transparent
Ein Blick in die virtuelle Zivilgesellschaft Irans
Säureattacken sorgen für Empörung Blind für die Probleme der Blinden Kommt Ahmadinedschad wieder? Aufholbedarf trotz steigender Touristenzahlen

News

Hohe Haftstrafe für Ex-Vizepräsidenten

10. Oktober 2014
Mohammad Reza Rahimi, Vizepräsident unter der Regierung von Mahmud Ahmadinedschad, ist zu einer Haftstrafe von 14 Jahren verurteilt worden. Das teilte die der Regierung nahestehende Zeitung Iran am Donnerstag mit. mehr »

Solidaritätsdemos für Kobane

09. Oktober 2014
Mehrere Hundert IranerInnen haben sich als Zeichen der Solidarität mit den Kurden in der nordsyrischen Stadt Kobane am Mittwoch vor dem Büro der Vereinten Nationen (UN) in Teheran versammelt. mehr »

Massive Explosion bei Sprengstoffherstellung

07. Oktober 2014
Bei einer Explosion in einem Betrieb für Sprengstoffherstellung, der dem iranischen Verteidigungsministerium gehört, sind in Teheran zwei Menschen ums Leben gekommen. Das meldete die iranische Nachrichtenagentur FARS am Montag. mehr »

Parlamentarier warnt vor hohem Alkoholkonsum

06. Oktober 2014
Jährlich werden im Iran bis zu 200 Millionen Liter Alkohol konsumiert. Das teilte der Abgeordnete und stellvertretende Leiter des Gesundheitsausschusses des iranischen Parlaments Hassan Tamini Lichaei Nachrichtenagenturen zufolge am Sonntag mit. mehr »

Journalist bleibt in Haft

03. Oktober 2014
Obwohl eine gegen ihn verhängte mehrjährige Haftstrafe gestern endete, bleibt der iranische Journalist Bahman Ahmad Amouie in Haft. Das teilte Amouies Ehefrau Jila Baniyaghoob am Donnerstag dem Internetportal DW Farsi mit. mehr »

Iranischer Journalist erhält internationale Auszeichnung

02. Oktober 2014
Der iranische Journalist Siamak Ghaderi hat den diesjährigen "International Press Freedom Awards" erhalten. Der Journalistenpreis wurde vom "Committee to Protect Journalists" (CPJ) an Ghaderi für seine Berichterstattung trotz Repressalien und staatlicher Zensur vergeben. mehr »

Drohende Hinrichtung

30. September 2014
Die inhaftierte Reyhaneh Jabbari ist am Montag vom Evin-Gefängnis in Teheran in das Rajaei-Shahr-Gefängnis etwas außerhalb der iranischen Hauptstadt verlegt worden. Dort solle die 26-Jährige hingerichtet werden, wie deren Mutter Shoeleh Pakravan in einem Gespräch mit dem Internetportal DW-Farsi am Montag sagte. mehr »

Sonderzug für ausländische TouristInnen

29. September 2014
Zum ersten Mal wird ein Sonderzug ausschließlich für ausländische TouristInnen aus Istanbul über den türkisch-iranischen Grenzübergang Razi in den Iran fahren. Das meldete die iranische Nachrichtenagentur ISNA am Sonntag. mehr »

Bleiben Sie informiert

  • Newsletter

    Ihre Email-Adresse für Updates

  • Facebook

  • RSS