur der erste Teil von insgesamt 1,7 Milliarden Dollar, die die USA zur Beilegung eines jahrzehntelangen Streits über einen missglückten Waffendeal zahlen müssen. mehr »

Teheraner Puppenmuseum musste schließen

04. August 2016
Bereits vor einem Monat musste das internationale Puppenmuseum in Teheran „International Dolls Museum of Iran“ aus finanziellen Gründen geschlossen werden. Das teilte Museumsdirektor Ali Golshan der Nachrichtenagentur ILNA am Mittwoch mit. mehr »

Mehrere Sunniten hingerichtet

03. August 2016
Mindestens zehn sunnitische Muslime sollen am Dienstag im Rajaei-Shahr-Gefängnis erhängt worden sein. Das berichtet die iranische Menschenrechtsorganisation Iran Human Rights. Laut der Organisation hat das Informationsministerium die Hinterbliebenen telefonisch aufgefordert, die Leichen ihrer Angehörigen abzuholen. Anderen Quellen zufolge sollen sogar 21 Gefangene hingerichtet worden sein. mehr »

Menschenrechtsorganisation fordert Freilassung von drei Christen

02. August 2016
Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) und die Evangelische Nachrichtenagentur idea haben in einem offenen Brief an den iranischen Präsidenten Hassan Rouhani die Freilassung der drei Christen aus der Republik Aserbaidschan gefordert. Es ist nicht bekannt, was den Inhaftierten vorgeworfen wird. mehr »

Krankenkassen müssen Transplantationskosten übernehmen

01. August 2016
Laut einer neuen Verordnung der iranischen Regierung müssen künftig die Krankenkassen die Kosten für Organtransplantationen übernehmen. Das teilte Katayoun Najafizadeh, die Leiterin der Abteilung Organspende beim iranischen Gesundheitsministerium der Presse mit. mehr »

Tausende Hektar Wald von Vernichtung bedroht

29. Juli 2016
Rund 100.000 Hektar der bewaldeten Flächen des Iran stehen vor der Gefahr, vernichtet zu werden. Das teilte Majid Abbaspour, Leiter des Verbandes iranischer Experten für Umweltschutz am Donnerstag mit. mehr »

Studentenorganisationen beklagen Repressalien

28. Juli 2016
  Rund 92 studentische Gruppen haben in einem öffentlichen Brief an den iranischen Präsidenten Hassan Rouhani die Repressalien gegen die StudentInnen harsch kritisiert. mehr »

Cyber-Polizei warnt Telegram-NutzerInnen

27. Juli 2016
Der Haupt-Server des Messenger-Diensts Telegram befinde sich im Ausland und dies erschwere den Verantwortlichen im Iran die Kontrolle über die  "Verbreitung von unmoralischen Inhalten". Das sagte der Chef der iranischen Cyber-Polizei Kamal Hadianfar. mehr »

Dutzende Partygäste verhaftet

26. Juli 2016
  Die iranische Polizei hat bei einer Party in Teheran 150 Personen verhaftet. Das meldete die Nachrichtenagentur ISNA am Montag. Demnach sollen die Gäste dort einen Geburtstag gefeiert haben. mehr »

Iran empört über Veröffentlichung geheimer Dokumente

25. Juli 2016
Der Iran will sich bei der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA über die Veröffentlichung geheimer Dokumente aus dem Atomabkommen mit dem Westen beschweren. Das sagte der Sprecher der iranischen Atomenergiebehörde, Behrouz Kamalvandi, Nachrichtenagenturen zufolge am Sonntag. mehr »

Wut und Trauer über das Attentat in München

23. Juli 2016
Dass der Attentäter von München aus dem Iran stammt, hat Reaktionen unter iranstämmigen Menschen in der ganzen Welt ausgelöst. mehr »

38 Hinrichtungen in zwei Wochen

22. Juli 2016
In den vergangenen zwei Wochen sind im Iran 38 Menschen hingerichtet worden. Das meldete die Menschenrechtsorganisation Iran Human Rights (IHR) am Donnerstag auf ihrer Webseite. Demnach wurden zehn der 38 allein im Rajaei-Shahr-Gefängnis 20 Kilometer westlich von Teheran erhängt. Sie waren wegen Mordes zum Tode verurteilt. mehr »

Ayatollah Jannati erneut zum Wächterratsvorsitzenden gewählt

21. Juli 2016
Die zwölf Mitglieder des iranischen Wächterrats haben mit Beginn der 7. Legislaturperiode des Kontrollgremiums Ayatollah Ahmad Jannati zum fünften Mal zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Der Ultrakonservative 89-jährige war 1980 vom mittlerweile verstorbenen Revolutionsführer Ayatollah Ruhollah Khomeini zum ersten Mal zum Mitglied des Wächterrats ernannt und seit 1992 als Vorsitzender gewählt worden. mehr »

Größter Warenschmuggel seit 37 Jahren aufgedeckt

20. Juli 2016
Die iranische Polizei hat in der größten Hafenstadt des Iran, Bandar Abbas, 210 illegal eingeführte Container beschlagnahmt. Das teilte der Generalmajor der Polizei in der südiranischen Provinz Hormozgan, Azizullah Malaki, am Dienstag mit. Laut Malaki handelt es sich um die „größte Schmuggelaufdeckung seit der iranischen Revolution 1979“. mehr »

400 iranische Dörfer durch Sandstürme begraben

19. Juli 2016
Massive Sandstürme haben etwa 400 Dörfer in der iranischen Provinz Sistan Belutschistan unter sich begraben. Das teilte die Hilfsorganisation Roter Halbmond Nachrichtenagenturen zufolge am Montag mit. Demnach wurden seit dem Beginn der Sandstürme vor drei Tagen rund 3.500 Menschen in Krankenhäuser gebracht. mehr »

Iranische Reaktionen auf den gescheiterten Putsch in der Türkei

18. Juli 2016
Die Zeiten von Putschen und Panzern seien vorbei, sagte Hassan Rouhani Nachrichtenagenturen zufolge am Sonntag. „Einige in der Region“ glaubten zwar, man könne durch militärische Mittel eine vom Volk gewählte Regierung stürzen, so der iranische Präsident: „Dabei sind allein Wahlen die richtige Lösung für die Probleme im Iran, in Syrien, der Türkei, Bahrain und Jemen.“ mehr »

Politische Gefangene beendet Hungerstreik

17. Juli 2016
Nachdem ihre Forderung erfüllt wurde, hat die iranische Menschenrechtsaktivistin Narges Mohammadi ihren Hungerstreik beendet. Die Inhaftierte hatte seit dem 27. Juni die Nahrungsaufnahme verweigert. mehr »

Mehrere afghanisch-iranische Kämpfer in Syrien gefallen

15. Juli 2016
Laut iranischen Medien sind mindestens 15 afghanische und pakistanische Kämpfer, die aus dem Iran nach Syrien entsandt worden waren, dort getötet worden. Demnach sollen am Donnerstag elf afghanische und pakistanische „Märtyrer“ in der iranischen Stadt Ghom bestattet worden sein. Weitere vier afghanische Kämpfer wurden in Varamin, Garmsar, Bouhman und Saveh beerdigt. Die Männer sollen den extra für Migranten gegründeten Einheiten Fatemiyoun und Zeinabiyoun angehört haben. mehr »

Parlamentarier fordert Schießrecht für Waldschützer

14. Juli 2016
Es reiche nicht aus, dass Waldschützer im Iran Waffen tragen dürften. Sie müssten auch das Recht haben, damit zu schießen. Das sagte der Umweltschutzpolitiker und Parlamentarier Yonathan Betkolia der Nachrichtenagentur ISNA am Mittwoch. Wenn die Verantwortlichen nicht durch eine Gesetzesänderung für sicherere Arbeitsbedingungen sorgten, würde bald kein Waldwächter mehr sein Leben riskieren, so der Abgeordnete.  mehr »

Narges Mohammadis Mutter appelliert an Rouhani

13. Juli 2016
Ozra Bazargan, die Mutter der inhaftierten Journalistin und Menschenrechtsaktivistin Narges Mohammadi, fordert in einem Brief an den iranischen Präsidenten Hassan Rouhani, den Fall ihrer Tochter prüfen zu lassen. Narges Mohammadi befindet sich seit dem 20. Juni im Hungerstreik. Die seit Mai 2015 im Teheraner Evin-Gefängnis Inhaftierte protestiert damit gegen das Verbot, mit ihren in Paris lebenden Kindern zu telefonieren. mehr »

Anklage gegen drei Doppelstaatler

12. Juli 2016
Die Staatsanwaltschaft in Teheran hat gegen drei Personen mit doppelter Staatsbürgerschaft Anklage wegen Spionage erhoben. Das teilte Staatsanwalt Abbas Jafari Doulatabadi mit. Dabei handelt es sich um die britisch-iranische Staatsbürgerin Nazanin Zaghari-Ratcliffe, Projektmanagerin bei der Thomson Reuters Stiftung, die kanadisch-iranische Universitätsprofessorin Homa Hoodfar und den amerikanisch-iranischen Wirtschaftsberater Siamak Namazi. mehr »

IranerInnen nehmen Abschied von Kiarostami

11. Juli 2016
Tausende IranerInnen haben am Sonntag in Teheran an einer Trauerzeremonie teilgenommen, um sich von dem international renommierten Regisseur Abbas Kiarostami zu verabschieden. Nachrichtenagenturen zufolge waren viele Prominente aus der Kunst- und Kulturszene bei der Trauerfeier für den vergangene Woche verstorbenen Regisseur dabei, darunter auch der Oscar-Preisträger und Filmregisseur Asghar Farhadi. mehr »

Inhaftierter stirbt in Untersuchungshaft

08. Juli 2016
Laut Angaben des persischsprachigen Nachrichtenportals Human Rights Activists News Agency (HRANA) vom Donnerstag ist der Inhaftierte Nader Dastanpour infolge von Schlägen in der Untersuchungshaft und einer  Kopfverletzung gestorben. Laut sicheren Quellen, die nicht genannt werden wollten, sei der junge Mann am 23. Juni in der Wohnung seiner Eltern in Teheran zusammen mit seinem Bruder festgenommen worden, berichtet HRANA. mehr »

Eid-Fitr-Gebete für Sunniten verboten

07. Juli 2016
Anhängern des sunnitischen Glaubens wurde in mehreren iranischen Moscheen ihre Gebetszeremonie zum "Eid Fitr", dem Fest zum Ende des Fastenmonats Ramadan, verboten. Das meldete das Nachrichtenportal Sunni Online am Mittwoch. mehr »

Mutmaßliche IS-Attentäter gestehen im Staatsfernsehen

06. Juli 2016
Das iranische Staatsfernsehen hat am Montagabend eine Reportage gezeigt, in der zwei mutmaßliche IS-Anhänger ihre geplanten Attentate gestanden haben. Bei der TV-Reportage wurden auch Aufnahmen ausgestrahlt, die angeblich während der Überwachung und Verfolgung von Mitgliedern der Terror-Miliz gemacht wurden. mehr »

Anonyme SMS an JournalistInnen

05. Juli 2016
Hunderte iranische JournalistInnen haben in den vergangenen Tagen anonyme SMS erhalten, in denen sie vor „Kontakten und Zusammenarbeit mit feindlichen Elementen im Ausland - per Mail oder über andere Kommunikationsmittel“ gewarnt werden. Solche seien „ein Verbrechen und werden vor Gericht gebracht“, heißt es in der Nachricht weiter, wie die Agentur ISNA bereits am Samstag berichtete. mehr »

Irans Meisterregisseur Abbas Kiarostami gestorben

04. Juli 2016
Abbas Kiarostami, der international rennomierte Filmregisseur ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Der Schöpfer zahlreicher preisgekrönter Filme erlag einer langanhaltenden Krankheit. mehr »

Iranische Regisseure in München geehrt

04. Juli 2016
Der iranische Kinofilm „The Salesman“ von Regisseur Asghar Farhadi ist am Samstag auf dem 34. Filmfestival in München als bester internationaler Film ausgezeichnet worden. Frauen lösten darin Probleme nicht nur mit der Intelligenz des Gehirns, sondern auch mit der des Herzens, und böten so eine Alternative zu männlichen Strategien wie Rache und Vergeltung, so die Begründung der Jury bei der Verleihung des mit 50.000 Euro dotierten Arri/Osram-Awards. mehr »

Großdemonstrationen am Quds-Tag

01. Juli 2016
Hunderttausende protestierten am heutigen Al-Quds-Tag in mehreren Städten des Iran wieder gegen die israelische Politik gegenüber den Palästinensern. An den jährlich am letzten Freitag des islamischen Fastenmonats Ramadan begangenen Demonstration nahmen auch in diesem Jahr hochrangige Politiker wie Präsident Hassan Rouhani und Außenminister Mohammad Javad Zarif teil. mehr »

Iran verurteilt Terroranschlag am Flughafen Istanbul

30. Juni 2016
Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif hat per Twitter die Terroranschläge am Istanbuler Atatürk-Flughafen verurteilt. „Die Gewalt von Extremisten ist eine internationale Bedrohung und wir müssen sie mit aller Härte bekämpfen“, so Zarif. Bei dem Anschlag am Dienstagabend wurden neben den drei Selbstmordattentätern nach derzeitigem Stand 42 Menschen getötet und mehr als 239 verletzt. Die meisten Todesopfer sind Türken. Die lokalen Behörden gehen davon aus, dass die meisten zum Sicherheitspersonal gehörte. Außerdem wurden zehn Ausländer getötet, darunter Tunesier, Saudis, Iraker, Iraner und Ukrainer. Laut offiziellen Angaben ist bei den Explosionen ein iranischer Staatsbürger getötet worden. Fünf weitere wurden verletzt. Einer der Verletzten schwebt ... mehr »

Inhaftierter Gewerkschafter in Lebensgefahr

29. Juni 2016
Seit dem 1. Mai befindet sich der inhaftierte Arbeiteraktivist Jafar Azimzadeh bereits im Hungerstreik. Nun liegt der Gewerkschafter mit lebensgefährlichen Herzleiden im Krankenhaus. Wie das persischsprachige Nachrichtenportal „Human Rights Activists“ berichtet, soll der Teheraner Staatsanwalt Jafari Doulatabadi Azimzadehs Ehefrau mitgeteilt haben, man werde nichts für ihren Mann unternehmen, „selbst wenn er stirbt“. mehr »

Inhaftierte Menschrechtlerin im Hungerstreik

28. Juni 2016
Narges Mohammadi befindet sich seit Montag im Hungerstreik. Die iranische Journalistin und Menschenrechtsaktivistin sitzt seit Mai 2015 im Teheraner Evin-Gefängnis.  mehr »

Raketenangriff auf kurdische Autonomiegebiete im Irak

27. Juni 2016
Der Iran hat am Sonntag die kurdischen Autonomiegebiet im Nordirak mit Raketen angegriffen. Das berichtet die Nachrichtenagentur TASNIM. Laut dem Kommandeur der Bodentruppe der Revolutionsgarde, Mohammad Pakpour, war das Ziel der Angriffe, "terroristische Gruppen" an der irakisch-iranischen Grenze zu bekämpfen. mehr »

Mutmaßliche Spione verhaftet

24. Juni 2016
In der ostiranischen Stadt Täbriz sind sechs Personen unter dem Vorwurf der Spionage verhaftet worden. Das teilte der Oberstaatsanwalt der Provinz Ost-Aserbeidschan, Hekmatali Mozafari, am Donnerstag mit. Den Männern wird Spionage und „Aktivitäten mit einer separatistischen Gruppe“ vorgeworfen. mehr »

Handel mit Babys nimmt zu

23. Juni 2016
Die Zahl iranischer Mütter, die ihre Babys verkaufen, steigt. Das sagte die iranische Vizepräsidentin für Frauenangelegenheiten, Shahindokht Molawardi, der Nachrichtenagentur ILNA am Mittwoch. Genau Zahlen nannte sie nicht, aber die Tatsache könne nicht mehr geleugnet werden, da es immer mehr Berichte darüber gebe. Armut, Kinderheirat, Drogenabhängigkeit und Obdachlosigkeit seien die Hauptursachen für den Handel mit Babys, so Molawardi. mehr »

Kritik an Ausbürgerung von bahrainischem Ayatollah

22. Juni 2016
250 der 290 Abgeordneten des iranischen Parlaments haben am Dienstag die Ausbürgerung des schiitischen Geistlichen Sheikh Isa Qassem durch den Golfstaat Bahrain verurteilt. Mit dieser Maßnahme verletze Bahrain die Menschenrechte und die Werte der Vereinten Nationen, erklärten die Parlamentarier Nachrichtenagenturen zufolge. mehr »

Tageszeitung verboten

21. Juni 2016
Der Geheimdienst der iranischen Revolutionsgarde hat gegen die Reformer-Zeitung Ghanoon Anzeige erstattet. Grund ist die Veröffentlichung einer kritischen Reportage über „Teherans großes Gefängnis“. Das Erscheinen der Zeitung sei daraufhin verboten worden, gab Ghanoon am Montag auf ihrer Webseite bekannt. Der Vorwurf laute auf „Verbreitung von Lügen“ und „öffentliche Panikmache“. Von offizieller Seite gab es bislang keine Stellungnahme dazu. mehr »

Iran wartet auf US-Zustimmung zu Boeing-Deal

20. Juni 2016
Der Iran hat mit dem US-Flugzeughersteller Boeing eine schriftliche Vereinbarung über den Kauf von 100 Boeing-Maschinen unterschrieben. Das teilte der Chef der iranischen Luftfahrtorganisation Ali Abedzadeh mit, wie die Nachrichtenagentur IRNA am Sonntag berichtet. mehr »

Kämpfe zwischen Peschmerga und Revolutionsgarde

17. Juni 2016
Bei Gefechten zwischen kurdischen Kämpfern und der iranischen Revolutionsgarde nahe der nordwestiranischen Stadt Oschnaviyeh sind am Mittwoch neun Peschmerga und zwei Mitglieder der Revolutionsgarden ums Leben gekommen. Das meldeten iranische Nachrichtenagenturen unter Berufung auf eine Erklärung der Garde am Donnerstag. mehr »

Britisch-Iranerin wegen angeblicher Umsturzpläe in Haft

16. Juni 2016
Die iranische Revolutionsgarde wirft der britisch-iranischen Staatsbürgerin Nazanin Zaghari-Ratcliff Spionage und „Aktivitäten für den Sturz der islamischen Republik“ vor. Eine entsprechende Erklärung ist am Mittwoch von der iranischen Revolutionsgarde in der südiranischen Provinz Kerman veröffentlicht worden. mehr »

Anti-afghanische Banner sorgen für Aufregung

15. Juni 2016
Mehrere in der mitteliranischen Stadt Zarach aufgehängte Banner mit Aufschriften wie: „Wir dulden keine Afghanen und Fremden in unserer Stadt“, sorgen unter IranerInnen für Aufregung und Kritik an deren rassistischem Inhalt. Das meldete das persischsprachige Nachrichtenportal Baztab am Montag. mehr »

Uni-Präsident wegen tanzender Studenten angeklagt

14. Juni 2016
Die Staatsanwaltschaft der südostiranischen Stadt Zahedan hat gegen den Präsidenten der örtlichen Universität Anklage erhoben. Grund dafür ist der Tanz einiger Studenten während einer Feier. Im Iran ist Tanzen verboten. mehr »

Justiz fordert Haftung von Musikern

13. Juni 2016
Künftig müssen Musiker im Iran dafür haften, dass das Publikum ihrer Konzerte sich „ordnungsgemäß“ verhält. Das teilte der Justizsprecher Gholamhossein Mohseni Ejei iranischen Nachrichtenagenturen zufolge am Sonntag mit. Konzerte dürften nicht der „islamischen Kultur der Bevölkerung widersprechen“ oder Sicherheitsnormen gefährden, so Ejei. mehr »

Iranisch-kanadische Professorin verhaftet

10. Juni 2016
Die iranisch-kanadische Anthropologieprofessorin Homa Hoodfar ist am Montag in Teheran verhaftet worden. Das teilte ihre Familie in einem offenen Brief mit, den das persischsprachige Nachrichtenportal Kalameh am Donnerstag veröffentlichte. Demnach soll Hoodfar am 1. Juni telefonisch aufgefordert worden sein, im Teheraner Evin-Gefängnis vorzusprechen. mehr »

Studentenaktivist tritt 19jährige Haftstrafe an

09. Juni 2016
Der iranische Studentenaktivist Arash Sadeghi ist seit Dienstag im Gefängnis. Das teilte seine Frau Golrokh Iraie am Mittwoch auf ihrer Facebook-Seite mit. Sadeghi sei am Dienstag im Teheraner Evin-Gefängnis festgehalten worden, als er dort wegen seines Falls vorsprechen sollte. Er müsse nun „unerwartet und ohne vorherigen Bescheid“ seine 19-jährige Haftstrafe antreten, so Iraie. mehr »

Minister stoppt erfolgreichen Kinofilm

08. Juni 2016
Der iranische Kinofilm „50 Kilo Albalou“, auf Deutsch „50 Kilo Sauerkirschen“, entspreche nicht den iranischen Werten von Familie und hätte deshalb keine Vorführgenehmigung bekommen dürfen. Das sagte der iranische Kulturminister Ali Janati über den in den vergangenen vier Monaten zweiterfolgreichsten Film in den iranischen Kinos, berichteten iranische Nachrichtenagenturen am Dienstag. mehr »

Neues Gesetz für politische Straftaten

07. Juni 2016
Laut einem neuen Gesetz werden IranerInnen, deren politische Ansichten das Staatssystem, die hohen Amtsträger, die politischen Richtlinien des Landes oder "die Freiheit des Volkes" bedrohen, als politische Aktivisten definiert und verurteilt.  mehr »

Mehrfach-Vergewaltiger öffentlich hingerichtet

06. Juni 2016
Ein wegen mehrfacher Vergewaltigung verurteilter Mann ist in der südiranischen Stadt Schiras öffentlich hingerichtet worden. Das berichten Nachrichtenagenturen am Sonntag. Der 22-Jährige soll innerhalb von zwei Jahren meist mitten in der Nacht in mehr als 100 Wohnungen eingedrungen sein und Dutzende von Frauen vergewaltigt haben. mehr »

Opec: Keine Einigung auf Fördergrenzen

03. Juni 2016
Beim Treffen der Organisation erdölexportierender Länder Opec am Donnerstag in Wien konnte weiterhin keine Einigung über die Deckelung der Erdölfördermenge erzielt werden. Damit sei der Einsatz des Iran zur Bestimmung einer individuellen Länderquote für die Förderung gescheitert, kritisierte der iranische Ölminister Bijan Zanganeh: „Ohne Länderquoten kann die Opec nichts kontrollieren.“ mehr »

Inhaftierter Menschenrechtsaktivist in Lebensgefahr

02. Juni 2016
Der inhaftierte Journalist und Gründer der Menschenrechtsorganisation in Kurdistan Mohammad Sedigh Kaboudvand sei aufgrund eines tagelangen Hungerstreiks in akuter Lebensgefahr. Das schreibt die iranische Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi in einem offenen Brief am Mittwoch. mehr »

Empörung über Auspeitschungen von Arbeitern

01. Juni 2016
Zwei iranische Arbeiterverbände aus der ostiranischen Provinz Aserbaidschan Sharghi haben in einem offenen Brief die Auspeitschung von siebzehn Zeitarbeitern der Goldmine Agh Dareh scharf kritisiert. Das berichtete die Nachrichtenagentur ILNA am Dienstag. mehr »

Deutsches Historisches Museum ehrt iranischen Kultregisseur

31. Mai 2016
Das Deutsche Historische Museum in Berlin zeigt ab dem heutigen Dienstag eine Retrospektive der Filme des verstorbenen iranischen Regisseurs Sohrab Shahid Saless im Berliner Zeughauskino. Damit will das Museum einige der in Deutschland entstandenen Filme des in Vergessenheit geratenen Kultregisseurs vorstellen.  mehr »

Vorläufiger Parlamentschef gewählt

30. Mai 2016
Ali Larijani ist am Sonntag mit 173 Stimmen bei 281 anwesenden Abgeordneten zum vorläufigen Chef des iranischen Parlaments gewählt worden. Das meldeten iranische Nachrichtenagenturen. Damit ist Larijani zum dritten Mal in Folge, zunächst aber nur vorläufig gewählt, da laut der iranischen Verfassung erst zwei Drittel der neu gewählten Abgeordneten einer beginnenden Legislaturperiode offiziell bestätigt sein müssen, bevor der endgültige Parlamentschef gewählt wird. Damit hat gestern auch die zehnte Legislaturperiode des iranischen Parlaments begonnen. Larjani stammt aus einer religiös und politisch einflussreichen Familie und wurde als Sohn des Ayatollah Hashem Amoli geboren. Sein Bruder Sadegh Larijani ist gegenwärtig Justizchef. Der 59-jährige Politiker war unter ... mehr »

Partygäste mit Peitschenhieben bestraft

27. Mai 2016
35 iranische Jugendliche, die in einer Villa in der Nähe der Stadt Ghazvin eine Party gefeiert hatten, sind mit je 99 Peitschenhieben bestraft worden. Das meldete die Nachrichtenagentur der iranischen Justiz Mizan am Donnerstag. mehr »

Neue Zahlen über minderjährige Mütter

26. Mai 2016
Laut der staatlichen Registrierungsorganisation des Iran haben im Jahr 2015 1.511 Iranerinnen unter 15 Jahren Babies geboren. Das berichteten iranische Nachrichtenagenturen am Mittwoch. 96.351 Mädchen im Alter von 15 bis 19 Jahren sind demnach Mütter geworden, 61.392 in Städten, der Rest auf Dörfern. mehr »

Expertenrat wählt neuen Vorsitzenden

25. Mai 2016
Mit 51 von 86 Stimmen ist Ayatollah Ahmad Jannati zum neuen Vorsitzenden des iranischen Expertenrat gewählt worden. Das berichteten iranische Nachrichtenagenturen am Dienstag. Zwei andere Kandidaten, die Ayatollahs Ebrahim Amini und Mahmoud Hashemi Shahroudi, erhielten 21 beziehungsweise 13 Stimmen. mehr »

Jubel über zwei goldene Palmen in Cannes

24. Mai 2016
Tausende UserInnen sozialer Netzwerke wie Facebook und Twitter haben den Preisträgern der Filmfestspiele von Cannes, Asghar Farhadi und Shahab Hosseini, zu ihren goldenen Palmen gratuliert. Auch iranische KünstlerInnen wie die SchauspielerInnen Nikki Karimi, Fatemeh Motamed-Aria und Bahram Radan beglückwünschten den als besten Hauptdarsteller ausgezeichneten Hosseini und den als besten Drehbuchautor preisgekrönten Farhadi. mehr »

Auftritt von Musikerinnen verboten

23. Mai 2016
Der iranische Sänger Shahran Nazeri hat ein Auftrittsverbot für weibliche Mitglieder seines traditionellen Musikensembles kritisiert. Das berichtete das persischsprachige Nachrichtenportal Khabar-Online am Sonntag. mehr »

Weitere Haftstrafe für Menschenrechtsaktivistin

20. Mai 2016
Die inhaftierte iranische Menschenrechtsaktivistin Narges Mohammadi wurde zu zehn Jahren Haft verurteilt. Die Organisation Reporter ohne Grenzen (ROG) kritisierte das Urteil gegen die schwer neurologisch erkrankte Journalistin. Mohammadi gehöre in eine Spezialklinik und nicht in ein Gefängnis, sagte ROG-Geschäftsführer Christian Mihr: „Jeder einzelne Tag, den sie in Haft verbringt, ist ein Akt der Unmenschlichkeit.“ mehr »

Neue Zahlen über iranische Bevölkerung

19. Mai 2016
Laut der staatlichen iranischen Registrierungsorganisation wurden 2015 knapp 1,6 Millionen Babies im Iran geboren. Damit stieg die Bevölkerungszahl auf 80 Millionen. Das meldeten iranische Nachrichtenagenturen am Mittwoch. Demnach ist der Iran das Land mit der siebzehnthöchsten Bevölkerungszahl weltweit, das neuntgrößte in Sachen Bevölkerung in Asien. mehr »

Fotomodels verhaftet

18. Mai 2016
Acht Frauen, von denen „freizügige“ Fotos als Models auf Instagram veröffentlicht wurden, seien verhaftet worden. Das berichteten iranische Nachrichtenagenturen am Dienstag. Die Frauen wurden im Rahmen einer zweijährigen Operation der Cyber-Polizei mit dem Namen „Webspinne 2“ beobachtet. mehr »

Kürzere Dienstzeit für Soldaten mit Kindern

17. Mai 2016
Die Wehrpflichtzeit für Soldaten mit Kindern soll künftig um drei Monate pro Kind verkürzt werden. Das berichtet die Nachrichtenagentur ISNA am Montag. Das iranische Staatsoberhaupt Ayatollah Seyyed Ali Khamenei habe eine entsprechende neue Verordnung bewilligt, die auch für jene Soldaten umgehend wirksam sein soll, die gegenwärtig ihre Wehrpflicht leisteten, so ISNA. Zudem sollen verheiratete Soldaten ihre Wehrpflicht in ihrer Heimatstadt ableisten können, ihre jährlichen Urlaubstage werden von 22 auf 30 Tage aufgestockt. mehr »

Kampagne für Freilassung inhaftierter Baha’i

16. Mai 2016
„Enough! Release the Baha’i Seven“ heißt die Kampagne, mit der die Baha'i-Gemeinde seit dem 14. Mai die sofortige Freilassung im Iran inhaftierter Mitglieder ihrer Religionsgemeinschaft fordert. Auch die Baha'i-Gemeinde in Deutschland schließt sich dieser Kampagne an. Sieben iranische Baha‘i-Führungsmitglieder befinden sich seit Mai 2008 im Gefängnis. Ihre Verurteilung zu 20 Jahren Haft sei unrechtmäßig, so Ingo Hofmann von der Baha’i-Gemeinde in Deutschland: „Sie erfolgte ohne ordentliches Gerichtsverfahren und war rein religiös motiviert.“ mehr »

Keine Pilgerfahrten nach Mekka

13. Mai 2016
Pilgerfahrten von IranerInnen nach Mekka können in diesem Jahr nicht stattfinden. Grund dafür sei „unkooperatives Verhalten“ Saudi-Arabiens, sagte der iranische Kulturminister Ali Janati Nachrichtenagenturen zufolge am Donnerstag. Die Saudis forderten für die Erteilung von Visa für iranische PilgerInnen die Einreise über ein Drittland, so Janati. Iran habe dies nach mehreren Verhandlungen abgelehnt. mehr »

IRIB-Intendant zurückgetreten

12. Mai 2016
Das iranische Staatsoberhaupt Ayatollah Seyyed Ali Khamenei hat den Rücktritt von Mohammad Sarafraz, Intendant des staatlichen iranischen Rundfunks IRIB, angenommen. Das meldeten iranische Nachrichtenagenturen am Mittwoch. Eine offizielle Erklärung für den Rücktritt wurde nicht bekannt. Allerdings wurde bereits seit Februar über eine mögliche Amtsniederlegung Sarafraz' spekuliert.  mehr »

Traditionelles Konzert untersagt

11. Mai 2016
Die Justizbehörden der Stadt Neyschapur in der nordostiranischen Provinz Khorasan haben einen für Dienstagabend geplanten Auftritt des traditionellen iranischen Musikensembles "Raah-e Rouh" untersagt. mehr »

Mitglied des Lehrerverbands erneut verhaftet

10. Mai 2016
Rasoul Bodaghi, Mitglied des iranischen Lehrerverbands, ist elf Tage nach seiner Freilassung erneut verhaftet worden. Das meldete das persischsprachige Nachrichtenportal Human Rights Activists News Agency (HRANA) am Montag. Demnach sollen Sicherheitsbeamte Bodaghi gewaltsam und mit Schlägen festgenommen haben. mehr »

Mehr Fremdsprachen an iranischen Schulen

09. Mai 2016
Künftig werden an iranischen Schulen neben Englisch und Arabisch fünf weitere Fremdsprachen angeboten. Das meldete das iranische Schulministerium, berichteten Nachrichtenagenturen am Sonntag. Bei den neuen Sprachen handelt es sich um Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Russisch. Die Schulen sind laut Ministerium nur dann verpflichtet, die Fremdsprachen zu unterrichten, wenn mindestens 15 SchülerInnen sich dafür anmelden. mehr »

DiCaprio besorgt über Austrocknung des Urmiasees

06. Mai 2016
Ein Foto des ausgetrockneten Urmiasees  von Hollywoodstar Leonardo DiCaprio wurde in weniger als 24 Stunden von über 50.000 IranerInnen aus der ganzen Welt kommentiert. Das meldete das persischsprachige Nachrichtenportal Khabar-Online am Freitag. mehr »

Mehrere Schauspieler auf Party verhaftet

05. Mai 2016
Die iranische Polizei hat bei einer Party in Teheran sieben Schauspieler verhaftet. Das meldete die Nachrichtenagentur der iranischen Justiz Mizan am Mittwoch. Demnach sollen die iranischen Kino-Stars wegen der Teilnahme an der geschlechtergemischten Party bereits am Freitag der vergangenen Woche festgenommen worden sein. mehr »

Internationale Buchmesse eröffnet

04. Mai 2016
Der iranische Präsident Hassan Rouhani hat am Dienstag die 29. internationale Buchmesse in Shahr-e Aftab südlich von Teheran eröffnet. Die iranischen Verlage forderten von der Regierung nicht mehr Fördermittel, sondern mehr Sicherheit und Freiheit für ihre Branche, betonte der Regierungschef dabei. mehr »

Sonderregelung für Einbürgerungen

03. Mai 2016
Das iranische Parlament hat einer neuen Regelung zugestimmt, nach der eingewanderte Familien, deren Angehörige im Krieg gefallen sind, das Recht auf die iranische Staatsbürgerschaft haben. Das meldete die Nachrichtenagentur ISNA am Montag. mehr »

Amazon sperrt Accounts mehrerer Iraner

02. Mai 2016
Amazon hat die Accounts mehrerer iranischer Kunden gesperrt. Das meldete die persischsprachige Webseite der BBC Persian am Sonntag. Dabei soll es sich um Kundenkonten von Mitarbeitern mehrerer iranischer Botschaften handeln. mehr »

Moderate gewinnen die Stichwahl

30. April 2016
Aus den Stichwahlen im Iran gingen die Gemäßigten und Reformer um Präsident Hassan Rouhani als Sieger heraus. Sie sollen 40 der 68 noch zu verteilenden Parlamentssitze errungen haben. 17 Sitze gingen an die Hardliner, elf werden von den sogenannten Unabhängigen besetzt. mehr »

Stichwahlen für Parlamentssitze

29. April 2016
Am heutigen Freitag finden in 21 der insgesamt 31 Provinzen des Iran Stichwahlen für die künftigen Abgeordneten des iranischen Parlaments statt. Rund 17 Millionen Wahlberechtigte können in 55 Wahlkreisen erneut ihre Stimmen abgeben. mehr »

Arbeiter-Verband fordert Feiertag am 1. Mai

28. April 2016
Der Verband der Arbeiter der iranischen Autoindustrie hat in einem offenen Brief die Arbeitgeber aufgefordert, den Tag der Arbeit am 1. Mai als offiziellen Feiertag anzuerkennen. Das meldete die Nachrichtenagentur ILNA am Mittwoch. mehr »

Iran: Haftstrafe für vier Journalisten

27. April 2016
Vier JournalistInnen sind im Iran zu insgesamt 27 Jahren Haft verurteilt worden. Das berichtete die iranische Nachrichtenagentur TASNIM am Dienstag. Demnach wurde Afarin Chitsaz, Kolumnistin der der Regierung nahestehenden Zeitung Iran, zu zehn Jahren, ihr Kollege Davood Assadi zu fünf Jahren Haft verurteilt. Ehsan Mazandarani, Redaktionsleiter der Reformzeitung Farhikhtegan bekam sieben Jahre, Ehsan Safarzaie, Leiter der internationalen Redaktion der Zeitschrift Andishe Pouya, fünf Jahre. mehr »

Iran kritisiert US-Gerichtsurteil

26. April 2016
Der Iran werde gegen die USA klagen, falls sie eingefrorene iranische Guthaben als Entschädigungszahlungen beschlagnahmen sollten. Das sagte der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif iranischen Nachrichtenagenturen zufolge am Montag. mehr »

Ehemann wegen Folterverdachts in Untersuchungshaft

25. April 2016
Ein Mann, der wegen des Verdachts der Folter seiner Frau und seiner zwei Töchter festgenommen wurde, muss bis zum Gerichtsverfahren in Untersuchungshaft bleiben. Das teilte die Rechtsanwältin der Ehefrau des Inhaftierten, Marzieh Mohebi, iranischen Nachrichtenagenturen am Sonntag mit. mehr »

Appell für Freilassung kranken Physikers

23. April 2016
Der zu zehn Jahren Haft verurteilte iranische Physiker Omid Kokabee ist lebensgefährlich an Krebs erkrankt. Der Wissenschaftler sei dennoch lange Zeit nicht ausreichend medizinisch versorgt worden, kritisieren Menschenrechtsorganisationen. Sie fordern seine Freilassung. mehr »

Massive Probleme bei der Mülltrennung

22. April 2016
Nur sieben Prozent von täglich 49.000 Tonnen Hausmüll werden im Iran recyclinggerecht getrennt. Das teilte der Leiter der iranischen Umweltorganisation für Boden und Wasser, Mohammad Javad Soroush, der Nachrichtenagentur IRNA am Donnerstag mit. mehr »

Zahl der Drogentoten gestiegen

21. April 2016
3.000 DrogenkonsumentInnen sind im vergangenen Jahr 2015 im Iran an Überdosen gestorben. Das sind sechs Prozent mehr als im Jahr zuvor. mehr »

Polizei verhindert Gedenkversammlung für Setayesh

20. April 2016
Die iranische Polizei hat eine Gedenkveranstaltung für das ermordete afghanische Mädchen Setayesh Ghoreishi verhindert. Die Versammlung sollte am Montag vor der afghanischen Botschaft in Teheran stattfinden, berichtet die Nachrichtenagentur ISNA. mehr »

Neu in Teheran: geheime Sittenpolizei

19. April 2016
Rund siebentausend Frauen und Männer haben in Teheran ihre Arbeit als „geheime Sittenpolizei“ aufgenommen. Das teilte der Polizeichef von Teheran Hossein Sajedi-Nia Nachrichtenagenturen zufolge am Montag mit. Demnach sollen die in Zivil  gekleideten PolizistInnen vor allem auf die korrekte Bekleidung von Frauen achten. mehr »

Entsetzen nach Mord an afghanischem Mädchen

18. April 2016
Der Mord an dem afghanischen Mädchen Setayesh Ghoreishi bewegt den Iran. Die Tat sei ein „erschütterndes Verbrechen“, die große Beachtung, die der Mord in den Medien finde, spreche für die „Tiefe des Grauens“, schreibt die iranische Vizepräsidentin für Frauenangelegenheiten Shahindokht Molaverdi auf ihrer offiziellen Facebook-Seite. mehr »

Tote bei Flutwelle im Süd-Iran

15. April 2016
Mindestens zwei Menschen sind bei starken Flutwellen im Süden und Südwesten des Iran ums Leben gekommen. Das meldeten die iranischen Nachrichtenagenturen am Donnerstag. Am stärksten sind die Provinzen Khouzestan, Lorestan und Ilam von den Überschwemmungen betroffen. mehr »

US-Abgeordnete wollen Iran-Visa

14. April 2016
Drei republikanische Mitglieder des US-Abgeordnetenhauses haben den iranischen Außenminister Mohammad Javad Zarif erneut um Reisevisa für den Iran gebeten. Das meldete die persischsprachige Webseite von Radio Farda am Donnerstag. mehr »

Italiens Regierungschef trifft Ayatollah Khamenei

13. April 2016
Der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi hat sich am Dienstag in Teheran mit dem religiösen Führer des Iran, Ayatollah Seyyed Ali Khamenei, getroffen, berichtet die Nachrichtenagentur MEHR. mehr »

Karroubi fordert Gerichtsverfahren

12. April 2016
Der unter Hausarrest stehende iranische Oppositionsführer Mehdi Karroubi hat den iranischen Präsidenten Hassan Rouhani aufgefordert, ein öffentliches Gerichtsverfahren gegen ihn einleiten zu lassen. Ein von Karroubi verfasster offener Brief wurde am Samstag auf dem persischsprachigen Nachrichtenportal Saham News veröffentlicht. mehr »

Inhaftierter Blogger im Hungerstreik

11. April 2016
Der inhaftierte Blogger Hossein Ronaghi Maleki ist seit dem 26. März im Hungerstreik. Das berichtet das persischsprachige Nachrichtenportal Kalameh. Laut Kalameh will Ronaghi Maleki damit gegen seine Haftbedingungen und die Missachtung seiner gesundheitlichen Probleme durch das Gefängnispersonal protestieren. mehr »

Überwachungskameras in Garten-Cafés

08. April 2016
Laut einer neuen Verordnung der iranischen Polizei müssen Gärten von Cafés und Teehäusern im Teheraner Westen künftig Überwachungskameras installieren. Das meldete die Nachrichtenagentur TASNIM am Donnerstag: Damit wolle die Polizei strengere Kontrollen gegen das Anbieten von Wasserpfeifen einführen. mehr »

Deutsche wegen Verstoß gegen Iran-Embargo angeklagt

07. April 2016
Die deutsche Bundesanwaltschaft hat gegen gegen drei deutsche Geschäftsmänner wegen Verstoßes gegen das Iranembargo Klage vor dem Staatsschutzsenat des Kammergerichts in Berlin erhoben. Das meldete die persischsprachige Webseite DW-Online am Mittwoch. mehr »

Weltweit meiste Hinrichtungen im Iran

06. April 2016
Im Iran wurden im Jahr 2015 977 Menschen hingerichtet. Das berichtet die Menschenrechtsorganisation Amnesty International. Die meisten Todesstrafen erfolgten wegen Drogendelikten. Unter den Hingerichteten befanden sich auch 16 Jugendliche unter 18 Jahren. Der Iran ist laut Amnesty weltweit eines der letzten Länder, die Minderjährige nicht von der Todesstrafe ausnehmen. mehr »

Air France-Stewardessen gegen Kopftuchzwang

05. April 2016
Die französische Fluggesellschaft Air France will weibliches Personal künftig nur noch freiwillig auf Flügen nach Teheran einsetzen. Das berichten persischsprachige Nachrichtenportale. Demnach soll Stewardessen und Pilotinnen, die beim Verlassen der Maschine im Iran kein Kopftuch tragen möchten, die Wahl überlassen werden, ob sie die Strecke fliegen wollen. Sie würden sonst für andere Flüge eingeteilt, sagte Air France-Personalchef Gilles Gateau. mehr »

Regisseur Kiarostami schwer erkrankt

04. April 2016
Der weltberühmte iranische Drehbuchautor und Filmregisseur Abbas Kiarostami liegt in einem Teheraner Krankenhaus im Koma. Das bestätigten Freunde Kiarostamis dem Iran Journal. Demnach musste der an Krebs Erkrankte aufgrund von Komplikationen nach einer Darmoperation wieder ins Krankenhaus eingeliefert werden. mehr »

Regierung will mehr Frauenrechte

01. April 2016
Die iranische Regierung plant Reformen zur Verbesserung der Rechte von Frauen. Das sagte die iranische Vizepräsidentin für Frauenangelegenheiten, Shahindokht Molaverdi, in einem Fernsehinterview. mehr »

Khamenei warnt Gegner von Raketentest

31. März 2016
Der iranische Revolutionsführer Ayatollah Seyyed Ali Khamenei hat GegnerInnen der jüngsten Raketentests des Iran scharf kritisiert. „Wer behauptet, die Zukunft liege in Verhandlungen und nicht in Raketen, ist entweder ahnungslos oder ein Verräter“, so das Staatsoberhaupt auf seiner offiziellen Webseite am Mittwoch. mehr »

Rouhani sagt Wien-Besuch ab

30. März 2016
Eine für Mittwoch angesetzte zweitägige Reise des iranischen Präsidenten nach Wien ist von der iranischen Seite aus Sicherheitsgründen kurzfristig abgesagt worden. Das teilte die österreichische Präsidentschaftskanzlei am Dienstag mit. Unklar bleibt, um welche Sicherheitsbedenken es sich handelt. mehr »

Irans Außenhandel geht zurück

29. März 2016
Laut dem iranischen Zollamt hat der Iran von April 2015 bis März 2016 Waren im Wert von rund 42,4 Milliarden US-Dollar aus- und für 41,5 Milliarden US-Dollar eingeführt. Das meldeten Nachrichtenagenturen am Montag. Damit verzeichnet das Exportgeschäft des Iran einen Verlust von 16 Prozent, der Importhandel von 22,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. mehr »

Gefahr durch veraltete Rettungshubschrauber

28. März 2016
Nachdem am Freitag im Iran ein Rettungshubschauber abstürzte, hat der Leiter der iranischen Rettungsdienste, Amir Saberi-Nia, die veraltete Technik der Rettungsflotte des Landes kritisiert. Diese sei seit fünf Jahren nicht mehr modernisiert worden, sagte Saberi-Nia iranischen Nachrichtenagenturen zufolge am Montag. mehr »

Sieben Iraner von US-Justiz angeklagt

25. März 2016
Die US-Justiz hat gegen sieben Iraner Klage wegen Cyberattacken auf zahlreiche Banken und Unternehmen in den Vereinigten Staaten erhoben. Das meldete die Webseite von BBC Persian am Donnerstag. Einer der mutmaßlichen Hacker soll in das Computersystem eines Staudamms nahe New York eingedrungen sein. mehr »

Wahl einer Abgeordneten annulliert

24. März 2016
Der iranische Wächterrat hat die Stimmen für Minoo Khaleghi, die als dritte Abgeordnete der Stadt Isfahan ins Parlament gewählt wurde, für ungültig erklärt. Das teilte der Gouverneur von Isfahan, Rasoul Zargarpour, auf einer Pressekonferenz mit, berichteten Nachrichtenagenturen am Mittwoch. mehr »

Iranischer Geschäftsmann in den USA festgenommen

23. März 2016
Der iranisch-türkische Geschäftsmann Reza Zarrab ist am Samstag in der US-amerikanischen Stadt Miami verhaftet worden. Das berichtet die iranische Nachrichtenagentur MEHR. Demnach wurde der Unternehmer am Montag in New York dem Haftrichter vorgeführt. Dem 33-Jährigen werden Geldwäsche, die Verletzung internationaler Sanktionen sowie Korruption im Bankenwesen vorgeworfen. mehr »

Tödliche Autounfälle an Nouruz-Feiertagen

22. März 2016
In den vergangenen fünf Jahren sind an den iranischen Neujahrsfeiertagen insgesamt über 5.700 Menschen bei Autounfällen ums Leben gekommen. Das gab die iranische Organisation für Gerichtsmedizin der Nachrichtenagentur ISNA zufolge am Montag bekannt. Allein beim diesjährigen Nouruz starben demnach in den vergangenen zwei Tagen 60 Personen bei Auto-Crashs. mehr »

Obama sendet Nouruz-Grüße

21. März 2016
US-Präsident Barack Obama hat den IranerInnen auch in diesem Jahr zu ihrem Neujahrsfest Nouruz gratuliert. Obamas Videobotschaft, die sich an die iranische Bevölkerung und die Führung des Landes richtete, wurde am Samstag auf der Webseite des Weißen Hauses veröffentlicht. mehr »

Probleme bei der iranischen Rentenkasse

18. März 2016
Die staatliche iranische Rentenkasse soll rund 1,2 Millionen IranerInnen ihre Bezüge für den Monat März nicht ausgezahlt haben. Das berichtete die Nachrichtenagentur FARS am Donnerstag. Hintergrund sei, dass in der Staatskasse 3.000 Milliarden Tuman, umgerechnet etwa eine Milliarde Euro, fehlten. mehr »

Justizchef kritisiert Ausbau des Internets

17. März 2016
Der iranische Justizchef Sadegh Amoli Larijani hat den Plan der iranischen Regierung kritisiert, die Internetanbindung iranischer Dörfer zu verbessern. Das berichteten iranische Nachrichtenagenturen am Mittwoch. mehr »

Drei Tote und 259 Verletzte beim traditionellen Feuerfest

16. März 2016
Beim alljährlichen iranischen Feuerfest hat es drei Tote und 259 Verletzte gegeben. Das meldete die Nachrichtenagentur IRNA am Mittwoch. Laut offiziellen Angaben handelt es sich in den meisten Fällen um Jugendliche unter 20 Jahren, die mit schweren Verbrennungen in die Krankenhäuser eingeliefert worden seien. Zudem wurden Dienstagabend allein in der Hauptstadt Teheran 107 Brandmeldungen registriert. mehr »

Neue Regeln bei Unfallversicherung

15. März 2016
Künftig sollen Versicherungen bei Autounfällen unabhängig vom Geschlecht der Geschädigten gleiche Entschädigungszahlungen an diese oder deren Hinterbliebene leisten. Ein entsprechendes neues Gesetz wurde vom Wächterrat genehmigt, berichteten iranische Nachrichtenagenturen am Montag. mehr »

Iran kritisiert UN-Menschenrechtsbeauftragten

14. März 2016
Der neue Bericht des Sonderberichterstatters für Menschenrechte im Iran bei den Vereinten Nationen, Ahmed Shaheed, sei „oberflächlich“ und „rein politisch motiviert, um das Land zu diskreditieren“. mehr »

Inhaftierter Journalist im Krankenhaus

11. März 2016
Der inhaftierte Journalist Isa Saharkhiz ist am Mittwoch ins Krankenhaus eingeliefert worden. Das meldete die „Internationale Kampagne für Menschenrechte im Iran“ (ICHR) am Donnerstag. Laut Saharkhiz' Sohn Mehdi hat sein Vater durch einen Hungerstreik rund 20 Kilogramm Gewicht verloren. mehr »

Gesundheit von Zahra Rahnavard gefährdet

10. März 2016
Der Gesundheitszustand von Zahra Rahnavard, der Ehefrau des iranischen Oppositionsführers Mir Hossein Moussawi, die beide unter Hausarrest stehen, hat sich verschlechtert. Das teilten Rahnavards und Moussawis Töchter Zahra, Narges und Koukab Moussawi in einem offenen Brief mit, berichtete das persischsprachige Nachrichtenportal Kalameh am Mittwoch. mehr »

Iran testet ballistische Raketen

09. März 2016
Der Iran hat von unterirdischen Stützpunkten an verschiedenen Orten aus mehrere Kurz-, Mittel- und Langstreckenraketen abgefeuert. Das meldete die iranische Revolutionsgarde Nachrichtenagenturen zufolge am Dienstag. mehr »

Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Teheran gestiegen

08. März 2016
In den vergangenen zehn Monaten wurden in Teheran offiziell 1.620 Schwangerschaftsabbrüche durchgeführt. Das sind 5,2 Prozent mehr als im Jahr 2014. Das meldete die Organisation der iranischen Gerichtsmedizin laut der Nachrichtenagentur MEHR am Montag. Offiziellen Angaben zufolge beantragten 2014 landesweit 7.000 Frauen einen Schwangerschaftsabbruch, davon 1.300 in der Hauptstadt Teheran. mehr »

Todesstrafe für iranischen Milliardär

07. März 2016
Ein iranisches Gericht hat den Geschäftsmann Babak Zanjani und seine zwei mutmaßlichen Komplizen Mehdi Shams und Hamid Falah-Verdi zum Tode verurteilt. Das sagte der iranische Justizsprecher Gholam Hossein Mohsen Ejehei Nachrichtenagenturen zufolge am Sonntag. mehr »

74 Tierarten vom Aussterben bedroht

04. März 2016
Offiziellen Angaben zufolge sind im Iran 74 Tierarten vom Aussterben bedroht. Das meldete die iranische Nachrichtenagentur IRNA am Donnerstag anlässlich des internationalen Tags des Artenschutzes. Der 3. März geht auf das Washingtoner Artenschutzabkommen „Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora“ (CITES) von 1973 zurück. mehr »

Staatsanwalt ermittelt gegen Vizepräsidentin

03. März 2016
Die Staatsanwaltschaft der südostiranischen Provinz Sistan-Belutschistan ermittelt wegen „falscher Beschuldigungen“ gegen die iranische Vizepräsidentin für Frauenangelegenheiten Shahindokht Molaverdi. Das berichteten iranische Nachrichtenagenturen am Mittwoch. mehr »

Iranischer Journalist erhält „Helden-Preis“

02. März 2016
Das International Press-Institute hat den iranischen Journalist Ahmad Zeidabadi mit dem „World Press Freedom Hero“-Preis ausgezeichnet. Das meldete die Webseite des Instituts am Dienstag. Mit dem Preis soll Zeidabadi vor allem für sein „mutiges Engagement trotz staatlicher Repressalien“ geehrt werden. Die Preisverleihung findet am 19. März in Doha, der Hauptstadt von Katar, statt. mehr »

Stimmenauszählung beendet

01. März 2016
Am Montagabend hat das iranische Innenministerium die Stimmenauszählung der Parlaments- und Expertenratswahlen beendet. mehr »

Reaktionen auf die Wahlen

29. Februar 2016
Irans religiöser Führer Ayatollah Seyyed Ali Khamenei hat in seiner ersten Reaktion nach den Parlaments- und Expertenratswahlen die WählerInnen für ihre große Beteiligung gelobt. Das meldete die Nachrichtenagentur ISNA am Sonntagabend. mehr »

Moderate gewinnen in der Hauptstadt bei Wahlen im Iran

28. Februar 2016
Laut einem Teilergebnis der iranischen Parlamentswahl haben die gemäßigten Konservativen um Präsident Hassan Rouhani alle Parlamentssitze für die Hauptstadt Teheran gewonnen. Das berichten iranische Nachrichtenagenturen am Sonntag. mehr »

Parlaments- und Expertenratswahlen im Iran

26. Februar 2016
Seit heute Morgen um 5:30 Uhr MEZ sind im Iran 52.000 Wahllokale geöffnet. In den nächsten zehn Stunden können nun knapp 52 Millionen Wahlberechtigte, darunter drei Millionen ErstwählerInnen, ihre Stimmen für die zehnte Legislaturperiode des iranischen Parlaments und die fünfte des Expertenrats abgeben. Parlamentswahlen finden im Iran alle vier Jahre, die des Expertenrats alle acht Jahre statt. mehr »

Karroubi fordert mobile Wahlurne

25. Februar 2016
Der unter Hausarrest stehende iranische Oppositionsführer Mehdi Karroubi hat die Verantwortlichen aufgefordert, ihm eine mobile Wahlurne zu stellen. Das teilte Karroubis Sohn Mohammad Taghi Karroubi am Mittwoch auf seiner Facebookseite mit. mehr »

Reformer werfen Hardlinern geplante Wahlmanipulation vor

24. Februar 2016
Der Reformer-Partei „Etemad-e Melli“ liegen laut ihrem Vize-Vorsitzenden Rasoul Montakheb-Nia Informationen darüber vor, dass die gegnerischen Hardliner in geheimen Sitzungen besprochen hätten, eine Million WählerInnen aus iranischen Dörfern nach Teheran zu holen. mehr »

Drakonische Strafe gegen den Dokumentarfilmer

23. Februar 2016
Das iranische Revolutionsgericht hat in zweiter Instanz ein neues Urteil gegen den iranischen Dokumentarfilmer Keyvan Karimi verhängt. Das berichtete das persischsprachige Nachrichtenportal Human Rights Activists News Agency  (HRANA) am Montag. mehr »

Alarmierend hohe Feinstaubwerte im Südwestiran

22. Februar 2016
Laut der staatlichen Umweltschutzorganisation der südwestiranischen Provinz Khouzestan sind die Feinstaubwerte in der Stadt Ahwaz siebzig Mal höher als die zulässigen Richtwerten, so die Nachrichtenagenturen am Sonntag. Die hohe Feinstaubbelastung soll sich demnach in den kommenden Tagen weiter in der südwestlichen Provinz des Landes ausbreiten. mehr »

Achtzehn MenschenrechtsaktivistInnen verurteilt

19. Februar 2016
Achtzehn iranische MenschenrechtlerInnen sind von einem Teheraner Gericht zu je 91 Tagen Haft und 74 Peitschenhieben verurteilt worden. Das meldete das persischsprachige Nachrichtenportal Human Rights Activists News Agency  (HRANA) am Donnerstag. Den Verurteilten werden „Verstöße gegen die öffentliche Ordnung“ vorgeworfen. mehr »

Öl-Export-Rekord

18. Februar 2016
Der Iran hat seit Montag innerhalb von 48 Stunden rund 7,1 Millionen Barrel Erdöl verschifft. Das berichtete die Nachrichtenagentur IRNA am Mittwoch. Der Rekord sei dem Atomabkommen und der Aufhebung der internationalen Sanktionen zu verdanken. mehr »

Inhaftierter Journalist im Hungerstreik

17. Februar 2016
Die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ (ROG) hat die Verantwortlichen im Iran aufgefordert, sich um die Gesundheit des inhaftierten Journalisten Isa Saharkhiz zu kümmern. Ein entsprechendes Schreiben der ROG wurde am Dienstag auf persischsprachigen Nachrichtenportalen veröffentlicht. mehr »

US-Außenministerium fordert Aufhebung des Hausarrests

16. Februar 2016
Das US-Außenministerium hat die Regierung des Iran aufgefordert, die seit fünf Jahren unter Hausarrest stehenden iranischen Oppositionsführer Mehdi Karroubi, Mir Hossein Moussawi sowie dessen Frau Zahra Rahnavard freizulassen. mehr »

Millionen-Investition für intelligente Sperrprogramme

15. Februar 2016
Die iranische Regierung hat mit elf Universitäten Verträge in Höhe von insgesamt 32 Millionen Euro abgeschlossen, um die Entwicklung von intelligenten Sperrprogrammen zu fördern. Das teilte der iranische Vizeminister für Kommunikation Ali Asghar Emadian der Nachrichtenagentur ISNA am Sonntag mit. mehr »

Valentinstag feiern in Cafés verboten

12. Februar 2016
Laut dem iranischen Ordnungsamt darf der Valentinstag am 14. Februar in iranischen Cafés nicht gefeiert werden. Die entsprechende Verordnung wurde am Donnerstag auf der Homepage des iranischen Verbands der Cafébesitzer veröffentlicht. mehr »

Rouhani fordert zur Teilnahme an Wahlen auf

11. Februar 2016
Irans Präsident Hassan Rouhani hat die bevorstehenden Parlaments- und Expertenratswahlen im Iran als „schicksalsbestimmend“ für das Land bezeichnet. Jeder, egal, welche Meinung er vertrete, solle seine Stimme abgeben, sagte der iranische Regierungschef bei seiner Ansprache zum 37. Jahrestag der iranischen Revolution am Donnerstag in Teheran. Die Wahlen stünden „für den nationalen Dialog und Zusammenhalt des Irans“. mehr »

App informiert über Sittenpolizei-Kontrollen

10. Februar 2016
Eine neue Android-App mit dem Namen Gershad soll IranerInnen helfen, die Kontrollen der Sittenpolizei auf den Straßen der iranischen Hauptstadt zu umgehen. Das meldeten persischsprachige Nachrichtenportale am Dienstag. mehr »

Beschwerde gegen Haftbedingungen

09. Februar 2016
Die inhaftierte iranische Menschenrechtsaktivistin Narges Mohammadi beklagt in einem offenen Brief an den iranischen Justizchef Sadegh Larijani, dass sie seit sieben Monaten nicht mit ihren Kindern telefonieren durfte. mehr »

Iranischer Autohersteller bekommt Entschädigung

08. Februar 2016
Der französische Automobilhersteller Peugeot will eine Entschädigung in Höhe von 427 Millionen Euro an den iranischen Autohersteller Iran Khodro zahlen. Das meldeten iranische Nachrichtenagenturen am Sonntag. mehr »

Geschäfte mit beschlagnahmten Satellitenschüsseln

05. Februar 2016
Von der Polizei beschlagnahmte Satellitenantennen würden künftig einer staatlichen Firma übergeben. Diese solle verwendbare Teile aus den Antennen für die Weiterverwendung nutzen, den Rest entsorgen. mehr »

Weniger tödliche Arbeitsunfälle

04. Februar 2016
In den vergangenen neun Monaten sind im Iran 1.198 Menschen, darunter zehn Frauen, durch Unfälle am Arbeitsplatz gestorben. Das teilte die iranische Nachrichtenagentur ILNA unter Berufung auf neue Zahlen der iranischen Organisation für Gerichtsmedizin mit. mehr »

Appell an Steinmeier

03. Februar 2016
Die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ (ROG) hat Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) aufgefordert, bei seinem Besuch im Iran die massiven Repressalien gegen JournalistInnen in der Islamischen Republik anzusprechen. mehr »

Verkürzte Arbeitszeit für Frauen

02. Februar 2016
Das iranische Parlament hat am Montag eine Gesetzesvorlage verabschiedet, die eine Verkürzung der Arbeitszeit von Frauen unter bestimmten Bedingungen von 44 auf 36 Wochenstunden vorsieht. Das meldeten iranische Nachrichtenagenturen am Montag. mehr »

Iran zwingt Tausende Afghanen zum Kampf in Syrien

01. Februar 2016
Laut einem aktuellen Bericht der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) hat die iranische Revolutionsgarde seit 2013 Tausende afghanische Flüchtlinge für den Kampf im syrischen Bürgerkrieg zwangsrekrutiert. mehr »

Erneut Haftstrafen für Baha’i

29. Januar 2016
24 Angehörige der religiösen Glaubensgemeinschaft der Baha'i sind in der nordiranischen Provinz Golestan zu insgesamt 193 Jahren Haft verurteilt worden. Das teilte die Baha'i International Community auf ihrer Homepage mit. mehr »

Empörung über verhüllte Statuen

28. Januar 2016
Die iranische Internet-Community hat mit Empörung auf die Zensur in den Kapitolinischen Museen in Rom reagiert. Respekt für andere Kulturen dürfe nicht auf die Leugnung der eigenen hinauslaufen, so der Tenor. mehr »

Expertenrats-Kandidatur von Khomeinis Enkel abgelehnt

27. Januar 2016
Der iranische Wächterrat hat die Kandidatur Hassan Khomeinis, Enkel des verstorbenen Ayatollah Ruhollah Khomeini, für die Wahlen des iranischen Expertenrats abgelehnt. Das schrieb sein Sohn Ahmad Khomeini am Dienstag auf seinem Instagram-Account. mehr »

Rouhani in Italien und Frankreich

26. Januar 2016
Der iranische Staatspräsident Hassan Rouhani ist am Montag in Rom eingetroffen, um sich mit seinem italienischen Amtskollegen Sergio Mattarella zu treffen. Das berichteten Nachrichtenagenturen. mehr »

Einbruch in Haus ermordeter Oppositioneller

25. Januar 2016
Zum zweiten Mal innerhalb von weniger als 12 Monaten ist in das Haus der ermordeten Oppositionspolitiker Dariush und Parvaneh Forouhar in Teheran eingebrochen worden. Das teilte die Tochter Parastou Forouhar, die als Künstlerin in Deutschland lebt, dem Internetportal der Deutschen Welle Farsi mit. mehr »

Illegale Jäger verhaftet

22. Januar 2016
Offiziellen Angaben zufolge sind in der nordiranischen Provinz Mazandaran in den vergangenen Tagen rund 16 illegale Jäger festgenommen worden. mehr »

Fashionshowfotos sorgen für Ärger

21. Januar 2016
Nach der jährlichen Modenschau der Studentinnen der privaten Alzahra-Hochschule für Frauen in Teheran gibt es Ärger um in sozialen Netzwerken veröffentlichten Fotos. „Es durfte bei der Modenschau offiziell nicht fotografiert werden“, sagte die Dekanin der Universität, Ansieh Khazali, der Nachrichtenagentur MEHR am Mittwoch. mehr »

Iran bei Sondertreffen in Saudi-Arabien

20. Januar 2016
Der iranische Vize-Außenminister Abbas Araghchi ist am Dienstag in die saudi-arabische Stadt Dschidda gereist, um an einem Sondertreffen der Organisation für islamische Zusammenarbeit teilzunehmen, berichten Nachrichtenagenturen. mehr »

Viele Kandidaten abgelehnt

19. Januar 2016
Der iranische Staatspräsident Hassan Rouhani hat die hohe Zahl von KandidatInnen, deren Bewerbung für die bevorstehenden Parlamentswahlen im Iran vom Kontrollgremium Wächterrat abgelehnt wurde, harsch kritisiert. mehr »

Rouhani erfreut über Aufhebung der Sanktionen

17. Januar 2016
Bei der Atomeinigung gebe es nur Gewinner. Damit brachte Irans Präsident Hassan Rouhani am Sonntag seine Freude über die Aufhebung der internationalen Sanktionen gegen sein Land zum Ausdruck. mehr »

Iran verurteilt Terroranschläge in Indonesien

15. Januar 2016
Die Terror-Angriffe in Jakarta zeigten, dass die Extremisten „keine Grenzen kennen“, sagte der Sprecher des iranischen Außenministerium, Hossein Jaberi Ansari, der Nachrichtenagentur IRNA zufolge am Donnerstag. mehr »

Iran lässt festgenommene US-Soldaten frei

14. Januar 2016
Der Iran hat zehn nach einem Vorfall in seinen Hoheitsgewässern festgehaltene US-Soldaten wieder freigelassen, berichteten iranische Nachrichtenagenturen am Mittwoch. Das Land werte den Vorfall nicht als Spionage, sondern gehe von einem technischen Defekt des Navigationssystems der Amerikaner als Ursache aus, sagte der Marinekommandeur der Revolutionsgarden, General Ali Fadawi.  mehr »

Altkanzler Schröder auf Iran-Reise

13. Januar 2016
Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) hat sich am Dienstag in Teheran mit dem iranischen Präsidenten Hassan Rouhani getroffen, berichten Nachrichtenagenturen. „Wir sehen keine Hürden bei der Ausweitung der bilateralen Beziehungen“, sagte Rouhani nach dem Gespräch. mehr »

Sicherheitsmängel an vielen Schulen

12. Januar 2016
Ein Drittel der Schulen im Iran weist Sicherheitsmängel auf. Das teilte der Leiter der iranischen Organisation zur Entwicklung und Sanierung von Schulen, Seyyed Morteza Raiesi, der Nachrichtenagentur ISNA am Montag mit. mehr »

Inhaftierte Dichterin gegen Kaution wieder frei

11. Januar 2016
Die inhaftierte iranische Dichterin und Bürgerrechtsaktivistin Hila Sedighi ist am Samstag gegen Kaution freigelassen worden. Das berichteten persischsprachige Nachrichtenportale am Sonntag. mehr »

Teheran will UN über Angriff auf Botschaft berichten

08. Januar 2016
Der Iran will den Vereinten Nationen einen umfassenden Bericht über den Raketenangriff auf seine Botschaft in Sanaa erstatten und den Vorfall juristisch verfolgen lassen. Das erklärte der stellvertretende iranische Außenminister für arabisch-afrikanische Länder, Hossein Amirabdollahian, am Donnerstag. Amirabdollahian sagte außerdem, bei dem Angriff sei ein Wachmann der Botschaft schwer verletzt worden. mehr »

Illegale Grundwasserbrunnen

07. Januar 2016
Laut einer neuen Studie sollen im Iran rund 300.000 Grundwassergruben ohne offizielle Genehmigung gebohrt worden sein. Die illegalen Brunnen dienten vor allem der Landwirtschaft, teilte der Leiter der iranischen Organisation für den Schutz und die Förderung von Wasserquellen, Mohammad Ali Mostafawi, laut der Nachrichtenagentur ISNA am Mittwoch mit. mehr »

Khomeini nicht bei Kandidatenprüfung

06. Januar 2016
Hassan Khomeini, Enkel des verstorbenen Ayatollah Ruhollah Khomeini, hat an der vom iranischen Wächterrat durchgeführten Prüfung der KandidatInnen für die Wahl des Expertenrats am Dienstag nicht teilgenommen. mehr »

Tageszeitung Bahar zum fünften Mal verboten

05. Januar 2016
Die iranische Tageszeitung Bahar ist wegen der Veröffentlichung eines Artikels über die Machtkämpfe unter den Geistlichen des Landes verboten worden. Das teilte der Herausgeber der Zeitung, Mansour Ghanvani, der iranischen Nachrichtenagentur ISNA mit. mehr »

Saudi-Arabien bricht diplomatische Beziehungen zu Iran ab

04. Januar 2016
Nach gewaltsamen Protesten in Teheran gegen die Hinrichtung des schiitischen Geistlichen Nimr al-Nimr in Saudi-Arabien hat die Regierung in Riad die diplomatischen Beziehungen zum Iran abgebrochen. Das sagte der saudi-arabische Außenminister Adel al-Dschubeir am Sonntag. mehr »

Kirchengrundstück beschlagnahmt

31. Dezember 2015
Der Vertreter der assyrischen Minderheit im iranischen Parlament, Yonathan Betkolia, beklagt in einem Interview mit der iranischen Zeitung Shargh, eine „islamische Gruppe“ habe ein Grundstück beschlagnahmt, das der katholischen Kirche der in Teheran lebenden Assyrer gehöre. mehr »

Weihnachtsbesuch im Gefängnis

30. Dezember 2015
Die Verantwortlichen im Iran haben der  Mutter und Ehefrau des im Iran inhaftierten „Washington Post“-Reporter Jason Rezaian erlaubt am 26.12 ihn im Gefängnis zu besuchen. Das teilten persischsprachige Nachrichtenportale unter Berufung auf eine E-Mail der Mutter, Marie Rezaian an Washington Post. mehr »

Irans größtes Hotel offiziell eröffnet

29. Dezember 2015
Das Fünf-Sterne-Hotel „Espinas Palace“ in Teheran ist am Montag im Beisein des iranischen Vize-Präsidenten Eshagh Jahangiri offiziell eröffnet worden. Das Luxushotel befindet sich im Nordwesten der iranischen Hauptstadt. mehr »

Aufführungsverbot für Kinofilm „Khaneh-ye Dokhtar“

28. Dezember 2015
Das iranische Kulturministerium hat dem Kinofilm „Khaneh-ye Dokhtar“, auf Englisch „The Girl's House“, keine Vorführgenehmigung erteilt. Das berichteten iranische Nachrichtenagenturen am Sonntag. Wie Kulturminister Ali Janati erklärte, hatte das Ministerium dem Regisseur des Films, Shahram Shah-Hosseini, „Vorschläge zur Verbesserung“ unterbreitet. mehr »

Geiseln werden entschädigt

25. Dezember 2015
36 Jahre nach der Geiselnahme in der US-Botschaft in der iranischen Hauptstadt Teheran sollen die Opfer entschädigt werden. Das meldete die iranische Nachrichtenagentur TASNIM unter Berufung auf einen Bericht der US-amerikanischen Zeitung New York Times am Donnerstag. mehr »

Weihnachtsdeko trotz staatlicher Repressalien

24. Dezember 2015
Trotz verschärfter staatlicher Kontrollen boten auch in diesem Jahr einige Geschäfte in Teheran Christbäume und Weihnachtsdekoration an. Ein Tannenbaum kostet in der iranischen Hauptstadt ungefähr 25 Euro. mehr »

TV-Interview mit Zarif darf nicht ausgestrahlt werden

23. Dezember 2015
Den Verantwortlichen des iranischen Staatsfernsehen zufolge soll ein voraufgezeichnetes TV-Interview mit dem iranischen Außenminister Mohammad Jawad Zarif nicht ausgestrahlt werden. mehr »

Rouhani kandidiert für Expertenrat

22. Dezember 2015
Der iranische Präsident Hassan Rouhani hat sich am Montag als Kandidat für die Expertenratswahlen im Februar 2016 registrieren lassen. Das berichten iranische Nachrichtenagenturen. Auch der ehemalige iranische Staatspräsident Ayatollah Haschemi Rafsanjani ließ sich als Kandidat registrieren. mehr »

Todesstrafe aufgehoben

21. Dezember 2015
Die gegen den Gründer des spirituellen Kreises „Erfan-e Halgheh“, Mohammad Ali Taheri, verhängte Todesstrafe wurde aufgehoben. Das teilte Taheris Anwalt Mahmoud Alizadeh Tabatabaei laut der iranischen Nachrichtenagentur ISNA am Sonntag mit. mehr »

Zu niedrige Steuereinnahmen

18. Dezember 2015
Laut Angaben des iranischen Wirtschaftsministerium sind etwa 43 Prozent der iranischen Betriebe von Steuern befreit. Das berichten iranische Nachrichtenagenturen. mehr »

Einfuhrverbot für amerikanische Produkte

17. Dezember 2015
Die staatliche iranische „Organisation zur Förderung des Handels“ (Trade Promotion Organization of Iran) hat 227 US-amerikanische Produkte aufgelistet, die nicht mehr in den Iran eingeführt werden dürfen. Das teilte die iranische Nachrichtenagentur TASNIM am Mittwoch mit. mehr »

Ermittlungen zu iranischer Atombombe abgeschlossen

16. Dezember 2015
Die internationale Atomenergiebehörde IAEA erklärte am Dienstag in Wien, dass ihre Ermittlungen zu einem möglichen iranischen Atomwaffenprogramm abgeschlossen seien. Das berichten iranische Nachrichtenagenturen. mehr »

Streit über Medienzensur

15. Dezember 2015
Die Entscheidung der iranischen Justiz, gegen den Chefredakteur der Zeitung Ettelaat wegen der Veröffentlichung von Bildern des ehemaligen Präsidenten Mohammad Khatamie zu ermitteln, sei eine „eigenständige Aktion“. mehr »

Zu wenig Kläranlagen

14. Dezember 2015
Von den jährlich im Iran produzierten 29 Milliarden Kubikmeter Abwasser werden nur 1,5 Milliarden in Kläranlagen gereinigt. Das teilte der stellvertretende iranische Energieminister Sattar Mahmoudi der Nachrichtenagentur MEHR am Sonntag mit. mehr »

Geschlechtertrennung für TouristInnen

11. Dezember 2015
Ab dem 14. Dezember soll es TouristInnen im Iran verboten sein, in geschlechtergemischten Gruppen Ausflüge in die Wüste Maranjab nördlich der Provinz Isfahan zu unternehmen. Das Verbot erließ der  Oberstaatsanwalt der Provinz Isfahan, Ahmad Khosrawi-Vafa, berichtet die Nachrichtenagentur ISNA am Donnerstag. mehr »

Über 50 IS-Anhänger festgenommen

10. Dezember 2015
Die iranische Polizei hat in den vergangenen Monaten 57 Anhänger des Islamischen Staats (IS) in den Grenzgebieten des Landes festgenommen. Das berichten iranische Nachrichtenagenturen. mehr »

Parlament will Todesstrafe für Drogendelikte aufheben

09. Dezember 2015
70 iranische Abgeordnete haben einen Gesetzentwurf unterzeichnet, der vorsieht, die Todesstrafe wegen Drogenkriminalität aufzuheben. Das meldeten iranische Nachrichtenagenturen am Dienstag. mehr »

Mehrere Tote durch Schweinegrippe

08. Dezember 2015
In den vergangenen Tagen sind in den iranischen Provinzen Kerman und Sistan-Belutschestan über 35 Menschen durch das Influenza-Virus H1N1, auch bekannt als Schweinegrippe, ums Leben gekommen. mehr »

Das doppelbödige Vorgehen des Iran gegen die Baha´i

07. Dezember 2015
Die internationale Baha´i-Gemeinde hat die Haftreduzierung für die geistlichen Führer der religiösen Minderheit der Baha´i im Iran bestätigt. Geleichzeitig erhöhen die Sicherheitsorgane den Druck auf die Baha´i-Gemeinde. mehr »

90-Jährige Iranerin spendet Krebsklinik

07. Dezember 2015
Die pensionierte iranische Lehrerin Zahra Saadat-Banai hat der medizinischen Hochschule der Stadt Schiras 30 Milliarden Tuman, etwa 7,5 Millionen Euro, für den Bau einer Onkologie-Klinik gespendet. mehr »

Dokumentarfilmer kritisieren Revolutionsgericht

04. Dezember 2015
Rund 130 iranische Dokumentarfilmer haben eine Petition unterschrieben, in der sie das Teheraner Revolutionsgericht auffordern, das gegen ihren Kollegen Keyvan Karimi verhängte Urteil zu überdenken. mehr »

Millionen IranerInnen pilgern nach Kerbela

03. Dezember 2015
Ungeachtet der heiklen Sicherheitslage im Irak haben sich in den vergangenen zehn Tagen bis zu zwei Millionen iranische PilgerInnen anlässlich der schiitischen Trauerfeiertage Al-Arba'un auf den Weg in die irakische Stadt Kerbela gemacht. mehr »

Inhaftierte Oppositionelle im Hungerstreik

02. Dezember 2015
Die fünf iranischen Oppositionellen Said Razavi Faghih, Said Madani, Jafar Eghdami, Behzad Arabgol und Kamran Ayazi, die derzeit im Rajaei-Shahr-Gefängnis bei Teheran inhaftiert sind, sind seit Samstag im Hungerstreik. Das meldete das persischsprachige Nachrichtenportal Kalameh am Dienstag. mehr »

Regierung will mehr über HIV aufklären

01. Dezember 2015
Offiziellen Angaben zufolge sind 29.414 Menschen im Iran als HIV-positiv registriert. Das teilte der stellvertretende Gesundheitsminister Aliakbar Sayari am Montag mit. Das Ministerium gehe jedoch von insgesamt rund 90.000 Infizierten aus, da viele von ihrer Krankheit nichts wüssten oder nicht wagten, ihre Infektion bekanntzugeben, so Sayari. mehr »

Teheraner Symphonieorchester sagt aus Protest Auftritt ab

30. November 2015
Nachdem ihm der Auftritt weiblicher Musikerinnen untersagt wurde, hat der Dirigent des Teheraner Symphonieorchesters ein geplantes Konzert des Orchesters bei der Eröffnung der Club-Weltmeisterschaften der Ringer im Teheraner Azadi-Stadion vor Beginn abgebrochen. mehr »

Schmuggler verdienen jährlich Milliarden Dollar

27. November 2015
Offiziellen Untersuchungen zufolge werden jährlich Waren im Wert von mehr als 20 Milliarden Dollar aus dem oder in den Iran geschmuggelt. Das teilte der Leiter des zentralen Komitees zur Bekämpfung von Waren- und Geldschmuggel, Hibibullah Haghighi, iranischen Nachrichtenagenturen zufolge am Donnerstag mit. mehr »

Im Iran boomt Online-Shopping

26. November 2015
Laut offiziellen Angaben wurden im Iran 2014 Online-Einkäufe in Höhe von rund 52.000 Milliarden Tuman, 14 Milliarden Euro, getätigt. Das meldete die Nachrichtenagentur FARS am Mittwoch. mehr »

MenschenrechtsaktivistInnen verhaftet

25. November 2015
Der Journalist und Menschenrechtsaktivist Mohammad Nourizad ist am Montag vor seiner Wohnung in Teheran festgenommen worden. Das meldete das persischsprachige Nachrichtenportal Human Rights Activists News Agency (HRANA) am Dienstag. mehr »

Nationalspielerin bekommt Sondergenehmigung zur Ausreise

24. November 2015
Der iranische Staatsanwalt hat der Fußballnationalspielerin Niloufar Ardalan eine Sondergenehmigung zur Ausreise erteilt. Damit kann die Kapitänin der iranischen Fußballnationalmannschaft der Frauen an der sechsten Spielrunde der Frauen-Futsalweltmeisterschaft in Guatemala teilnehmen. mehr »

Gedenkfeier verhindert

23. November 2015
Die Gedenkfeier, die die in Deutschland lebende iranische Künstlerin Parastou Forouhar jährlich zum Todestag ihrer Eltern in Teheran durchzuführen versucht, ist erneut von Sicherheitsbeamten verhindert worden. Das sagte Forouhar in einem Interview mit dem persischsprachigen Radiosender Radiofarda am Sonntag. mehr »

Scheidungsvermittler zocken ab

20. November 2015
In Teheran soll es Scheidungsvermittler geben, die Ehepaaren versprechen, ihren Scheidungsprozess zu beschleunigen, und dafür zwischen fünf und 40 Millionen Tuman - 1.000 bis 8.000 Euro - verlangen. Das berichtete die iranische Tageszeitung Shargh am Donnerstag. mehr »

Journalistin verurteilt

19. November 2015
Die iranische Journalistin Reyhaneh Tabatabaei ist zu einem Jahr Haft und zwei Jahren Berufsverbot verurteilt worden. Das teilte das persischsprachige Nachrichtenportal Kalameh am Mittwoch mit. Zudem habe das Revolutionsgericht ihr politische Aktivitäten für die Dauer von zwei Jahren untersagt. mehr »

Filmproduzent klagt über Zensur

18. November 2015
Das iranische Staatsfernsehen hat dem Filmproduzenten Jamal Sadatian mitgeteilt, Bilder und Namen der iranischen Schauspielerinnen Pegah Ahangarani und Baran Kosari dürften nicht mehr ausgestrahlt werden. Das sagte Sadatian dem persischsprachigen Nachrichtenportal Tabnak am Montag. mehr »

Mehrere Baha’i verhaftet

17. November 2015
Am Sonntag sollen mindestens 15 Angehörige der religiösen Glaubensgemeinschaft der Baha'i in den iranischen Städten Teheran, Isfahan und Mashhad festgenommen worden sein, berichtet BBC-Persian Online. mehr »

IranerInnen trauern um Terror-Opfer von Paris

16. November 2015
Dutzende Menschen haben am Samstagabend vor der französischen Botschaft in Teheran Kerzen zum Gedenken an die Opfer der Terroranschläge in Paris angezündet. Zudem wurden Blumen und Plakate niedergelegt, auf denen unter anderem zu lesen ist: „Wir sind bei Euch“ und „Herzliches Beileid vom iranischen Volk“. mehr »

Madjid Mohit erhält PEN-Preis

13. November 2015
Der iranische-deutsche Verleger Madjid Mohit wurde mit dem diesjährigen Hermann-Kesten-Preis ausgezeichnet. Mohit, Inhaber des Sujet-Verlags in Bremen, leiste eine „kontinuierliche und beeindruckende Arbeit für Autoren, die nicht in ihrem Heimatland leben“, so die Begründung der Entscheidung durch den Preisverleiher PEN. mehr »

Attacke auf Büro von Großayatollah

12. November 2015
Mehrere maskierte Männer haben in der Nacht zum Dienstag Büroräume des Großayatollahs Yousef Sanei in Najafabad in der mitteliranischen Provinz Isfahan in Brand gesetzt. Das berichteten Nachrichtenagenturen am Mittwoch. mehr »

Terrorverdächtige festgenommen

11. November 2015
40 mutmaßliche Terroristen seien in den vergangenen Tagen im Iran festgenommen worden. Das teilte der iranische Informationsminister Mahmoud Alavi Nachrichtenagenturen zufolge am Dienstag mit. mehr »

Filmszenen mit Schauspielerin zensiert

10. November 2015
Filmszenen der iranischen Serie „Aseman-e man“, in denen die Schauspielerin Chakameh Chamanmah mitspielt, sollen künftig zensiert werden. Das teilte Gholamreza Almasi, Leiter der Serien- und Filmabteilung des dritten staatlichen TV-Programms des Iran, Nachrichtenagenturen zufolge mit. mehr »

Rouhani übt Kritik an Medien und Zensur

09. November 2015
Der iranische Präsident Hassan Rouhani hat auf der 21. Presseausstellung in Teheran am Sonntag iranischen Nachrichtenagenturen zufolge Kritik an Zeitungen geübt, die „unter dem Deckmantel der Revolutionstreue“ die Regierung kritisierten: „Es gibt Zeitungen, die mit staatlichen Mitteln finanziert werden, sich aber gegen den Willen der Bevölkerung stellen“, sagte Rouhani. mehr »

JournalistInnen verhaftet

04. November 2015
Auf Veranlassung der Revolutionsgarde hat die iranische Justiz in den letzten Tagen mehrere JournalistInnen verhaftet. Das berichten iranische Medien. mehr »

UN-Bericht sorgt im Iran für Unmut

31. Oktober 2015
Nachdem der UN-Sonderberichterstatter für Menschenrechte im Iran in seinem jüngsten Bericht von massiver Missachtung der Menschenrechte im Iran berichtete, wird er von iranischen Medien und Verantwortlichen der Islamischen Republik scharf kritisiert. mehr »

Erste Botschafterin

30. Oktober 2015
Die iranische Diplomatin Marzieh Afkham wurde von Präsident Hassan Rouhani als erste Frau seit der islamischen Revolution im Iran vor 37 Jahren zur Botschafterin ernannt. mehr »

Iranische Zentralbank will Bargeldzahlung abschaffen

28. Oktober 2015
Der Iran wolle das Bargeld abschaffen und langfristig auf eine rein bargeldlose Bezahlung mit Geldkarten umstellen. Das sagte der Chef der iranischen Zentralbank, Valliollah Seif, laut der iranischen Nachrichtenagentur FARS am Montag. mehr »

Autoindustrie entlässt Zehntausende Beschäftigte

26. Oktober 2015
Rund 50.000 Beschäftigte der iranischen Autoteilehersteller sind aufgrund der sinkenden Fahrzeugproduktion in den vergangenen Monaten entlassen worden. Das sagte der Leiter des Verbands der Automobilteilehersteller, Sasan Ghorbani, der iranischen Nachrichtenagentur IRNA am Sonntag. mehr »

Minister dementiert Störungsvorwürfe

23. Oktober 2015
Mahmoud Vaezie, iranischer Minister für Telekommunikation, weist Vorwürfe zurück, die iranische Regierung hätte von dem beliebten Messenger-Dienst Telegram die Aushändigung von Kundendaten verlangt. Der Dienst, der nach eigenen Angaben gut 20 Millionen Nutzer im Iran hat, war in den vergangenen Tagen teilweise gesperrt oder gestört worden. mehr »

„Muharram-Frisur“ verboten

21. Oktober 2015
Der iranische Verband der Männerfriseure hat die sogenannten „Muharram-Frisuren“ verboten. Gemeint sind Schnitte, bei denen das Haar so frisiert und rasiert wird, dass „heilige Worte“ wie die Namen der schiitischen Imame auf dem Kopf zu lesen sind. mehr »

Iranischer Offizier in Syrien getötet

19. Oktober 2015
Iranische Medien berichten über den Tod eines Obersts der iranischen Revolutionsgarde im syrischen Bürgerkrieg. Er ist bereits der vierte iranische Offizier, der innerhalb der vergangenen vier Wochen in Syrien getötet wurde. mehr »

Frankfurter Buchmesse geht ohne Iran zuende

18. Oktober 2015
Die Frankfurter Buchmesse ist diesmal ohne den Iran zu Ende gegangen. Die Teheraner Regierung hatte die VerlegerInnen ihres Landes zum Boykott aufgefordert, da der britisch-indische Schriftsteller Salman Rushdie die diesjährige Eröffnungsrede hielt. Einige iranische VerlegerInnen hatten dennoch angekündigt, ihre Bücher dort anbieten zu wollen. mehr »

Deutscher Außenminister im Iran

17. Oktober 2015
Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) ist in den Iran gereist. Das ist der erste offizielle Besuch eines deutschen Außenministers in der Islamischen Republik seit 12 Jahren. Im Anschluss wird Steinmeier auch Saudi-Arabien besuchen. mehr »

Dariush Grand Hotel erhält begehrten Award

16. Oktober 2015
Das Dariush Grand Hotel auf der iranischen Insel Kish im Persischen Golf ist bei den 22. World Travel Awards erneut als bestes iranisches Hotel ausgezeichnet worden. Es ist bereits das dritte Mal nach 2012 und 2014, dass das iranische Luxushotel diese Auszeichnung, die als Oscar der Tourismusbranche gilt, erhält. mehr »

Drei Kulturschaffende zu Haftstrafen verurteilt

15. Oktober 2015
Das islamische Revolutionsgericht in Teheran hat die Dichterin Fateme Ekhtesari zu elfeinhalb Jahren Haft und 99 Peitschenhieben, den Dichter Mehdi Moussavi zu neun Jahren Haft und 99 Peitschenhieben und den Filmemacher Keywan Karimi zu sechs Jahren Haft und 223 Peitschenhieben verurteilt. mehr »

Parlament bewilligt Atomabkommen

13. Oktober 2015
Der Atomeal ist nun auch im Iran unter Dach und Fach. Jetzt wartet der Westen auf grünes Licht von der internationalen Atombehörde, um die Sanktionen gegen das Land aufzuheben. mehr »

Zahl der Hinrichtungen im Iran steigt

09. Oktober 2015
Nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen steigt die Zahl der Hinrichtungen im Iran ununterbrochen. Im laufenden Jahr seien bereits 800 Todesurteile vollstreckt worden, über 120 mehr als im gesamten Jahr 2013. mehr »

Abgeordnete fordern Details über Spionage-Vorwurf gegen US-Reporter

06. Oktober 2015
Elf Abgeordnete des iranischen Parlaments haben am Montag Justizminister Mostafa Pourmohammadi aufgefordert, mehr Details über die Spionage-Vorwürfe gegen den im Iran inhaftierten „Washington Post“-Reporter Jason Rezaian vorzulegen. Das meldete die iranische Nachrichtenagentur MEHR. mehr »

Parlament stimmt Entwurf zum Atom-Deal zu

05. Oktober 2015
168 von 247 anwesenden Abgeordneten des iranischen Parlaments haben am Sonntag einem Richtlinienentwurf zur Annahme des Atomabkommens zugestimmt. Das berichten iranische Nachrichtenagenturen. mehr »

Iran unterstützt Russland in Syrien

02. Oktober 2015
Laut Deutsche Welle-Farsi soll der Iran Hunderte Kämpfer nach Syrien entsandt haben, um sich an einer Bodenoffensive der syrischen Armee gegen Rebellen im Norden des Landes zu beteiligen. mehr »

Kinder binationaler Ehen ohne Papiere

01. Oktober 2015
Das iranische Parlament hat einen Gesetzentwurf abgelehnt, der Kindern von iranischen Frauen mit ausländischen Ehepartnern das Recht auf die iranische Staatsbürgerschaft zusprechen sollte. mehr »

Zarif für Handshake mit Obama kritisiert

30. September 2015
Der iranische Außenminister Mohammad Jawad Zarif habe mit seinem Handshake mit US-Präsident Barack Obama die „rote Linie“ überschritten. Das iranische Parlament werde dazu „nicht schweigen“. mehr »

Rouhani wirft Saudi-Arabien schwere Fehler vor

29. September 2015
Die Verantwortlichen in Saudi-Arabien hätten schwere Fehler gemacht, die nicht als lokale Angelegenheit betrachtet werden könnten. Das sagte Irans Präsident Hassan Rouhani bei seiner Rede vor der 70. Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) am Montag in New York anlässlich des schweren Unglücks in der Pilgerstadt Mekka, bei dem Hunderte Menschen ums Leben kamen. mehr »

Iranisches Frauen-Futsalnationalteam ist Asien-Champion

28. September 2015
Die iranische Frauen-Futsalnationalmannschaft hat die Asien-Championsleaguespiele in Malaysia gewonnen. Das berichteten Nachrichtenagenturen am Samstag. Demnach besiegte das iranische Team beim Finale in der malaysischen Stadt Nilai am 26. September die Japanerinnen mit 1:0. mehr »

Iran wirft Saudi-Arabien Fahrlässigkeit vor

25. September 2015
Zu dem schweren Unglück nahe der Pilgerstadt Mekka, bei dem am Donnerstag mehrere hundert Menschen starben, habe das „fahrlässige Management der Verantwortlichen in Saudi-Arabien“ geführt, sagte das religiöse Oberhaupt des Iran Ayatollah Seyyed Ali Khamenei laut der Nachrichtenagentur IRNA. mehr »

Aktuelle Zahlen zu Schulbesuch und Analphabetismus

24. September 2015
Im diesjährigen Schuljahr sind rund 12,8 Millionen SchülerInnen an iranischen Schulen angemeldet. Das meldete das iranische Schul-und Bildungsministerium am Mittwoch, so die Nachrichtenagentur IRNA. mehr »

Kandidatinnen bei Expertenratswahl ausdrücklich erwünscht

23. September 2015
Die iranische Vizepräsidentin für Frauenangelegenheiten, Shahindokht Molawerdi, hat die iranischen Frauen aufgefordert, für die bevorstehenden Expertenratswahlen im Februar 2016 zu kandidieren. Das meldete die iranische Nachrichtenagentur IRNA am Dienstag. mehr »

Haftstrafe von politischem Gefangenen verlängert

22. September 2015
Die Haftstrafe von Saeed Razavi Faghih, ehemaliges Mitglied der größten iranischen Studentenbewegung, "Tahkim-e Vahdat" ist vom iranischen Revolutionsgericht in Teheran um 3 Jahre und sechs Monate verlängert worden. Das berichtete das persischsprachige Nachrichtenportal Kalameh am Montag. mehr »

IAEA-Chef besucht Militäranlage Parchin

21. September 2015
Der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA, Yukiya Amano, hat bei einem eintägigen Besuch im Iran die umstrittene Militäranlage Parchin bei Teheran besucht. Das meldete die iranische Nachrichtenagentur IRNA am Sonntag. mehr »

Gericht stellt Ermittlungen gegen Musiker ein

18. September 2015
Das iranische Revolutionsgericht in Teheran hat die Anklage gegen den Musikkomponisten Majid Derakhshani aufgehoben. Das berichtete die Nachrichtenagentur FARS am Donnerstag. Gegen Derakhshani war wegen eines gemeinsamen Auftritts mit einer weiblichen Solistin ermittelt worden. mehr »

Zwei Blogger verhaftet

17. September 2015
Die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ (ROG) hat die Verhaftung von zwei Bloggern im Iran, Arash Zad und Mohsen Sadeghi-Nia, verurteilt. Das berichtete die persischsprachige ROG-Webseite am Mittwoch. mehr »

Behindertenheim nach Misshandlungen geschlossen

16. September 2015
In einem Behindertenheim in der Stadt Fardis etwa 40 km westlich von Teheran wurden geistig und körperlich behinderte Kinder und Jugendliche von MitarbeiterInnen mit Ketten und Seilen fixiert. mehr »

Arbeiteraktivist stirbt im Gefängnis

15. September 2015
Der inhaftierte Arbeiteraktivist Shahrokh Zamani ist am Sonntag im Rajaei-Shahr-Gefängnis in der Stadt Karaj an den Folgen eines Hirnschlags gestorben. Das berichtete das persischsprachige Nachrichtenportal Kalameh am Montag. mehr »

Ehemann verbietet Fußballnationalspielerin die Ausreise

14. September 2015
Der Ehemann der iranischen Fußballnationalspielerin Niloufar Ardalan hat seiner Frau verboten, an den Asien-Championsleaguespielen in Malaysia teilzunehmen. mehr »

Ruinen von Persepolis gefährdet

11. September 2015
Die 2.500 Jahre alten Ruinen der altpersischen Residenzstadt Persepolis sind durch massive Setzungsprozesse im Boden der Region stark gefährdet. Das teilte der Büroleiter des Persepolis-Komplexes, Masoud Rezai Monfared, mit. mehr »

Gefängnis verweigert medizinische Behandlung

10. September 2015
Der ehemalige iranische Parlamentsabgeordnete Esmail Gerami Moghaddam, der seit einigen Wochen im berüchtigten Teheraner Evin-Gefängnis sitzt, werde trotz einer akuten Kopfverletzung nicht medizinisch behandelt. mehr »

Dieselölschmuggel aufgedeckt

09. September 2015
Eine iranische Firma hat im Jahr 2014 2,4 Millionen Liter Diesel als Methanol getarnt in die Vereinigten Arabischen Emirate geschmuggelt. Das gab die staatliche Aufsichtsbehörde des Iran bekannt, wie iranische Nachrichtenagenturen am Dienstag berichteten. mehr »

Polizei schließt 272 Internetcafés

08. September 2015
Seit April 2015 hat die Polizei in Teheran 272 Internetcafés schließen lassen. Das sagte Teherans Polizeichef Hossein Sajedi-Nia laut der Nachrichtenagentur ISNA am Montag. Zudem hätten weitere 747 Internetshops in der Hauptstadt eine Schließ-Androhung erhalten. Gründe für die Maßnahmen seien fehlende Lizenzen, mehr »

Wirtschaftsteam soll Postsanktionszeit erleichtern

07. September 2015
Ein neues Wirtschaftsteam soll im Iran den privaten Sektor nach dem Ende der internationalen Sanktionen gegen das Land unterstützen. Das teilte der ehemalige Vorsitzende der iranischen Industrie- und Handelskammer in Teheran, Ebrahim Bahadorani, mit, so die Nachrichtenagentur ISNA am Sonntag. mehr »

Iranische Fotojournalistin gewinnt Prinz-Claus-Preis

04. September 2015
Die iranische Fotojournalistin Newsha Tavakolian wird mit dem diesjährigen Prinz-Claus-Preis ausgezeichnet. Das teilte die niederländische Kulturstiftung am Donnerstag mit. mehr »

Erstmals Sunnit Botschafter des Iran

03. September 2015
Der iranische Diplomat Saleh Adibi, der aus der westiranischen Provinz Kurdistan stammt, wird als erster Sunnit seit der islamischen Revolution vor 36 Jahren zum Botschafter der Republik Iran ernannt. Das meldete die Nachrichtenagentur IRNA am Mittwoch. mehr »

Mitglieder des Lehrer-Verbands verhaftet

02. September 2015
Mohammad Reza Niknejad, Vorstandsmitglied des iranischen Berufsverbands der Lehrer, sowie das Verbandsmitglied Mehdi Bohlouli sind am Montag in ihren Wohnungen in Teheran festgenommen worden. Das berichtete das Nachrichtenportal Sahamnews am Dienstag. mehr »

Tierheimleiterin beerdigt

01. September 2015
Die Leiterin des Tierheims in der westiranischen Stadt Eshtehard, Shoeleh Raoufi, ist am Montag auf dem Teheraner Behsht-e-Zahra-Friedhof im Beisein ihrer Familie und vieler TierschutzaktivistInnen beerdigt worden. Das berichten iranische Nachrichtenagenturen. mehr »

Sicherheitskräfte sperren Khavaran-Friedhof

31. August 2015
Iranische Sicherheitsbeamte haben am Freitag die Straßen zum südostlich von Teheran gelegenen Khavaran-Friedhof gesperrt und dort einige Menschen festgenommen. Das meldete die "Human Rights Activists News Agency" (HRANA). mehr »

Israel kritisiert geplanten Barenboim-Auftritt im Iran

28. August 2015
Die israelische Kulturministerin Miri Regev will bei der deutschen Regierung Protest gegen den geplanten Auftritt des Dirigenten Daniel Barenboim in Teheran einlegen. Auf ihrer Facebook-Seite schreibt Regev, Barenboim verfolge eine anti-israelische Linie und schwärze Israel bei jeder Gelegenheit an. mehr »

Haftverlängerung für Studentenaktivistin

27. August 2015
Die Haftstrafe der inhaftierten iranischen Studentenaktivistin Bahareh Hedayat wurde um zwei Jahre verlängert, obwohl ihr Freilassungsbescheid bereits ausgestellt war. Das schrieb die 34-Jährige in einem Brief an ihren Ehemann Amin Ahmadian, berichtete das Nachrichtenportal Kalameh am Mittwoch. mehr »

Ölminister beklagt fehlende Investition

26. August 2015
Die Investitionen in die iranische Ölindustrie sind in den vergangenen vier Jahren von 40 auf sechs Milliarden Dollar gesunken. Das sagte der iranische Ölminister Bijan Namdar Zanganeh, wie Nachrichtenagenturen am Dienstag berichteten. mehr »

Kampagne zur Unterstützung inhaftierter Mütter im Iran

25. August 2015
Dutzende IranerInnen, darunter die Friedensnobelpreisträgerin und Anwältin Shirin Ebadi, versammelten sich am Samstag vor dem internationalen Gerichtshof in Den Haag, um auf die schwierige Situation inhaftierter Mütter im Iran aufmerksam zu machen. mehr »

Britische Botschaft in Teheran wiedereröffnet

24. August 2015
Im Beisein des britischen Außenminister Philip Hammond ist am Sonntag die britische Botschaft in Teheran wiedereröffnet worden. Das berichten iranische Nachrichtenagenturen. Ebenfalls am Sonntag wurde die iranische Vertretung in London wieder in Betrieb genommen. mehr »

Regierung lässt kurdische Sprache an Oberschulen zu

21. August 2015
Ein Drittel der Schulbücher für persische Literatur an den Oberschulen der iranischen Provinz Kurdistan wird künftig der kurdischen Sprache gewidmet sein. Das meldete das iranische Bildungs- und Schulministerium, wie die iranische Zeitung Shargh am Donnerstag berichtete. Demnach sollen die neuen Schulbücher voraussichtlich zu Beginn des Schuljahres 2016 fertig sein. mehr »

Christen verhaftet

20. August 2015
Acht Personen, die vom Islam zum Christentum konvertiert sind, sind am 14. August während eines Gottesdienstes in einer Hauskirche in der Stadt Karaj nordwestlich von Teheran verhaftet worden. Das meldet das persischsprachige Nachrichtenportal Mohabat News, das über christliche Gemeinden im Iran berichtet. mehr »

Zunahme bei Krebserkrankungen

19. August 2015
Offiziellen Angaben zufolge sind von etwa 100.000 IranerInnen, die jährlich neu an Krebs erkranken, 3,5 Prozent Kinder. Das meldet die iranische Nachrichtenagentur ISNA. Das sind rund 3.500 Kinder unter 15 Jahren, die pro Jahr neu erkranken. mehr »

Journalistinnen von Frauen-Futsal ausgeschlossen

18. August 2015
Laut einer offiziellen Verordnung dürfen sich Journalistinnen im Iran nicht für die Vorbereitungsspiele der iranischen Frauen-Futsalnationalmannschaft gegen das usbekische Team in Teheran akkreditieren lassen. Das berichtete die iranische Nachrichtenagentur ISNA am Montag. mehr »

Kampagne für Iran-Deal

17. August 2015
Am Samstag versammelten sich in rund hundert Städten weltweit Befürworter des Atomabkommens zwischen dem Iran und der Gruppe 5+1. Das berichtet die staatliche iranische Nachrichtenagentur IRNA am Sonntag. mehr »

Auszeichnung für inhaftierte Künstlerin

14. August 2015
Die inhaftierte iranische Künstlerin Atena Farghadani wird von der Organisation „Cartoonists Rights Network International“ (CRNI), für ihren Mut und ihr Engagement mit dem diesjährigen „Award for Courage in Editoral Cartooning“ ausgezeichnet. mehr »

Einschränkungen für UNESCO-Aktivitäten im Iran

13. August 2015
Der iranische Revolutionsführer Ayatollah Seyyed Ali Khamenei will die Aktivitäten der UNESCO im Iran einschränken. Das sagte der Kulturbeauftragte der iranischen Revolutionsgarde, Mohammad Hossein Nejat, laut der Nachrichtenagentur Basijnews. mehr »

Frauen im Lehrberuf diskriminiert

12. August 2015
Bei insgesamt 3.702 Stellenausschreibungen für das iranische Schulwesen wurden 3.073 Männer, aber nur 630 Frauen zur Einstellungsprüfung für Lehrkräfte des Schul- und Bildungsministeriums zugelassen. Das meldeten iranische Nachrichtenagenturen am Dienstag. mehr »

Iran verschärft Hedschab-Vorschriften

11. August 2015
Frauen, die beim Autofahren ihr Kopftuch abnehmen oder auf andere Weise islamische Kleidervorschriften missachten, sollen im Iran künftig mit einem Bußgeld in Höhe von 100.000 Tuman, umgerechnet etwa 30 Euro, bestraft werden. mehr »

Ayatollah Rafsanjanis Sohn in Haft

10. August 2015
Mehdi Hashemi Rafsanjani, der Sohn des früheren iranischen Staatspräsidenten Ali Akbar Hashemi Rafsanjani, ist am Sonntag im Teheraner Evin-Gefängnis zu einer zehnjährigen Haftstrafe angetreten, so iranische Nachrichtenagenturen. mehr »

Iran will mehrere Boeing und Airbus importieren

07. August 2015
Der Iran will jährlich bis zu 90 Passagierflugzeuge der zwei Hersteller Boeing und Airbus kaufen. Das sagte der Leiter der iranischen Flugverkehrsorganisation, Mohammad Khoda Karami, laut iranischen Nachrichtenagenturen. mehr »

Iranische Schüler gewinnen Olympiade in Astronomie und Astrophysik

06. August 2015
Iranische Schüler gewinnen Olympiade in Astronomie und AstrophysikZehn iranische SchülerInnen haben bei der 9. Internationalen Olympiade in Astronomie und Astrophysik (IOAA) drei Gold-, vier Silber- und drei Bronzemedaillen gewonnen, berichten iranische Nachrichtenagenturen am Mittwoch. mehr »

Iranisches Wochenblatt verboten

05. August 2015
Die iranische Presse-Aufsichtsbehörde hat am Montag die Wochenzeitung 9- Dey verboten. Das berichteten iranische Nachrichtenagenturen. Als Grund für das Verbot wurde dem Herausgeber der Zeitschrift und Parlamentsabgeordneten Hamid Resaei deren kritische Berichterstattung über das Atomabkommen genannt. mehr »

Schule auch für Flüchtlinge ohne Papiere

04. August 2015
Das iranische Innenministerium will in den kommenden fünf Tagen afghanischen Kindern, die sich ohne offizielle Aufenthaltsberechtigung im Iran befinden, eine Genehmigung für den Schulbesuch erteilen. mehr »

Rouhani: Atomabkommen übertrifft Erwartungen

03. August 2015
Das Atomabkommen habe seine Erwartungen übertroffen, sagte Irans Präsident Hassan Rouhani in einem Interview mit dem staatlichen iranischen Fernsehen am Sonntagabend. Dabei betonte der Regierungschef, der Iran habe dieses Ergebnis ohne von seinen Richtlinien abweichen zu müssen nur durch „geschickte Diplomatie“ erzielt. mehr »

Todesstrafe für Taheri

31. Juli 2015
Mohammad Ali Taheri, Gründer des spirituellen Kreises „Erfan-e Halgheh“, ist zum Tode verurteilt worden. Das teilte das offizielle Nachrichtenportal der iranischen Justiz Mizan am Donnerstag mit. mehr »

Erneut Statue verschwunden

30. Juli 2015
Von dem 120 Kilogramm schweren bronzenen Jungen, der vor dem Teheraner Postmuseum einen Brief in einen Briefkasten einwarf, fehlt jede Spur. Das ist die Fortsetzung einer Reihe von Diebstählen von Statuen in Irans Hauptstadt. mehr »

Frankreichs Präsident lädt Rouhani ein

29. Juli 2015
Die Reiseserie hochrangiger europäischer PolitikerInnen in den Iran setzt sich fort. Nach Sigmar Gabriel und Federica Mogherini ist nun auch der französische Außenminister Laurent Fabius nach Teheran gereist. Dabei überreichte er dem iranischen Präsidenten Hassan Rouhani eine Einladung seines Chefs. mehr »

Selfis mit Leichen verboten

28. Juli 2015
Das iranische Gesundheitsministerium hat MedizinstudentInnen verboten, Selfis mit Leichen im Internet zu veröffentlichen. In letzter Zeit hatten sich solche Fotos in den Social Media gehäuft. mehr »

Kurdisch als Studienfach

27. Juli 2015
Nach Angaben des iranischen Präsidenten Hassan Rouhani wird ab September 2015 die kurdische Sprache und Kultur in die Liste der Studienfächer der Universitäten in der iranischen Provinz Kurdistan aufgenommen. Auch die staatliche Nachrichtenagentur IRNA soll künftig in kurdischer Sprache berichten. mehr »

Iran holt Gold aus dem Ausland zurück

24. Juli 2015
Der Iran hat im Juli rund 13 Tonnen seiner Goldreserven im Wert von 438 Millionen Euro aus der Schweiz zurückgeholt. Das geht aus dem neuen Bericht der Eidgenössischen Zollverwaltung vor. mehr »

Polizei verhindert LehrerInnenproteste

23. Juli 2015
Eine geplante Schweige-Protestversammlung iranischer LehrerInnen am Mittwoch vor dem Parlament in Teheran ist durch massiven Polizeieinsatz verhindert worden. Das berichtet das persischsprachige Nachrichtenportal Kalameh. mehr »

Leidensbrief der Inhaftierten Narges Mohammadi

22. Juli 2015
Die inhaftierte iranische Menschenrechtsaktivistin Narges Mohammadi klagt in einem offenen Brief über den hohen Druck und die dramatischen Umstände, unter denen ihre Kinder wegen der staatlichen Verfolgung ihrer politisch aktiven Eltern leben müssen. mehr »

Revolutionsgarde beharrt auf „roten Linien“

21. Juli 2015
Einige Teile einer am Montag vom Sicherheitsrat der Vereinten Nationen beschlossenen Resolution hätten die roten Linien der Islamischen Republik deutlich verletzt, insbesondere in Bezug auf die militärischen Möglichkeiten des Landes. mehr »

Sigmar Gabriel im Iran

20. Juli 2015
Am Sonntag ist der deutsche Vizekanzler und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) in der iranischen Hauptstadt Teheran eingetroffen. Das meldete die iranische Nachrichtenagentur IRNA. mehr »

Ungewöhnliche Kontrollen im Evin-Gefängnis

17. Juli 2015
Die Trakts Sieben und Acht des Teheraner Evin-Gefängnisses, in denen auch politische Häftlinge untergebracht sind, wurden in der Nacht zum Donnerstag und im Laufe des gestrigen Tages von Gefängniswärtern kontrolliert. Das meldete die Webseite der Human Rights Activists News Agency (HRANA) am Donnerstag. mehr »

Iran verbietet Wasserpfeifen

16. Juli 2015
Laut einem neuen Beschluss dürfen iranische Teehäuser keine Wasserpfeifen mehr anbieten. Das sagte der Leiter der iranischen Organisation zur Bekämpfung von Tabakwaren, Ali Atta Taheri, wie die Nachrichtenagentur ISNA am Mittwoch berichtete. mehr »

Jubel nach Atomabkommen

15. Juli 2015
Tausende Menschen haben in vielen Städten des Iran die Einigung über ein Atomabkommen zwischen der Gruppe 5+1 und der Islamischen Republik gefeiert. In Teheran gab es in der Nacht spontane Hupkonzerte und Straßenfeste. Die Versammelten riefen: „Irans Friedensbotschafter, danke, danke“. mehr »

Rouhani: „Der Westen ist auf unsere Forderung eingegangen“

14. Juli 2015
Irans Präsident Hassan Rouhani hat den Atomdeal als einen großen Erfolg für die Islamische Republik bezeichnet. Mit der Einigung in der Atomfrage habe „eine neue Phase der hoffnungsvollen internationalen Zusammenarbeit“ begonnen. mehr »

UNESCO warnt vor Metro-Bau

14. Juli 2015
Die Unesco habe die iranische Regierung aufgefordert, das Metro-Bauprojekt am historischen Platz Meidan-e Emam in der Stadt Isfahan zu prüfen. Das sagte der stellvertretende Leiter der „Iran Cultural Heritage, Handcrafts and Tourism Organization“ ICHHTO, Mohammad Hossein Talebiyan, laut der Nachrichtenagentur ISNA am Montag. mehr »

Staatsfernsehen soll Künstler kontrollieren

13. Juli 2015
Der Aufsichtsrat des iranischen Staatsfernsehens hat die verantwortlichen MitarbeiterInnen angewiesen, die Zusammenarbeit mit KünstlerInnen abzubrechen, die auf sozialen Netzwerken „unangemessene Fotos“ veröffentlichten. mehr »

Großdemonstration am Quds-Tag

10. Juli 2015
Hunderttausende protestierten am heutigen Quds-Tag im Iran gegen die israelische Politik gegenüber den Palästinensern. Sie riefen: „Solange es uns gibt, wird auch Palästina bestehen bleiben!“ Auch der iranische Staatschef Hassan Rouhani nahm an der Kundgebung teil. mehr »

Rafsanjani stellt Wiedereröffnung der US-Botschaft in Aussicht

09. Juli 2015
Mit den diplomatischen Verhandlungen zwischen den USA und dem Iran sei ein langjähriges Tabu gebrochen worden. Damit sei auch die Wiedereröffnung der US-Botschaft in Teheran „nicht mehr unmöglich“, sagte der Vorsitzende des iranischen Schlichtungsrats Ayatollah Ali Akbar Hashemi Rafsanjani, wie BBC Persian unter Berufung auf ein Interview Rafsanjanis mit der englischen Zeitung „Guardian“ berichtet.  mehr »

Massive Einschränkungen im Frauentrakt

08. Juli 2015
Die inhaftierte iranische Menschenrechtsaktivistin Narges Mohammadi klagt über massive Einschränkungen im Frauentrakt 209 des Teheraner Evin- Gefängnisses. Mohammadis Brief an Teherans Obersten Staatsanwalt Abbas Jafari Doulatabadi wurde am Dienstag auf der Webseite der Human Rights Activists News Agency (HRANA) veröffentlicht. mehr »

Rechtsanwälte kritisieren Gesetzesänderung

07. Juli 2015
Die kürzlich vom iranischen Parlament beschlossene Ergänzung des Paragrafen 48 der berufsrechtlichen Regelungen für Anwälte widerspreche dem iranischen Grundgesetz. Das schreibt der Berufsverband iranischer Rechtsanwälte in einem am Montag veröffentlichten offenen Brief an Präsident Hassan Rouhani. mehr »

Leiter der Musikabteilung des Kulturministeriums tritt zurück

06. Juli 2015
Pirouz Arjomand, der Leiter der Musikabteilung des iranischen Kulturministeriums, hat Nachrichtenagenturen zufolge am Sonntag seinen Rücktritt erklärt. mehr »

Baha’i-Künstler verhaftet

03. Juli 2015
Der iranische Maler und Angehörige der religiösen Gemeinschaft der Baha'i, Shahriar Sirous, ist am Dienstag in seiner Wohnung in Teheran verhaftet worden. Das meldete das persischsprachige Nachrichtenportal Saham News am Donnerstag. mehr »

Regierung kneift vor Großayatollahs

02. Juli 2015
Die iranische Regierung habe aus Respekt vor den Großayatollahs des Landes ihr Engagement für den Zutritt von Frauen in Sportstadien zurückgestellt. Das sagte die iranische Vizepräsidentin für Frauenangelegenheiten Shahindokht Molawardi laut der Nachrichtenagentur ILNA am Mittwoch. mehr »

Web-Kampagne für „Frömmigkeit in der virtuellen Welt“

01. Juli 2015
Eine neue Kampagne mit dem Titel „Taghva dar donyay-e Majazi“ - auf Deutsch: „Frömmigkeit in der virtuellen Welt“ - ist der iranischen Nachrichtenagentur FARS zufolge auf Facebook und Instagram an den Start gegangen. mehr »

Berufsverbot gegen Rechtsanwältin erneut verkürzt

30. Juni 2015
Das von einem Teheraner Gericht verhängte Berufsverbot gegen die iranische Rechtsanwältin Nasrin Sotudeh wurde von drei Jahren auf neun Monate verkürzt. Das teilte Sotudeh auf ihrer Facebook-Seite mit. mehr »

Vorsitzender des Lehrer-Verbands verhaftet

29. Juni 2015
Der Vorsitzende des iranischen Berufsverbands der Lehrer, Esmaeil Abdi, ist am Samstag in Teheran verhaftet worden, wie das persischsprachige Nachrichtenportal Kalameh am Sonntag berichtete. Demnach wurde Abdi am Evin-Gefängnis festgenommen, als er sich dort über die Hintergründe eines gegen ihn verhängten Ausreiseverbots erkundigen wollte. mehr »

Beschlagnahmte Drogen verbrannt

26. Juni 2015
Am Donnerstag hat die Polizei in der iranischen Provinz Fars rund 12 Tonnen beschlagnahmter Drogen verbrannt. Das teilte die iranische Nachrichtenagentur IRNA gestern mit. Die Aktion fand im Rahmen des internationalen Tags gegen Drogen am 26. Juni statt. mehr »

Verhaftungen wegen Nichteinhalten des Fastens

25. Juni 2015
41 Frauen und 51 Männer sind am Dienstag in der iranischen Stadt Täbriz verhaftet worden, da sie in einem Coffeeshop während des Fastenmonats Ramadan vor dem abendlichen Ende der Fastenzeit gegessen und getrunken hatten. mehr »

Smartphones für Theologiestudenten verboten

24. Juni 2015
Angehende Theologen im Iran dürfen künftig keine Smartphones mehr benutzen. Das Verbot gilt sowohl für iPhones als auch für mit Android funktionierende Handys. Die neue Verordnung sei im Mai vom Hauptverwaltungsbüro aller Theologiehochschulen im Iran erlassen worden, berichteten Nachrichtenagenturen am Dienstag. mehr »

Historischen Häusern in Teheran droht Abriss

23. Juni 2015
Der Stadtrat der iranischen Hauptstadt Teheran hat angekündigt, 64 Häuser im historischen Bezirk der Hauptstadt abreißen zu wollen. Das meldete die iranische Nachrichtenagentur MEHR am Montag. mehr »

Geschlechtergetrennte Arbeitsplätze bei staatlichen Radios

22. Juni 2015
Laut einer neuen Verordnung müssen Büros und Arbeitsplätze von MitarbeiterInnen der staatlichen iranischen Rundfunksender künftig nach Geschlechtern getrennt sein. Das meldete die iranische Nachrichtenagentur ILNA am Sonntag. mehr »

Mehr Waldbrände im Iran

19. Juni 2015
Im April und Mai hat es im Iran 50 Prozent mehr Waldbrände gegeben als im gleichen Zeitraum im Vorjahr. Das meldete die iranische Nachrichtenagentur IRNA am Donnerstag. mehr »

Frauen müssen draussen bleiben

18. Juni 2015
Frauen bleibt der Zutritt zu den Spielen derVolleyball-Weltliga im Teheraner Azadi-Stadion verboten. Das teilte die iranische Volleyball-Föderation Nachrichtenagenturen zufolge am Mittwoch mit. mehr »