transparent
Ein Blick in die virtuelle Zivilgesellschaft Irans
Filmemacher soll sein Werk zensieren Kampf gegen Hundehaltung Steine, die den Koran rezitieren Fließender Fluss: „Gottes Wille“ oder  „Ablenkungsmanöver“?

News

Parlament droht Atomverhandlern

11. November 2014
Das iranische Parlament will dem Atomwaffensperrvertrag „Non-Proliferation of Nuclear Weapons“ (NPT) nicht zustimmen. Das teilte Ebrahim Aghamohammadi, Mitglied der parlamentarischen Kommission für innere Sicherheit und Außenpolitik, der iranischen Nachrichtenagentur TASNIM zufolge am Montag mit. mehr »

Neuer Intendant für staatliche Sendeanstalt

10. November 2014
Das iranische Staatsoberhaupt Ayatollah Seyyed Ali Khamenei hat am Samstag Mohammad Sarafraz zum neuen Intendanten des iranischen Radio- und Staatsfernsehen IRIB ernannt. Das meldeten iranische Nachrichtenagenturen am Sonntag. mehr »

Hohe Strafe für Kulturaktivisten

07. November 2014
Rouin Otoufat, ein Aktivist der iranischen Gruppe "National-religiöse Kräfte" wurde in letzter Instanz zu einer zehnjährigen Haftstrafe verurteilt. Das teilte die Webseite der „Melli Mazhabi“ am Donnerstag mit. mehr »

Schummel beim Handel mit Flugzeugersatzteilen

06. November 2014
Ein Händler, der für den Import von Flugzeugersatzteilen ein 400-Millionen-Dollar-Darlehen von der früheren iranischen Regierung unter Präsident Mahmud Ahmadinedschad (2005-2013) bekommen hatte, hat nie etwas in den Iran eingeführt. mehr »

Neue Termine für Atomverhandlungen

04. November 2014
Die nächste Atomverhandlung zwischen dem iranischen Außenminister Mohammad Jawad Zarif, seinem amerikanischen Amtskollegen John Kerry und der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton wird am 9. November in der omanischen Hauptstadt Maskat stattfinden. mehr »

Großbritannien besorgt über Hafturteil gegen Juristin

03. November 2014
Das britische Außenministerium äußerte sich am Sonntag besorgt über ein in Teheran verhängtes Hafturteil gegen die britische Staatsbürgerin Ghoncheh Ghavami. mehr »

Sicherheitsbehörden sollen JournalistInnen ermahnt haben

31. Oktober 2014
Laut der Organisation „Reporter ohne Grenzen“(ROG) sollen iranische Sicherheitsbehörden einige JournalistInnen verwarnt haben, die über die jüngsten Säureattacken in der Stadt Isfahan berichtet hatten. mehr »

Parlament lehnt Wissenschaftsminister ab

30. Oktober 2014
Das iranische Parlament stimmte am Mittwoch gegen den von Präsident Hassan Rouhani vorgeschlagenen Kandidaten für das Wissenschaftsministeramt. 176 von 246 Abgeordneten lehnten Mahmoud Nili Ahmadabadi ab, berichteten iranische Nachrichtenagenturen. mehr »

Bleiben Sie informiert

  • Newsletter

    Ihre Email-Adresse für Updates

  • Facebook

  • RSS